Zusammenfassung

Die 24stündige Harnmenge, die in einem sauberen Gefäß gesammelt werden soll, eignet sich meist am besten zur Analyse. Wird zur Untersuchung des Harnsedimentes nur eine Probe des Sammelharns abgeliefert, so erkundigt man sich, ob vor Entnahme der Probe eine gute Durchmischung der gesamten Harnmenge vorgenommen wurde. Bei Nierenkrankheiten ist oft die getrennte Untersuchung des Morgen- und Abendharns zweckmäßig. Wird eine orthostatische Albuminurie vermutet, so ist der im Liegen entleerte Morgenharn und der nach dem Aufstehen ausgeschiedene Harn zu untersuchen. Zur Erkennung von Phosphaturie sowie echter Bakteriurie eignet sich nur frisch entleerter Harn.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Ph. Horkheimer
    • 1
  1. 1.Apotheker des städtischen Krankenhauses NürnbergDeutschland

Personalised recommendations