Advertisement

Einfluss der Hochgebirgslage auf die Qualität des Holzes

  • Robert Hartig

Zusammenfassung

Es ist eine allgemein bekannte Thatsache, dass das Holz der höheren Gebirgslagen in der Regel von ganz besonderer Güte ist. Kommt es aber darauf an, den Einfluss der Hochlage zahlenmässig festzustellen, so tritt uns die grosse Schwierigkeit entgegen, dass doch meist die ganze Erziehungsart der Waldbestände dort eine andere ist, als bei der geregelten Waldwirth-schaft des Flachlandes und der Vorberge, und die Erziehungsart, wie wir sehen werden, einen ungemein schwerwiegenden Einfluss auf die Qualität des Holzes ausübt. Wir müssen uns deshalb darauf beschränken, die Holzqualität solcher Bäume mit einander zu vergleichen, von denen wir annehmen können, dass sie von Jugend auf mehr im lichten Stande erwachsen sind. Das werthvollste Material zur Beurtheilung des Einflusses der Hochlage bieten die Untersuchungen des Lärchenholzes dar, da ja die Lärche meisten-theils mehr im freien Stande aufwächst. Zieht man den Durchschnitt der Stämme aus verschiedenen Höhenregionen zusammen, so berechnen sich für 1–1,5 m Baumhöhe folgende Zahlen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1885

Authors and Affiliations

  • Robert Hartig

There are no affiliations available

Personalised recommendations