Advertisement

Das Wasser

  • Carl Flügges
  • Bruno Heymann

Zusammenfassung

Das Wasser ist für den Menschen teils als Trinkwasser, teils zur Bereitung der Speisen und zur Reinigung des Körpers, der Wohnung, der Straßen usw., teils zu gewerblichen Zwecken nötig. Bei allen diesen Verwendungsarten kann es Gesundheitsstörungen herbeiführen, die im folgenden näher besprochen werden sollen. Zunächst ist die allgemeine Beschaffenheit der natürlichen, zur Deckung des Wasserbedarfs in Betracht kommenden Wässer, dargelegt; zweitens sind die Anforderungen bestimmt, welche die Hygiene an ein Wasser stellen muß; drittens ist erörtert, in welcher Weise sich ein Urteil darüber gewinnen läßt, ob ein Wasser diesen Anforderungen entspricht; und schließlich ist die Ausführung der Wasserversorgung geschildert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Kruse: Die Wasserversorgung in Weyls Handb. d. Hygiene. 2. Aufl.Google Scholar
  2. Lueger: Die Wasserversorgung der Städte. 1908.Google Scholar
  3. Tiemann und Gärtner: Die chemische und mikroskopisch bakteriologische Untersuchung des Wassers. 1896.Google Scholar
  4. Klut: Untersuchungen des Wassers an Ort und Stelle. 1908.Google Scholar
  5. Fränkel: Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 6.Google Scholar
  6. Koch: Wasserfiltration und Cholera. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 14.Google Scholar
  7. Ohlmüller und Spittä: Die Untersuchung und Beurteilung des Wassers und Abwassers.4. Aufl. Berlin 1921.Google Scholar
  8. Kruse: Kritische und experimentelle Beiträge zur hygienischen Beurteilung des Wassers. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 17.Google Scholar
  9. Flügge: Verhandl. d. Ver. f. öffentl. Ges. in Stuttgart. 1895Google Scholar
  10. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 14, 22Google Scholar
  11. Zeitschr. f. Medizinalbeamte 1908.Google Scholar
  12. Gruber: Die Grundlagen der hygienischen Beurteilung des Wassers. Vierteljahrsschr. f. öff. Ges. 1893.Google Scholar
  13. Gärtner: Klin. Jahrb. Bd. 9. 1903; Die Quellen in ihren Beziehungen zum Grundwasser und zum Typhus. Jena 1903; Das Bact. coli als Indicator für fäkale Verunreinigung eines Wassers. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 67; Die Hygiene des Wassers (Handbuch). Braunschweig 1915.Google Scholar
  14. Kolkwitz: Mitt. d. Prüfungsanst. f. Wasservers. Heft 1, 3, 4, 13; Kryptogamenflora der Mark Brandenburg. 1909.Google Scholar
  15. Hetsch: im Lehrbuch der Militärhygiene von Bischoff, Hoffmann und Schwiening. 1910.Google Scholar
  16. Spitta: im Handb. d. Hygiene von Rubner, v. Gruber und Ficker. Bd. 2. 1910.Google Scholar
  17. Grünhut: Trinkwasser und Tafelwasser. 1920.Google Scholar
  18. Forchheimer: im Atlas d. Hygiene von W. Prausnitz. 1908.Google Scholar
  19. Kisskalt: Brunnenhygiene. 1916.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • Carl Flügges
    • 1
  • Bruno Heymann
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations