Advertisement

Fehler in der Bleicherei

Zusammenfassung

Mit mannigfachen Schwierigkeiten und Schäden hat der Bleicher zu rechnen. Zwar ist der Ursprung der Fehler recht häufig nicht in der Bleicherei, sondern in der Weberei oder anderweitig zu suchen, da die zum Bleichen gegebene Rohware aus minderwertigen Rohstoffen hergestellt war oder sie die Schäden bereits aufwies. Diese Mängel treten erst in der fertigen Bleichware oder beim Ausfärben des vorgebleichten Gewebes und beim späteren Gebrauch der Wäsche voll und ganz in Erscheinung. Andererseits können in der Bleicherei nicht beobachtete Fehler, welche unbedingt zu Lasten des Bleichers gehen, sich nachträglich beim Appretieren, Ausfärben oder Tragen der Wäsche herausstellen. In der Technik neigt man im allgemeinen gern dazu, stets dem Bleicher die Schuld zuzumessen, wenn es Schwierigkeiten gibt. Der Weber möchte ohne weiteres voraussetzen, daß in der Weberei entstandene Flecke vom Bleicher wieder völlig zu beseitigen sind, da dieser ja mit „Chlor“ arbeitet. Und weil der Bleicher mit Chlor gearbeitet hat, ist der Appreteur oder Färber wieder bereit, bei etwaigen Unregelmäßigkeiten die Veranlassung in einer fehlerhaften Bleiche zu suchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • W. Kind
    • 1
  1. 1.Abteilungsvorsteher an der Preußischen Höheren Fachschule für Textilindustrie in Sorau N/L.Poland

Personalised recommendations