Allgemeiner Verlauf einer aseptischen Operation

  • O. Kleinschmidt
Chapter

Zusammenfassung

Die Operation. Bei Allgemeinnarkose gibt der Narkotiseur das Zeichen zum Anfang der Operation; schläft der Kranke noch nicht fest, so soll der Operateur nicht drängen, um den Kranken nicht in Gefahr zu bringen. Operateur und Assistenten müssen vollständig fertig sein und die instrumentierende Schwester muß ihre Instrumente auf ihrem Instrumententisch, der möglichst nahe an das Operationsfeld heranzubringen ist, geordnet haben. Die Instrumentenschwester steht in der Regel dem Operateur auf der anderen Seite des Kranken gegenüber. Wenn voraussichtlich viele Instrumente gebraucht werden, so soll die Operationsschwester noch einen oder mehrere Tische in ihrer Nähe haben, um auf dem eigentlichen Instrumententisch Platz zum Ablegen der Instrumente zu behalten. Wird ein elektrisch betriebener Bohrer oder eine Fräse gebraucht, so müssen auch diese vollständig fertig steril eingepackt bereit stehen und vor Beginn der Operation noch einmal auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Vor Beginn des Hautschnittes sind noch einmal die Lichtverhältnisse zu prüfen, evtl. der Tisch zu drehen, so daß von Beginn an das günstigste Licht auf das betreffende Operationsgebiet fällt. Spielt sich der operative Eingriff in der Tiefe ab, so ist auch die Stirnlampe für den Operateur bereitzuhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • O. Kleinschmidt
    • 1
  1. 1.Chirurgischen AbteilungStädtischen KrankenhausesWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations