Einiges vom Abtrieb der Blasenfüllung unterbrochen arbeitender Rektifizierapparate

  • E. Hausbrand

Zusammenfassung

Der Blaseninhalt des Rektifizierapparates vermindert seinen Gehalt an Leichtsiedendem während der Arbeit vom Höchstgehalt bis ganz nahe an 0%, denn mit je 1kg des Leichtsiedenden geht entsprechend seiner Reinheit am Auslaufe nur eine bestimmte, recht kleine Gewichtsmenge des Schwersiedenden fort. Während sich daher Leicht- und Schwersiedendes in gleichbleibendem Gewicht und Verhältnis aus der Blase entfernen, behält der Rückstand keineswegs einen gleichbleibenden Gehalt im Hundert an Leichtsiedendem, dieser fällt vielmehr anfangs langsamer, später schneller als der absolute Gehalt daran. Da nun die Herstellung von 1 kg des fast reinen Leichtsiedenden um so mehr Rücklaufwärme erfordert, aus je schwächeren Lösungen es abgetrennt werden muß, so ist es offenbar, daß der Wärmeaufwand für je 1 kg des Leichtsiedenden nicht nur ungleichmäßig, sondern auch, daß er anfangs langsam, gegen das Ende hin sehr stark wachsen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1921

Authors and Affiliations

  • E. Hausbrand

There are no affiliations available

Personalised recommendations