Der Feldunterbrecher

  • Erich Jasse

Zusammenfassung

An verschiedenen Stellen, so in Abb. 20, 46, 47, wurden in den Schaltbildern Wider-stände eingezeichnet, die dazu dienten, die Erregerwicklung vom Netz abzuschalten; sie wurde über diese Widerstände kurzgeschlossen. Diese Widerstände werden daher auch kurz „Feldunterbrecher“ genannt; genau genommen schließt allerdings dieser Name auch den zugehörigen Schalter mit ein, wie er etwa in Abb. 20 gezeichnet ist. Häufig wird aber ein besonderer Schalter gar nicht gebraucht, da der Widerstand gleich in den Regler eingebaut wird; die Abschaltung des Feldes erfolgt dann mittels der Reglerkurbel. Bezüglich des Schalters sei hier nur folgendes erwähnt. Sein Aufbau muß derart sein, daß der Erregerkreis keinesfalls unterbrochen wird, ehe der Widerstand sicher mit dem Feld verbunden ist. Öffnen sich die Kontakte des Feldschalters, ehe der Widerstand angeschlossen ist, so bildet sich ein Lichtbogen, und dieser ist durchaus nicht unerwünscht. Er bildet nämlich selbst einen Widerstand, so daß der eigentliche Schutzwiderstand entlastet wird und nicht die volle Netzspannung auszuhalten hat. Von dieser Wirkung des Lichtbogens wollen wir jedoch bei der Berechnung des Widerstandes absehen und diese unter der Annahme durchführen, daß das Feld erst über den Widerstand geschlossen wird, ehe die Lostrennung vom Netz erfolgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • Erich Jasse
    • 1
  1. 1.Mülheim-RuhrDeutschland

Personalised recommendations