Advertisement

Dampfkessel

Feuerungstechnische Berechnungen
  • B. M. Konorski

Zusammenfassung

Bei der vollkommenen Verbrennung wird angenommen, daß in den Verbrennungsprodukten keine unverbrannten Gase sich befinden. Geht die vollkommene Verbrennung ohne Luftüberschuß vor sich, so bedeutet das, daß einem Kilogramm Brennstoff nur diejenige Luftmenge L (in m3) zugeführt wird, die seiner Zusammensetzung nach theoretisch nötig ist, um seine vollständige Verbrennung zu bewirken. Praktisch arbeitet man stets mit einem gewissen Luftüberschuß λ (wobei λ stets größer als 1 und etwa gleich 1,3 bis 2 ist), d. h. man führt einem Kilogramm Brennstoff die Luftmenge λL zu, die bei vollkommener Verbrennung immer größer als L ist. Ist jedoch λ < 1, so ist die Verbrennung unvollkommen, dem Brennstoff wird weniger Luft zugesetzt, als für seine Verbrennung nötig wäre, und in den Verbrennungsgasen befinden sich unverbrannte Gase, insbesondere Kohlenoxydgas.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • B. M. Konorski

There are no affiliations available

Personalised recommendations