Die Gleichstrommaschine als Motor

  • K. Hoerner

Zusammenfassung

Legen wir bei der Maschine der Abb. 230 auch die Ankerwicklung über einen Regelwiderstand an die fremde Stromquelle und halten den Läufer zunächst fest, so können wir uns davon überzeugen, daß zwischen den beiden stromdurchflossenen Wicklungen ein Drehmoment entsteht. Die Stärke dieses Momentes können wir bei stillstehender Maschine willkürlich durch Änderung des dem Anker vorgeschalteten Widerstandes vergrößern; wir wissen bereits, daß es sich proportional der Liniendichte und dem Ankerstrom ändert (Gleichung 146).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • K. Hoerner
    • 1
  1. 1.Köln-LindenthalDeutschland

Personalised recommendations