Zusammenfassung

Ist zur Bestimmung einer Gröfse eine Reihe von n unabhängigen, gleich genauen Beobachtungen ausgeführt worden und haben diese die Beobachtungsergebnisse λ1, λ2, λ3,….λ n geliefert, so haben wir nach den im § 13 aufgestellten Grundsätzen den wahrscheinlichsten Wert x der beobachteten Gröfse derart aus allen n Beobachtungsergebnissen zu bestimmen, dafs die Quadratsumme der wahrscheinlichsten Beobachtungsfehler v1, v2, v3, ….v n ein Minimum wird. Die wahrscheinlichsten Beobachtungsfehler ergeben sich als Abweichungen des wahrscheinlichsten Wertes x von den einzelnen Beobachtungsergebnissen nach

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1901

Authors and Affiliations

  • Otto Koll

There are no affiliations available

Personalised recommendations