Die theoretische Optik der Gullstrandschen Nernstspaltlampe für die Beobachtung der vorderen Augenhälfte

  • Leonhard Koeppe

Zusammenfassung

Nachdem wir so das Beobachtungsmstrumentarium der Gullstrandschen Nernstspaltlampe in seinem äußeren Aufbaue kennen gelernt haben, können wir des weiteren dazu übergehen, uns mit der theoretischen Optik der Gullstrandschen Nernstspaltlampe für die Beobachtung der vorderen Augenhälfte im fokalen Lichte zu beschäftigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2).
    Vgl. darüber meine Arbeit in der Zeitschr. f. ophth. Optik. H. 6. 1918.Google Scholar
  2. 2).
    In jüngster Zeit bestellten wir als Lichtquelle der Spaltlampe auch eine auf das Lampenstativ ohne weiteres aufzusetzende und entsprechend richtig justierte Mikrobogenlampe von Zeiß. Der verstellbare Spalt ist entsprechend kleiner in allen seinen Dimensionen gewählt, sonst ist die Anordnung der Kondensorlinsen etc. dieselbe. Als Wärmefilter wird dünne Kupfersulfatlösung in Kuvette benutzt; ferner passiert das Licht ebenfalls einen Revolverblendentubus, der eine leere Öffnung und je 3 rote, gelbe und blaue Farbfilterscheiben besitzt. Das Bogenlicht kommt in erster Linie bei der hier nicht besprochenen Polarisationsmikroskopie in Frage. Auf die Notwendigkeit seiner Einführung in die Beleuchtungsapparatur der Gullstrandschen Spaltlampe habe ich zuerst hingewiesen (Arch. f. Ophthal. 95. 3. S. 306. 1918).Google Scholar
  3. 1).
    Gullstrand, A., Über Astigmatismus etc. Drudes Annal. 18, 1905.Google Scholar
  4. 2).
    v. Rohr, M., Die Brille als optisches Instrument. Handb. v. Graefe-Sämisch, S. 59. 1911.Google Scholar
  5. 1).
    Erggelet, H., Klinische Befunde bei fokaler Beleuchtung mit der Gulls trandschen Nernstspaltlampe. Klin. Mon. f. A. Dezemberheft. 1914.Google Scholar
  6. 1).
    Zickendraht, Zit. n. Vogt, A., Zur Kenntnis der Alterskernvorderfläche etc. Klin. Mon. f. A. 61. 1918. Ferner: Vogt, A., Der hintere Linsenchagrin bei Verwendung der Gullstrandschen Spaltlampe. Klin. Mon. f. A. Mai 1919.Google Scholar
  7. 1).
    Vogt, A., Der hintere Linsenchagrin etc. Klin. Mon. f. A. Mai 1919.Google Scholar
  8. 1).
    Vogt, A., Arch. f. Ophth. 100. 1919; Klin. Mon. f. A. Mai 1919.Google Scholar
  9. 1).
    Vogt, A., Reflexlinien durch Faltg. spiegelnd. Grenzflächen etc. Arch. f. Ophth. 99. 1919.Google Scholar
  10. 1).
    Vogt, A., Klin. u. experim. Unters, etc. Zeitschr. f. A. 40. 4/5. 1918.Google Scholar
  11. 1).
    Vergl. dazu die Bemerkung auf S. 27.Google Scholar
  12. 2).
    Abbe, E., Ges. Abhandig. 1. 244–272. 1904.Google Scholar
  13. 2).
    Abbe, Carls Repert. 17. 197–224. 1881.Google Scholar
  14. 2).
    Abbe, Journ. Roy. Micr. Soc. 2. 1., S. 203–211. 1881.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Leonhard Koeppe
    • 1
  1. 1.Univ.-Augenklinik zu Halle A. S.Deutschland

Personalised recommendations