Der nationalsozialistische Staat als Führer der Wirtschaft

  • Paul Hövel

Zusammenfassung

Schon Friedrich List hat gegen die klassische Wirtschaftstheorie eingewandt, daß diese nicht berücksichtige, „wie die produktive Kraft aller Individuen zum großen Teil durch die sozialen und politischen Zustände der Nation bedingt ist5“. Die nationalsozialistische Bewegung, die das Volk als letzten irdischen Wert setzt und alle Bereiche menschlichen Lebens planend so gestaltet, daß sie der Erhaltung und Sicherung des Volkes dienen, hat die Listsche Lehre von den produktiven Kräften zur Grundlage der staatlichen Wirtschaftspolitik gemacht. Nicht nur für Gegenwart soll Mangel verhütet werden, sondern mindestens ebenso wichtig ist es, für zukünftige Entwicklung vorzusorgen.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1935

Authors and Affiliations

  • Paul Hövel
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations