Advertisement

Ausführung der Heizvorrichtung

  • M. Hirsch

Zusammenfassung

Die Vorrichtungen zur Erwärmung von Luft oder anderen als Trockenmittel dienenden Gasen laufen auf Heizvorrichtungen allgemeiner Art heraus und fallen damit aus dem engeren Rahmen des eigentlichen Trockenvorganges. Kurz erwähnt bestehen sie aus;
  1. 1.

    Heizvorrichtungen zur Temperaturerhöhung von Luft oder anderen Gasen, wobei als Heizmittel Feuergase oder meist Dampf dienen.Öl- und gasbeheizte Lufterwärmer haben sich für Lacktrockenanlagen bewährt, weil hierbei die geforderten Temperaturen mit der nötigen genauen Regelbarkeit dauernd festgehalten werden können.

     
  2. 2.

    Feuerungen zur Erzeugung von Feuergasen als Wärmeträger. Da die günstigste Verbrennungstemperatur fast ausnahmslos höher liegt als die für das Gut zulässige Höchsttemperatur, erfolgt eine Mischung der Feuergase mit Frischluft vor Eintritt in die Trockenvorrichtung. Das Arbeiten mit hohem Luftüberschuß ist demgegenüber weniger günstig, weil hierdurch der Wirkungsgrad der Feuerung erheblich herabgezogen wird.

     
  3. 3.

    Heizvorrichtungen zur Erzeugung von Heißdampf als Wärmeträger, wobei als Heizmittel Feuergase oder hochgespannter Dampf dienen.

     
  4. 4.

    Daneben kommt die Möglichkeit der Anwendung einer Heizmaschine in Frage, bei der, unter Aufwendung von Arbeit, Wärme erzeugt wird.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • M. Hirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations