Ernährungsweise der Vögel

  • Oskar Heinroth
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 34)

Zusammenfassung

Zwischen der Ernährungsweise der Säugetiere und der Vögel bestehen einige grundsätzliche Unterschiede, auf die hier hingewiesen werden soll. Die meisten Säuger haben Backenzähne, mit denen sie namentlich pflanzliche Nahrung zermahlen können, und nur wenige sind imstande, sehr große Bissen zu verschlucken; selbst die Raubtiere zerschneiden mit ihrem mehr messerartigen Gebiß das Fleisch der Beute. Der Vogel hat statt der Zähne aufeinanderpassende Hornschnei-den, die nur bei ganz bestimmten Gruppen, wie bei den Gänsen, zahnartig sind und bei vielen Papageien eine Raspel darstellen. Einige wenige Formen halten größere Brocken mit den Füßen fest, um dann mit dem Schnabel kleine Stücke davon abzubeißen. Manche Papageienarten, viele Raubvögel, aber nicht alle, die Eulen und merkwürdigerweise die zu den Rallen gehörenden Sultanshühner (Porphyrio) packen Nüsse, Frucht- oder Fleischstücke, Mäuse und ähnliches mit den Zehen eines Fußes und führen sie damit zum Schnabel, der dann häufig etwa auf dem halben Wege entgegenkommt (Abb. 4, S. 4).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • Oskar Heinroth
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations