Advertisement

Lichtelektrische Elektronenemission der Metalle

  • Otto Klemperer

Zusammenfassung

Die Elektronenemission der Metalle unter der Einwirkung des ultravioletten bzw. sichtbaren Lichtes wird als lichtelektrischer Effekt oder als Photoeffekt bezeichnet. Wir interessieren uns hier für den lichtelektrischen Elementarprozeß, welcher in der Energie- und Impulsübertragung vom Lichtquant auf das Elektron und dem daraus folgenden Austritt des Elektrons aus dem Metall besteht; im Zusammenhang damit wollen wir z.B. nach der Wahrscheinlichkeit eines solchen Elementarprozesses sowie nach den Geschwindigkeiten und Richtungen der emittierten Elektronen fragen. Von den Anwendungsmöglichkeiten der lichtelektrischen Elektronenemission und von speziellen licht elektrischen Zellen2 soll hier nicht die Rede sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 2.
    Zusammenfassend: H. Simon U. R. Suhrmann: Lichtelektrische Zellen und ihre Anwendung. Berlin 1932. — R. Fleischer U. H. Teichmann: Die lichtelektrische Zelle und ihre Herstellung. Dresden 1932.Google Scholar
  2. 3.
    Marx, E., U. K. Lichtenecker: Ann. Physik Bd. 41 (1913) S. 124. — Lawrence, E. O., u. J. W. Beams: Physic. Rev. Bd. 32 (1928) S. 478. — Die Verzögerungszeiten sind nachweislich kleiner als 10--8 sec.Google Scholar
  3. 5.
    Einstein, A.: Ann. Physik Bd. 17 (1905) S. 132.CrossRefADSGoogle Scholar
  4. 6.
    Lenard, P.; Ann. Physik Bd. 8 (1902) S. 149.CrossRefADSGoogle Scholar
  5. 7.
    Ladenburg, E.: Verh. dtsch. physik. Ges. Bd. 9 (1907) S. 504.Google Scholar
  6. 8.
    Millikan, R. A.: Physic. Rev. Bd. 7 (1916) S. 18 u. 355; Physik. Z. Bd. 17 (1916) S. 218. — Lukirsky, P., U. S. Prilezaev: Z. Physik Bd. 49 (1928) S. 236.Google Scholar
  7. 1.
    Meyer, E., U. W. Gerlach: Ann. Physik Bd. 45 (1914) S. 177. — Taubes, S.: Ebenda Bd. 76 (1925) S. 629. —Yang, V. C.: Ebenda Bd. 76 (1925) S. 333. — Lukirsky, P., N. Gudris u. L. Kulikowa: Z. Physik Bd. 37 (1926) S. 308.Google Scholar
  8. 2.
    Die Photoelektronen müssen eine endliche Anfangsgeschwindigkeit besitzen, um aus dem Anziehungsbereich des Partikelchens zu entkommen. Näheres bei E. Meyer U. W. Gerlach: a. a. O.Google Scholar
  9. 3.
    Bauer, H.: Z. Physik Bd. 71 (1931) S. 532.CrossRefADSGoogle Scholar
  10. 4.
    Ives, H. E., u. A. R. Olpin: Physic. Rev. Bd. 34 (1929) S. 117.Google Scholar
  11. 1.
    Siehe Kap. 20 und Kap. 22. Die langsamen Photoelektronen verlieren entweder ihre ganze Energie (Absorption) oder plötzlich einen wesentlichen Teil davon; nie findet man allmähliche Aufzehrung ihrer Energie.Google Scholar
  12. 2.
    Ramsauer, C.: Ann. Physik Bd. 45 (1914) S. 961 u. 1121. — Klemperer, O.: Z. Physik Bd. 16 (1923) S. 280.Google Scholar
  13. 3.
    Unter vielen anderen siehe hauptsächlich: O. W. Richardson U. K. T. Compton: Philos. Mag. Bd. 24 (1912) S. 41. — P. Lukirsky U. S. Prilezaev: a. a. O.Google Scholar
  14. 4.
    Die Absolutwerte der Geschwindigkeiten sind hier gegen die Abszissenwerte um die Größe der Kontaktspannung verschoben, welche sich dem angelegten elektrischen Feld überlagert.Google Scholar
  15. 1.
    Richardson, O. W., U. K. T. Compton: Philos. Mag. Bd. 24 (1912) S. 575.Google Scholar
  16. 2.
    Obenerwähnte Einsteinsche Gleichung.Google Scholar
  17. 3.
    Zeichnet man die Kurven so auf, daß die Maxima der Mengen und die Maxima der Geschwindigkeiten auf den gleichen Betrag reduziert werden, so ergibt sich bei genauer Betrachtung keine universelle Form der Kurve.Google Scholar
  18. 4.
    Lukirsky, P., u. S. Prilesaev: a. a. O. — Herold, F.: Ann. Physik Bd. 85 (1928) S. 587. — Bennewitz, W.: Ebenda Bd. 83 (1927) S. 913.Google Scholar
  19. 5.
    Klemperer, O.: a. a. O.Google Scholar
  20. 6.
    Kluge, J.: Ann. Physik Bd. 82 (1927) S. 432.CrossRefADSGoogle Scholar
  21. 7.
    Lukirsky, P., u. S. Priležaev: a. a. O.Google Scholar
  22. 1.
    Lukirsky, P., U. S. Priležaev: a. a. O. — Herold, F.: a. a. O.Google Scholar
  23. 2.
    Gardener, W.: Physic. Rev. Bd. 8 (1916) S. 70. — Ives, H., H. R. Olpin U. A. L. Johnsrud: Ebenda Bd. 32 (1928) S. 57 fanden kleine Abweichungen von der obenerwähnten Verteilung bei der Belichtung von Na und K mit polarisiertem Licht.Google Scholar
  24. 3.
    Partsch, A., U. W. Hallwachs: Ann. Physik Bd. 41 (1913) S. 247.CrossRefADSGoogle Scholar
  25. 1.
    Suhrmann, R.: Z.Physik Bd. 35 (1925) S. 63.CrossRefADSGoogle Scholar
  26. 2.
    Warner, A. H.: Physic. Rev. Bd. 33 (1929) S. 815 und Bd. 38 (1931) S. 1871 (am Wolfram).Google Scholar
  27. 1.
    Elster, J., U. H. Geitel: 1891. — Pohl, R., U. P. Pringsheim: Verh. dtsch. physik. Ges. Bd. 11 (1909) S. 715 und Bd. 12 (1910) S. 215. — Suhrmann, R., U. H. Theissing: Z. Physik Bd. 52 (1928) S. 453.Google Scholar
  28. 2.
    Das kleine Maximum in unserer Kurve kommt wohl nur dadurch zustande, daß die Bedingung der parallelen Orientierung des elektrischen Vektors in bezug auf die Oberfläche des Metalls infolge von Oberflächenrauhigkeiten nicht ganz streng erfüllt ist.Google Scholar
  29. 3.
    Pohl, R., U. P. Pringsheim: Elster- und Geitel-Festschrift 1915. — Döpel, R.: Z. Physik Bd. 33 (1925) S. 237.Google Scholar
  30. 4.
    Gross, F.: Z.Physik Bd. 6 (1921) S. 361.Google Scholar
  31. 1.
    Ives, H. E.: Astrophysik J. Bd. 60 (1924) S. 209. — Suhrmann, R., U. H. Theissing: Z. Physik Bd. 55 (1929) S. 701.ADSGoogle Scholar
  32. 2.
    Campbell, N. R.: Phüos. Mag. Bd. 6 (1928) S. 663. — Koller, L. R.: Physic. Rev. Bd. 36 (1930) S. 1639 (Alkali auf Oxyde des Cu bzw. Ag). — Boer, J. H., U. M. C. Teves: Z.Physik Bd. 65 (1930) S. 489 (Zäsium auf Zäsiumoxyd bzw. Zäsiumfluorid).Google Scholar
  33. 3.
    Olpin, A. R.: Physic. Rev. Bd. 36 (1930) S. 251; Bd. 38 (1931) S. 1745. — Suhrmann, R.: Physik. Z. Bd. 29 (1928) S. 811; Bd. 30 (1929) S. 939; Bd. 32 (1931) S. 929. — Fleischer, R.: Ann. Physik Bd. 82 (1927) S. 75, 243.CrossRefADSGoogle Scholar
  34. 4.
    Suhrmann, R. und A. Schallamach: Z. Physik Bd. 79 (1932) S. 153. — Brady, J. J.: Physic. Rev. Bd. 41 (1932) S. 613.Google Scholar
  35. 1.
    Fleischmann, R.: Nachr. d. Gesellsch. d. Wiss. zu Göttingen (1932) S. 252.Google Scholar
  36. 2.
    Wo die Photoelektronen am „leichtesten“ befreit werden können, ist die Lichtabsorption am stärksten.Google Scholar
  37. 3.
    Suhrmann, R.: Physik. Z. Bd. 32 (1931) S. 929.Google Scholar
  38. 4.
    Fleischer, R.: Physik. Z. Bd. 32 (1931) S. 217.Google Scholar
  39. 5.
    Manchmal treten an sensibilisierten Oberflächen mehrere selektive Maxima auf. Vgl. Olpin: a. a. O.Google Scholar
  40. 6.
    Siehe z. B. J. Elster U. H. Geitel: Physik. Z. Bd. 11 (1910) S. 257. — R. Suhrmann u. H. Theissing: Z. Physik.Bd. 52 (1928) S. 453. — R. Fleischer U. H. Teichmann: Ebenda Bd. 61 (1930) S. 227. — P. Lukirsky U. S. Rijanoff: Ebenda Bd. 75 (1932) S. 75.Google Scholar
  41. 7.
    Untersuchung derartiger hydrierter Oberflächen durch Elektronenbeugung: W. Kluge u. E. RUPP: Physik. Z. Bd. 32 (1931) S. 163; Z.Physik Bd. 77 (1932) S. 82.Google Scholar
  42. 8.
    Pohl, R., U. P. Pringsheim: Yerh. dtsch. physik. Ges. Bd. 15 (1913) S. 173.Google Scholar
  43. 1.
    K. Göggel: Ann. Physik Bd. 67 (1922) S. 301. — H. Gothel: Ebenda Bd. 9 (1931) S. 865.Google Scholar
  44. 2.
    Fröhlich, H.: Ann. Physik Bd. 7 (1930) S. 103; Z. Physik Bd. 75 (1932) S. 539. — Tamm, J., U. S. Schubin: Z.Physik Bd. 68 (1931) S. 97.Google Scholar
  45. 1.
    Fowler, R. H.: Proc. Roy. Soc., Lond. Bd. 128 (1930) S. 123. — Frenkel, J.: Physic. Rev. Bd. 38 (1931) S. 315. — Olpin, A. R.: Ebenda Bd. 38 (1931) S. 1745.CrossRefADSGoogle Scholar
  46. 2.
    Suhrmann, R.: Z.Physik Bd. 33 (1925) S. 63; Bd. 54 (1929) S. 99.CrossRefADSGoogle Scholar
  47. 3.
    Roy, S. C.: Proc. Roy. Soc., Lond. Bd. 112 (1926) S. 599.CrossRefADSGoogle Scholar
  48. 4.
    Richardson, O. W.: Philos. Mag. Bd. 23 (1912) S. 594; Bd. 27 (1914) S. 476. — Wilson, W.: Proc. Roy. Soc., Lond. Bd. 93 (1917) S. 359. — ROY, S. C.: Philos. Mag. Bd. 50 (1925) S. 250.Google Scholar
  49. 1.
    Vgl. Abb. 57 in Kap. 6.Google Scholar
  50. 2.
    Fowler, R. H.: Physic. Rev. Bd. 38 (1931) S. 45.CrossRefMATHADSGoogle Scholar
  51. 3.
    Du Bridge, L. A.: Physic. Rev. Bd. 39 (1932) S. 108; dort sind numerische Tabellen und Kurven über den Verlauf der Funktion F zu finden.Google Scholar
  52. 4.
    Ives, H. E., u. A. L. Johnsrud: J. opt. Soc. Amer. Bd. 11 (1925) S. 565 (am Kalium). — Winch, R. P.: Physic. Rev. Bd. 37 (1931) S. 1269 (Ag). — Warner, A. H.: Ebenda Bd. 38 ( 1931 ) S. 1871 ( Wolfram).Google Scholar
  53. 1.
    Ives, H. E., u. A. L. Johnsrud: Astrophysik J. Bd. 60 (1924) S. 231.Google Scholar
  54. 2.
    Temperaturabhängigkeit der langwelligen Grenze bei Alkalihäuten wurde von R. Suhrmann und H. Theissing: Z. Physik Bd. 73 (1932) S. 709 untersucht.Google Scholar
  55. 3.
    Lawrence, E. O., U. B. L. Linförd: Physic. Rev. Bd. 34 (1929) S. 1492; Bd. 36 (1930) S. 482. — Linford, B. L.: Ebenda Bd. 36 (1930) S. 1100. — Huxford, W. S.: Ebenda Bd. 38 (1931) S. 379.CrossRefADSGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Otto Klemperer
    • 1
  1. 1.Universität KielDeutschland

Personalised recommendations