Advertisement

Betriebsregelung bei Trockenanlagen

  • M. Hirsch

Zusammenfassung

Zweckmäßige Führung des Trockenvorganges bedingt laufende Beobachtung des veränderlichen Zustandes von Trockenmittel und Gut. Als Beobachtungsmittel kommen in Frage:
  1. 1.

    Thermometer zur Feststellung der Temperaturen von Trockenmittel und Gut. Bezüglich der maßgebenden Gesichtspunkte darf auf einschlägige Werke, u. a. Knoblauch-Hencky1, verwiesen werden. Bei Luftthermometern ist Strahlungsschutz durch glänzenden Edelmetallbelag auf der Quecksilberkugel empfehlenswert. Für die Beobachtung der Gutstemperatur ist die Thermometerkugel bei schaufelfähigem Gute in dieses einzubetten, bei flächenartigem Gute satt aufzulegen und an der freien Seite durch Wärmeschutzmittel abzudecken.Für die Messung von Oberflächentemperaturen, die z. B. bei den dampfbeheizten Walzentrocknern von Bedeutung ist, werden neuerdings Thermoelemente als Meßgeräte ausgebildet, bei denen ein aus Kupfer und Konstantan bestehender wirksamer Streifen beiderseits der Schweißstellen die Walzenfläche berührt. Ein nach Temperaturen geeichter Spannungsanzeiger ist mit dem Gerät unmittelbar verbunden.

     
  2. 2.

    Luftfeuchtigkeitsmesser. Haarfeuchtigkeitsmesser stellen ein zuverlässiges Beobachtungsmittel dar, solange sie nicht hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Auch bei Temperaturen unter 0° zeigen sie richtig. Häufige Prüfung des Sättigungspunktes ist allerdings erforderlich und die Einstellmöglichkeit stets vorzusehen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • M. Hirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations