Advertisement

Leistungsmessungen

  • Konrad Gruhn

Zusammenfassung

Soll z. B. die Leistung einer Gleichstromzweileiteranlage mit einem elektrodynamischen Wattmeter gemessen werden, so ist nach Abb. 97 die Umschaltung sowohl des Hauptstromkreises als auch des Spannungskreises im Leistungsmesser erforderlich, wenn man den Fehler infolge des erdmagnetischen Feldes vermeiden will. In dem Schema bedeutet W das Wattmeter mit der Hauptstromspule S, die vom Hauptstrom J, dem Strom in der Lampengruppe, durchflossen wird. Vor der Spannungsspule s, die vom Nebenschlußstrom i durchflossen wird, liegt der Vorschaltwiderstand v, der im vorliegenden Falle für Meßspannungen bis 120 V im Leistungsmesser selbst untergebracht sei. Durch den Zusatzwiderstand Z möge das Spannungsmeßbereich für die Betriebsspannung von 600 V erweitert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Konrad Gruhn
    • 1
  1. 1.Dresden-A.Deutschland

Personalised recommendations