Advertisement

Wasserfreie Schwefelsäure

  • August Karl von Krönig

Zusammenfassung

Die rauchende Schwefelsäure, deren Darstellung in § 172 beschrieben werden wird, ist eine Auflösung der festen wasserfreien Schwefelsäure in dem flüssigen Schwefelsäurehydrat, und man kann diese lose Verbindung durch die Formel H2O,SO3+xSO3 bezeichnen. Das Schwefelsäurehydrat hat einen beträchtlich hohen, die wasserfreie Schwefelsäure einen ziemlich niedrigen Siedepunkt. Die lose Verbindung beider Körper hat einen um so niedrigeren Siedepunkt, je mehr wasserfreie Schwefelsäure darin enthalten ist. Bei der Destillation der rauchenden Schwefelsäure verdampft, so lange der Siedepunkt der Flüssigkeit noch nicht sehr hoch gestiegen ist, reine wasserfreie Schwefelsäure.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1864

Authors and Affiliations

  • August Karl von Krönig

There are no affiliations available

Personalised recommendations