Kraftmessung und Bewegungsmessung bei nicht-periodischer Einwirkung

  • Karl Klotter

Zusammenfassung

In allen vorangegangenen Erörterungen hatten wir die Einwirkung auf das Gerät und damit die Störglieder in der Differentialgleichung als rein periodisch vorausgesetzt, so daß sie in Harmonische entwickelt werden konnten. Ferner haben wir uns (abgesehen von den Bemerkungen in der Ziff. 25) bei der Integration der Bewegungsdifferentialgleichungen jeweils nur um die von den einzelnen Harmonischen bewirkten partikularen Lösungsanteile gekümmert. Jetzt wollen wir nach dem Zusammenhang zwischen Einwirkung und Aufzeichnung auch bei nicht-periodischer Einwirkung fragen. Dabei betrachten wir wieder nur den partikularen Lösungsanteil, also die eigentliche erzwungene Schwingung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Koch, H. W., u. W. Zeller: Z. Geophys. Bd. 12 (1936) S. 220;Google Scholar
  2. Koch, H. W., u. W. Zeller: Verkehrstechnik Bd. 13 (1932) S. 290;Google Scholar
  3. Koch, H. W., u. W. Zeller: Z. techn. Phys. Bd. 14 (1933) S. 162;Google Scholar
  4. Koch, H. W., u. W. Zeller: Z. Instrumentenkde. Bd. 53 (1933) S. 64;Google Scholar
  5. E. Meyer u. W. Böhm: Elektr. Nachr.Techn. Bd. 12 (1935) S. 404.Google Scholar
  6. 1.
    E. Mettler und K. Triebnig: Mitt. Gutehoffn.-Hütte-Konzern Bd. 7 (1939) S. 231.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1943

Authors and Affiliations

  • Karl Klotter
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule BerlinBerlin NW 87Deutschland

Personalised recommendations