Advertisement

Reinigung des Trinkwassers im Kleinen durch Hausfilter

  • J. König

Zusammenfassung

Dort, wo keine centralen Wasserleitungen vorhanden sind, oder wo man die Filtration im grossen noch unterstützen will, werden Hausfilter angewendet. Sie haben durchweg nicht Sand, sondern andere Stoffe als Filtermasse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Diese Filter werden von der Firma E. A. Knop in Minden (Westf.) geführt.Google Scholar
  2. 1).
    Veröffentl. a. d. Gebiet d. Militär-Sanitätswesens. Herausgegeben von der Med. Abtheil. d. Kgl. Preuss. Kriegsministeriums. Heft 9. Untersuchungen über Wasserfilter von Dr. Plagge, Berlin bei Aug. Hirschwald 1895.Google Scholar
  3. 2).
    Yierteljahrsschr. über die Fortschritte auf dem Gebiete der Chem. d. Nahrung s-mittel etc. 1888, 3, 308.Google Scholar
  4. 1).
    Die Firma H. Koch in Halle a. d. S. hat solche Filter aus präparirtem Kokspulver hergestellt.Google Scholar
  5. 1).
    Zeitschr. f. Hyg. 1891, 10, 145 u. 155.Google Scholar
  6. 1).
    Magdeb. Ztg. 1893, Nr. 384.Google Scholar
  7. 2).
    Zeitschr. f. Hyg. 1894, 17, 517.Google Scholar
  8. 3).
    Ebendort 1893, 14, 299.Google Scholar
  9. 1).
    Zeitschr. f. Nahrgsm., Hygiene, Waarenk. 1895, 9, 117.Google Scholar
  10. 2).
    Centrbl. f. Bakteriol. 1893, I. Abth., 14, 749.Google Scholar
  11. 3).
    Ebendort 1895, I. Abth., 16, 664.Google Scholar
  12. 4).
    Ebendort 662.Google Scholar
  13. 5).
    Veröffentl. a. d. Gebiet d. Sanitätswesens. Herausgegeben v. d. Med.-Abth. d. Kgl. Preuss. Kriegsministeriums. Heft 9.Google Scholar
  14. 1).
    Vergl. Finkeinburg in Centrbl. f. öffentl. Gesundheitspflege. Bonn 1886, 5, 24.Google Scholar
  15. 1).
    Ans Deutsche medic. Wochenschr. in: Deutsches Wochenbl. f. Gesundheitspflege und Bettungswesen. Berlin 1885, Nr. 7.Google Scholar
  16. 2).
    Zeitschr. f. Hyg. 1886, 1, 178.Google Scholar
  17. 3).
    Ueber solche Filter vergl. S. 176 u. ff.Google Scholar
  18. 1).
    Zeitschr. f. Hyg. 1890, 8, 48.Google Scholar
  19. 2).
    Revue internat. des falsific. 2, 33.Google Scholar
  20. 3).
    Zeitschr. f. Hyg. 1893, 14, 299.Google Scholar
  21. 4).
    Hyg. Rundsch. 1891, 1, 209.Google Scholar
  22. 5).
    Centrbl. f. Bacteriol. 1892, I. Abth., 12, 240.Google Scholar
  23. 6).
    Dieses hat vielleicht darin seine Ursache, dass Nährflüssigkeiten, welche schon einmal Typhusbacillen ernährt haben, für dieselben steril sind.Google Scholar
  24. 7).
    Nach Journ. Pharm. Chim. [5], 29, 159 in Chem. Centrbl. 1894, 65, I, 688.Google Scholar
  25. 1).
    Gesundh.-Ing. 1886, 9.Google Scholar
  26. 1).
    Centrbl. f. Bakteriol. 1892, I. Abth., 11, Nr. 17.Google Scholar
  27. 1).
    Fried. Breyer: Das Mikromembranfilter. Wien 1885. 3. Aufl. Zu beziehen durch die Membranfilter-Fabrik von Friedr. Breyer & Weyden. Wien Y. Marga-rethenhof 10.Google Scholar
  28. 2).
    Vertrieben von der Firma Gr. Arnold & Schirmer in Berlin.Google Scholar
  29. 3).
    Gesundh.-Ing. 1882, 5, 696 u. 1885, 8, 254.Google Scholar
  30. 1).
    Zu beziehen durch die Membranfilter-Fabrik von Friedr. Breyer & Weyden. Wien V, Margarethenhof 10.Google Scholar
  31. 1).
    Gesundh.-Ing. 1890, 13, 417. (Vergl. auch die Schrift des Erfinders, Ingenieur Friedrich Breyer in Wien: Die Gewinnung von sterilem Wasser in grösster Menge.)Google Scholar
  32. 2).
    Oesterr. Ungar. Zeitschr. f. Zuckerindustrie u. Landw. 1897, Heft II.Google Scholar
  33. 3).
    Vierteljahrsschr. üb. d. Fortschritte a. d. Gebiet d. Nahrgs.- u. Genussm. 1886, 1, 139.Google Scholar
  34. 4).
    Ebendort 1893, 8, 60.Google Scholar
  35. 1).
    Vierteljahrsschr. üb. d. Fortschritte a. d. Gebiete der Chemie d. Nahrungs- u. Genussmittel 1892, 7, 490.Google Scholar
  36. 1).
    Centrbl. f. Bakteriol. 1894, I. Abth., 15, 878.Google Scholar
  37. 1).
    Gesundh.-Ing. 1886, 9, 659.Google Scholar
  38. 2).
    Ebendort 1889, 12, 10.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1899

Authors and Affiliations

  • J. König

There are no affiliations available

Personalised recommendations