Advertisement

Entwickelungsfolge der Blüthenstände

  • Hermann Hager
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP, volume 2)

Zusammenfassung

Betrachten wir Pflanzen, auf welchen sich mehrere Blüthen zu einem Blüthenstande vereinigt haben, so beobachten wir ein Aufblühen der Blüthenknospen, welches längs der Ausdehnung des Blüthenstandes in verschiedener Richtung erfolgt. Die Reihenfolge der Entfaltung der Blüthen findet hier von unten oder aussen nach der Spitze der Axe, dort umgekehrt von der Spitze der Axe nach aussen oder unten statt. Ist die Entwickelung einer Axe begrenzt, verwandelt nämlich die Axe ihre Terminalknospe in eine Blüthenknospe, also in eine Endblüthe, so schliesst sie damit auch ihr Wachsthum, ihre weitere Entwickelung ab, sie kann aber unter ihrer Endblüthe noch beliebig Blüthen hervorbringen. Die Endblüthe ist die zuerst entfaltete Blüthe, die unter ihr erzeugten Blüthen entfalten sich, in dem Maasse ihrer Entwicklung, zunächst der Endblüthe und dann in niederwärts schreitender Folge. Einen in dieser Richtung sich entwickelndėn Blüthenstand nennt man einen niederblühenden oder centrifugalen oder begrenzten (inflorescentĭa centrifŭga). Da er ein Theil einer Axe mit begrenzter Entwickelung ist, so hat man ihn auch begrenzten Blüthenstand genannt. An der Trugdolde (cyma) des Hollunders (Sambūcus nigra) können wir ihn bequem studiren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1885

Authors and Affiliations

  • Hermann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations