Advertisement

Wechselwirkung zwischen feuchten Gasen und Gut

  • M. Hirsch

Zusammenfassung

Bei dem Wärmeaustausch zwischen feuchten Gasen und tropfbaren Flüssigkeiten tritt von dem Gas in die Flüssigkeit stündlich eine Wärmemenge über, deren fühlbarer Betrag
$$Q_t = F \cdot \alpha \left( {t - t} \right)$$
(27)
und deren Dampfanteil
$$Q' = F \cdot \alpha '\left( {P_D - \mathfrak{P}} \right)$$
(28)
entspricht. Die gesamte an die Flüssigkeit stündlich übertragene Wärme beträgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 5.
    Gröber: Die Grundgesetze der Wärmeleitung und des Wärmeüberganges. Berlin: Julius Springer 1921.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Thoma: Hochleistungskessel. Berlin: Julius Springer 1921.CrossRefGoogle Scholar
  3. 1.
    Gröber: Die Grundgesetze der Wärmeleitung und des Wärmeübergangs. Berlin: Julius Springer 1921; und Einführung in die Lehre von der Wärmeübertragung. Berlin: Julius Springer 1926.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • M. Hirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations