Advertisement

Die resultierenden Wärmemengen bei der Vergasung von Kohlenstoff durch gebundenen Sauerstoff in Form von Wasserdampf und bei der Mischvergasung

  • Paul Fuchs

Zusammenfassung

Während bei den bisher geschilderten Prozessen nur Gase als Eeaktionsprodukte auftraten, kommt bei den hier folgenden Reaktionen ein kondensierbarer Dampf, Wasserdampf, hinzu. Dieser kann nun entweder zu flüssigem Wasser kondensieren oder aber dampfförmig verbleiben. Beim Kondensieren gibt derselbe seine latente Wärme mit ab, während im dampfförmigen Zustande letztere gebunden bleibt. Bei den Wärmewerten, welche den hier folgenden Berechnungen zugehörig sind, ist deshalb auf diese Zustände Rücksicht genommen, und zwar hat man unter α dampfförmiges Wasser von 20° C. und in β kondensiertes Wasser von 0° C.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Paul Fuchs

There are no affiliations available

Personalised recommendations