Lage- und Bewegungssinne

  • Rudolf Höber
Part of the Lehrbuch der Physiologie des Menschen book series (LP)

Zusammenfassung

In diesem letzten Kapitel der Sinnesphysiologie handelt es sich um die Funktion von Organen, Welche dem Zentralnervensystem weniger von der Außenwelt Kenntnis geben als von Zuständen und Vorgängen an unserem eigenen Körper; wir können also von propriozeptiven Erregungen (s. S. 392) sprechen, welche sie vermitteln, und sie darum dem Schmerzsinn, dem Kälte- und dem Wärmesinn an die Seite stellen, soweit diese gleichfalls auf innerliche Veränderungen hin ansprechen. Eigenartig ist, daß manche dieser Sinnesorgane nur höchst undeutliche Empfindungen verursachen, ja teil-weise sogar gar keine, so daß wir dann ihre Bedeutung nur an den motorischen Effekten ihrer Erregung erkennen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Rudolf Höber
    • 1
  1. 1.University of PennsylvaniaPhiladelphiaUSA

Personalised recommendations