Zusammenfassung

Die Unmöglichkeit ausführlicherer Darstellung der Skeletanatomie der kleinen Laboratoriumstiere an dieser Stelle bedingt die Beschränkung auf die Auswahl bestimmter, beim experimentellen Arbeiten besonders zu beachtender Punkte. Ihre Kenntnis mag vielleicht zur Verhütung von Mißdeutungen, insbesondere von Röntgenbildern beitragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ackerknecht, E.: Joests Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie der Haustiere, Bd. 4, Berlin 1925Google Scholar
  2. Arndt, H. J.: (a) Die generalisierten Skeleterkrankungen der Haussäugetiere im Lichte neuerer Forschungsergebnisse. Berl. tierärztl. Wschr. 1923, Nr 51Google Scholar
  3. Zur Pathologie systematisierter Knochenerkrankungen der Haussäugetiere. 89. Verslg Ges. dtsch. Naturforsch. Düsseldorf 1926. Dtsch. tierärztl. Wschr. 34, 760 (1926)Google Scholar
  4. Arnold, J.: Die Abscheidung des indigoschwefelsauren Natrons im Knorpelgewebe. Virchows Arch. 73, 125 (1878)CrossRefGoogle Scholar
  5. Aron u. Gralka: Stützgewebe und Integumente der Wirbeltiere. Handbuch der Biochemie von Oppenheimer, 2. Aufl. Bd. 4, S. 222. 1925.Google Scholar
  6. Blank, E.: Die Knickschwänze der Mäuse. Arch. Entw.mechan. 42, 333 (1917)Google Scholar
  7. Braun u. Becker: Kaninchenkrankheiten und deren rationelle Behandlung. Leipzig 1919Google Scholar
  8. Burckhardt, H.: Knochenregeneration. Beitr. klin. Chir. 137, 63 (1926)Google Scholar
  9. Buergi, M.: Die Staphylokokkeninfektion bei den Hasen. Zbl. Bakter. I 39, 559 (1905)Google Scholar
  10. (a).
    Christeller, E.: (a) Die Formen der Ostitis fibrosa und der verwandten Knochenerkrankungen der Säugetiere usw. Erg. Path. 20 II 1 (1922)Google Scholar
  11. (b).
    Referat über die Osteodystrophia fibrosa. Verh. dtsch. path. Ges. 21. Tagg Freiburg 1926, 7Google Scholar
  12. Cobbet: zit. nach Seifried Google Scholar
  13. Cohrs, P.: Gelenke in Joests Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie der Haustiere. Bd. 5, S. 585. Berlin 1929Google Scholar
  14. Conrow, S.: Taillessness in the rat. Anat. Rec. 9, 777 (1915)CrossRefGoogle Scholar
  15. Corsy: Absence congénitale de la queue chez un rat. C. r. Soc. Biol. Paris 64, 987 (1903)Google Scholar
  16. Dawson, A. B. and Spark: The fibrons transformation and architecture of the costal eartilage of the albino rat. Amer. J. Anat. 42, 109 (1928)CrossRefGoogle Scholar
  17. Demeter, J. u. J. Màtyas: Mikroskopische vergleichend-anatomische Studien am Röhrenknochen usw. Z. Anat. u. Entw.gesch. 87, 45 (1928)CrossRefGoogle Scholar
  18. Donaldson, H. H.: The rat. 2. Ed. Philadelphia 1924Google Scholar
  19. Donaldson, H. H. and S. Conrow: Quantitative studies on the growth of the skeleton of the albino rat. Amer. J. Anat. 26, 237 (1919)CrossRefGoogle Scholar
  20. Duerst, J. U.: Vergleichende Untersuchungsmethoden am Skelet bei Säugern. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, Abt. VII, H. 2, S. 125. 1926Google Scholar
  21. Erdheim, J.: Rhachitis und Epithelkörperchen. Denkschr. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. 90, 363 (1914)Google Scholar
  22. Flexner, S. u. J. W. Jobling: Infiltrierendes und Metastasen bildendes Sarkom der Ratte. Zbl. Path. 18, 257 (1907)Google Scholar
  23. Fraenkel, E.: Infantiler Skorbut (Moeller-Barlow-sche Krankheit)Henke-Lubarschs Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie, Bd. 2, Teil 1, S. 222. 1929Google Scholar
  24. Franke, G.: Über Wachstum und Verbildungen des Kiefers usw. Z. Laryng. usw. 10, 187 (1922)Google Scholar
  25. Fujihira, S.: Die Knochenveränderungen bei rezidivierender experimenteller MoELLER-BARLOWScher Krankheit. Z. exper. Med. 45, 106 (1925)CrossRefGoogle Scholar
  26. Gerhardt, U.: Das Kaninchen. Leipzig 1909Google Scholar
  27. Gerlach, F.: Die praktisch wichtigen Spontaninfektionen der Versuchstiere. Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, Bd. 9, S. 497.1928Google Scholar
  28. Gley et Charrin: Le squelette d’un lapin présentant l’aspect du rachitisme. C. r. Soc. Biol. Paris X. s. 3, 409 (1896)Google Scholar
  29. Grafenberger: Zit. nach Aron und Gralka Google Scholar
  30. Gruenberg: Ein labyrinthogener Subduralabsceß beim Kaninchen. Beitr. Anat. usw. Ohr usw. 21, 377 (1924)Google Scholar
  31. Gyoergy, P.: Die Behandlung und Verhütung der Rhachitis und Tétanie usw. Erg. inn. Med. 36, 752 (1929)Google Scholar
  32. v. Hansemann: Über abnorme Rattenschädel. Arch. f. Physiol. 1904, 376Google Scholar
  33. Hoennicke: Demonstration eines Kaninchens mit experimenteller puerperaler Osteomalacie. Dtsch. med. Wschr. 1906, 166Google Scholar
  34. Holst u. Froehlich: Über experimentellen Skorbut. Z. Hyg. 72, 1 (1912)Google Scholar
  35. Holz: Über Rhachitis beim Hunde, Hasen und Reh. Verh. Ges. Kinderheilk. 23. Tagg Stuttgart 1906, 188Google Scholar
  36. Ingier, A.: Beiträge zur Kenntnis der BARLOwschen Krankheit. Frankf. Z. Path. 14, 1 (1913)Google Scholar
  37. Jakob, H.: Mitteilungen, aus der Klinik für kleine Haustiere zu Utrecht. Berl. tierärztl. Wschr. 1915, Nr 41, 483Google Scholar
  38. Joest, E.: Spezielle pathologische Anatomie der Haustiere, Bd. 1. Berlin 1919Google Scholar
  39. Jores, L.: Experimentelle Untersuchungen über die Einwirkung mechanischen Druckes auf den Knochen. Beitr. path. Anat. 66, 433 (1920)Google Scholar
  40. Kihn, B.: Zur pathologischen Anatomie der experimentellen Avitaminosen. In Stepp und Gyoergy: Avitaminose und verwandte Krankheitszustände. Berlin 1927Google Scholar
  41. Kleinkuhnen, J.: Über spontane und Impfsarkome beim Meerschweinchen. Vet. Med. Diss. Hannover 1916Google Scholar
  42. Korschelt, E.: Lebensdauer, Altern und Tod, 3. Aufl. Jena 1924Google Scholar
  43. Korschelt, E. u. H. Stock: Geheilte Knochenbrüche bei wildlebenden und in Gefangenschaft gehaltenen Tieren. Berlin 1928Google Scholar
  44. Krause, W.: Die Anatomie des Kaninchens, 2. Aufl. Leipzig 1884Google Scholar
  45. Landing, H. A.: Beiträge zur Altersanatomie des Kaninchenskelets. Uppsala Läk.för. Förh. 28 (1922)Google Scholar
  46. Landois, H.: Zit. nach E. Blank Google Scholar
  47. Lévy, E.: Métastases calcaires classiques revelant une maladie ossene chez le lapin. Arb. path. Inst. Tübingen 6 II, 555 (1908)Google Scholar
  48. Lewin, Ph. u. E. B. Jenkinson: Chondrogenesis imperfecta. Achondroplasia. Chondrodystrophia fetalis usw Zit. nach M. B. Schmidt 1929Google Scholar
  49. Lexer, E.: Osteomyelitisexperimente mit einem spontan beim Kaninchen vorkommenden Eitererreger. Arch. klin. Chir. 52, 592 (1896)Google Scholar
  50. Lobeck, E.: Über experimentelle Rhachitis an Ratten. Frankf. Z. Path. 30, 402 (1924)Google Scholar
  51. Lubarsch, O.: Über spontane Impfsarkome bei Meerschweinchen. Z. Krebsforschg 16, 315 (1919)CrossRefGoogle Scholar
  52. Meckel, J. F.: System der vergleichenden Anatomie. Teil 2, Abt. 2. Halle 1825Google Scholar
  53. (a).
    Morpurgo, B.: (a) Über eine infektiöse Form der Knochenbrüchigkeit bei weißen Ratten. Verh. path. Ges. 3. Tgg 1900, 40 u. Beitr. path. Anat. 28, 620 (1900)Google Scholar
  54. (b).
    Durch Infektion hervorgerufene malacische und rhachitische Skeletveränderungen an jungen weißen Ratten. Zbl. Path. 18, 113 (1902)Google Scholar
  55. (c).
    Über die infektiöse Osteomalacie und Rhachitis der weißen Ratte. Verh. dtsch. path. Ges. 11. Tagg Dresden 1907, 282Google Scholar
  56. Olt u. Stroese: Wildkrankheiten und ihre Bekämpfung. Neudamm 1914Google Scholar
  57. Pick, L.: Die indikatorische Bedeutung der Kalkmetastase für den Knochenabbau. Berl. klin. Wschr. 1917, Nr 33, 797Google Scholar
  58. Poulsson, E. and H. Loevenskiold: The quantitative determination of vitamin D. Biochem. J. 22, 135 (1928).PubMedGoogle Scholar
  59. Raebiger, H. u. M. Lerche: Ätiologie und pathologische Anatomie der hauptsächlichsten Spontanerkrankungen des Meerschweinchens. Erg. Path. 21, II 686 (1926)Google Scholar
  60. Roessle, R.: Untsrsuchungen über Knochenhärte. Beitr. path. Anat. 77, 174 (1927)Google Scholar
  61. Sandig: Aktinomykose bei einem Kaninchen. Tierärztl. Rdsch. 1924, 65Google Scholar
  62. Schimmelbusch u. MuEHSAM: Über eine spontane eitrige Wundinfektion der Kaninchen. Arch. klin. Chir. 52, 76 (1896)Google Scholar
  63. Schmidt, M. B.: Rhachitis und Osteomalacie. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie von Henke-Lubarsch, Bd. 9, 1. Teil, S. 1. 1929Google Scholar
  64. (a).
    Schmorl, G.: (a) Über ein pathogènes Fadenbakterium. Dtsch. Z. Tiermed. 17, 375 (1891)Google Scholar
  65. (b).
    Verh. dtsch. path. Ges. 11. Tagg Dresden 1907, 286Google Scholar
  66. (a).
    Schultz, O.: (a) Die D-Vitamineinheit. Z. Kinderheilk. 46, 449 (1929)CrossRefGoogle Scholar
  67. (b).
    Experimentelle Rhachitis bei Ratten. 3., 4. und 7. Mitt. Arch. Tierheilk. 59, 240; 60, 259 u. 273 (1929).Google Scholar
  68. Schultze, W. H.: Beobachtungen an einem transplantablen Kaninchensarkom. Verh. dtsch. path. Ges. 16. Tagg Marburg 1913, 358Google Scholar
  69. Seifried, O.: Die wichtigsten Krankheiten des Kaninchens. Erg. Path. 22 I, 432 (1927)Google Scholar
  70. Spark, Ch. and B. Dawson: The order and time of appearance of centres of ossification in the fore and hind Limbs of the albino rat. Amer. J. Anat. 41, 411 (1928)CrossRefGoogle Scholar
  71. Stoelztner, W.: Pseudorhachitische Krankheitszustände. Schr. Königsberg. gelehrte Ges., Naturwiss. Kl. 4, 29 (1928)Google Scholar
  72. Strong, R. M.: The order, time and rate of ossification of the albino rat … skeleton. Amer. J. Anat. 36, 313 (1925)CrossRefGoogle Scholar
  73. (a).
    Sustmann: Aktinomykose beim Kaninchen. Tierärztl. Rdsch. 1913, Nr 13, 135Google Scholar
  74. (b).
    Etwas über Kaninchenkrankheiten und deren Behandlung. Dtsch. tierärztl. Wschr. 1921, 247Google Scholar
  75. Tullberg, T.: Über das System der Nagetiere. (Nova acta Uppsalensia.) Uppsala 1899/1900Google Scholar
  76. Voit, M.: Das Primordialkranium des Kaninchens unter Berücksichtigung der Deckknochen. Arb. anat. Inst. 38, 427 (1909)Google Scholar
  77. Weber, M.: Die Säugetiere, Bd. 1 u. 2. Jena 1927 u. 1928Google Scholar
  78. Weidenreich, F.: Knochenstudien. Z. Anat. u. Entw.gesch. 69 I, 382 (1923)CrossRefGoogle Scholar
  79. Weiske, H.: Zit. nach Aron und Gralka Google Scholar
  80. Wildt, E.: Zit. nach Aron und Gralka Google Scholar
  81. Zschiesche, A.: Krankheiten des Wildes. Berl. tierärztl. Wschr. 1915, Nr 52, 618Google Scholar
  82. Zumpe, A.: Knochen. In Joests Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie der Haustiere Bd. 5, 2; S. 677. Berlin 1929Google Scholar
  83. Zuern: Die Krankheiten der Kaninchen. Leipzig 1894Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • H. J. Arndt
    • 1
  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations