Entwicklungsstörungen des Herzgefäßsystems (Dysplasien)

  • Walter Frey

Zusammenfassung

Bei der ersten Anlage des Herzgefäßsystems ist mesenchymales Gewebe allein beteiligt. Später kommt aber mesodermales und ektodermales Material hinzu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abbott, Lewis u. Beattie: Zit. nach A. Schott.Google Scholar
  2. Arnold: Körperuntersuchungen an 1556 Leipziger Studenten. Z. Konstit.lehre 15, 43 (1930).Google Scholar
  3. — Körperentwicklung und Leibesübung. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1931.Google Scholar
  4. Aschoff: Lectures on Pathology. New York: Höber 1924.Google Scholar
  5. Assmann: Die klinische Röntgendiagnostik der inneren Erkrankungen, 5. Aufl. 1934.Google Scholar
  6. Barbier, Lebée et Monquin: Pouls lent permanent coexistant avec une communication interventriculaire chez un enfant de 15 ans. Presse méd. 30, 84 (1922). Soc. de Pédiatrie, Ref. Zbl. Herzkrkh. 14, 132.Google Scholar
  7. Bardeleben: Das Klappendistanzgesetz. Jena. Z. Naturwiss. 14, 515 (1880).Google Scholar
  8. Bauer, J.: Phänomenologie und Systematik der Konstitution. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Anatomie, Bd. 7, S. 1041. 1926.Google Scholar
  9. Beneke, B.: Über Entstehung und Erhaltung der Norm bei krankhaften Herzklappenformen. Med. Klin. 1910 II.Google Scholar
  10. — Über Herzbildung und Herzmißbildung als Funktionen primärer Blutstromformen. Beitr. path. Anat. 67, 1 (1920).Google Scholar
  11. Benedict and Root: The potentialities of extreme old age. Proc. Acad. Sci. Washington 20, 389 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  12. Benninghoff: Über die Beziehungen des Reizleitungssystems und der Papillarmuskulatur zu den Konturfasern des Herzsehlauchs. Anat. Anz. 57 (1923) (Erg.-Heft).Google Scholar
  13. — Über die Eormenreihe der glatten Muskulatur und die Bedeutung der Bougetschen Zellen und der Capillaren. Z. Zellforsch. 4, 125 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  14. — Über die Beziehung zwischen glattem Gerüst und glatter Muskulatur in der Arterienwand und ihre funktionelle Bedeutung. Z. Zellforsch. 6, 348 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  15. Bewby: Endocardite septique ayant prise naissance au niveau d’un retrecissement pulm. cong. Proc. roy. Acad. med. Irland, Sect. Path., 12. Febr. 1909.Google Scholar
  16. Bloch: Der jetzige Stand der Pigmentlehre. Zbl. Hautkrkh. 8, H. 1, 2 (1923).Google Scholar
  17. — Allgemeine Pigmentlehre. Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, Bd. 1, 1, S. 434. 1927.Google Scholar
  18. Böger u. Wezler: Die Elastizität des arteriellen Windkessels während der verschiedenen Lebensperioden des Menschen. Z. Kreislaufforsch. 28, 553 (1936).Google Scholar
  19. Brahn u. Schmidtmann: Pigmentstudien. Zur Kenntnis des Melanins und des braunen Atmungspigments. Virchows Arch. 227, 137 (1920).Google Scholar
  20. Brettauer: Drei Fälle von Persistenz des Ductus art. Botalli. Diss. Zürich 1905.Google Scholar
  21. Brugsch: Biologie der Person, Bd. 2, S. 78. 1931.Google Scholar
  22. Bürger: Die chemischen Altersveränderungen im Organismus und das Problem ihrer hormonalen Beeinflußbarkeit. Kongreßzbl. inn. Med. 46, 314 (1934).Google Scholar
  23. Camp, de la: Familiäres Vorkommen angeborener Herzfehler, zugleich ein Beitrag zur Diagnose der Persistenz des Ductus art. Botalli. Berl. kirn. Wschr. 1903 II.Google Scholar
  24. Ceelen: Über Herzvergrößerung im frühen Kindesalter. Med. Klin. 1920, 10, 268.Google Scholar
  25. Coffey-Brown: Surgical treatment of angina pect. Arch, of Med. 4 (1924).Google Scholar
  26. Corning: Lehrbuch der Entwicklungsgeschichte des Menschen, 2. Aufl. 1921.Google Scholar
  27. Corvan: Zit. nach H. Müller: Dtsch. Arch. klin. Med. 133, 316 (1920).Google Scholar
  28. Cruveilhier: Traité d’anatomie pathologique générale, Vol. 2, p. 466. Paris 1852.Google Scholar
  29. Cunha, da: Beitrag zur Beurteilung der Volumbolometrie. Korresp.bl. Schweiz. Ärzte 1917, Nr 46.Google Scholar
  30. Danielopolu: Der normale und pathologische Tonus des Zirkulationsapparates des Menschen. Wien. Arch. inn. Med. 20, H. 1, 157 (1930).Google Scholar
  31. — Die viscerographische Methode. Berlin 1930.Google Scholar
  32. — Considération sur la pathogénie de l’angine de poitrine. Wien, med. Wschr. 1924 I, 17–22.Google Scholar
  33. Darrow, Soule and Buckman: J. clin. Invest. 5, 243 (1928).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  34. Dietlen: Über Größe und Lage des normalen Herzens. Dtsch. Arch. klin. Med. 88, 55 (1906).Google Scholar
  35. — Ein Fall von Herzdivertikel bei gleichzeitigem Situs inversus. Z. Kreislaufforsch. 20, 225 (1928).Google Scholar
  36. Dilg: Virchows Arch. 91 (1863). Zit. nach H. Müller.Google Scholar
  37. Ebner, v.: Gefäße. Köllikers Handbuch der Gewebelehre, Bd. 3. 1902.Google Scholar
  38. Efron: Über angeborene idiopathische Herzhypertrophie. Diss. Zürich 1903.Google Scholar
  39. Eisenmenger: Die angeborenen Defekte der Kammerscheidewand des Herzens. Z. klin. Med. 32, Suppl.-H. (1897).Google Scholar
  40. Engel: Beiträge zur normalen und pathologischen Histologie des A-V-Bündels. Beitr. path. Anat. 48, 499 (1910).Google Scholar
  41. Erben: Wien. klin. Wschr. 1918 I.Google Scholar
  42. Faber: Wie verhält sich die sog. „Wachstumshypertrophie des Herzens“ und die „juvenile Arteriosklerose“ im späteren Lebensalter? Dtsch. Arch. klin. Med. 103, 580 (1911).Google Scholar
  43. Eeldmann: The principles of antenatal and postnatal child physiology. London: Longmans 1920.Google Scholar
  44. Fischer u. Schmieden: Experimentelle Untersuchungen über die funktionelle Anpassung der Gefäßwand. Vers, dtsch. Naturforsch. 1908 II, 38.Google Scholar
  45. Flack: Zit. nach Mönckeberg. Henke-Lubarschs Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 2, 3.Google Scholar
  46. Fleisch, A.: Gestalt und Eigenschaften der peripheren Gefäße. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Anatomie, Bd. 7, 2, S. 865. 1927.Google Scholar
  47. Franklin: Zit. nach Benninghoff.Google Scholar
  48. Frey: Das Wachstum nach konstanten Proportionen. Klin. Wschr. 1930 II, 1897.Google Scholar
  49. — Reifung und Altern von Lungen und Herz. Jkurse ärztl. Fortbildg 1932 (Febr.).Google Scholar
  50. — Zur Beurteilung der Herzgröße. Schweiz, med. Jb. 1933.Google Scholar
  51. Fromberg: Studien über den Ductus arteriosus. Arb. path.-anat. Inst. Tübingen 9 (1914).Google Scholar
  52. Gamna: Über einen Fall von mehrfachen Mißbildungen des Herzens und der großen Gefäße. Zbl. Herzkrkh. 13, 297 (1914).Google Scholar
  53. Gehri, G.: Gibt es bei Schilddrüsenkranken ein pathognomonisch charakteristisches Capillarbild? Schweiz, med. Wschr. 1930 II, 1084.Google Scholar
  54. Gewert, M.: Über die Schwankungen des Herzgewichts in den verschiedenen Lebensaltern unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Jena: Gustav Fischer 1929.Google Scholar
  55. Grödel: Die Röntgendiagnostik der Herz- und Gefäßerkrankungen. Berlin 1912.Google Scholar
  56. — Vereinfachte Ausmessung des Herzorthodiagramms nach Theo Grödel. Münch. med. Wschr. 1918 I, 397.Google Scholar
  57. — Grundriß und Atlas der Röntgendiagnostik. München 1921.Google Scholar
  58. Gukelberger: Über die Lokalisation der diphtheritischen Myokarditis. Z. exper. Med. 1935.Google Scholar
  59. Hart: Über die Defekte im oberen Teil der Kammerscheidewand des Herzens mit Berücksichtigung der Perforation des häutigen Septums. Virchows Arch. 181, 51 (1905).CrossRefGoogle Scholar
  60. — Konstitution und Disposition. Erg. Path. 20, 1 (1922).Google Scholar
  61. Hedinger: Primäre angeborene Herzhypertrophie. Virchows Arch. 178, 264 (1902).Google Scholar
  62. Hertwig: Das Cytoplasma. Handbuch der mikroskopischen Anatomie, Bd. 1,1, S. 212. 1929.Google Scholar
  63. Hertwig, G. u. P.: Regulation des Wachstums. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 16,1, S. 871. 1930.Google Scholar
  64. Herxheimer: Mißbildungen des Herzens und der großen Gefäße. Handbuch der Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere, Bd. 3,2, S. 339. 1909.Google Scholar
  65. Hochsinger: Über Diagnostik angeborener Herzfehler bei Kindern. Wien. klin. Wschr. 1891 I.Google Scholar
  66. Höpfner: Ergebnisse der kapillarmikroskopischen Untersuchungen an 3100 Kasseler Kindern. Dtsch. Z. Nervenheilk. 87/88, 218 (1925).Google Scholar
  67. Huchard: Les maladies du coeur et leur traitement. Paris 1908.Google Scholar
  68. Hueck: Pigmentstudien. Beitr. path. Anat. 54, 68 (1912).Google Scholar
  69. — Die pathologische Pigmentierung. Handbuch der allgemeinen Pathologie, Bd. 3, 2, S. 298. 1921.Google Scholar
  70. Isakowitz: Herzmuskelschädigung nach Durchtrennung extrakardialer Nerven. Zb. Herzkrkh. 1926, Nr 6, 105.Google Scholar
  71. Jaensch: Über psychophysische Konstitutionstypen. Münch. med. Wschr. 1921 II, 1101.Google Scholar
  72. Schwachsinn und Neurosen im Lichte psychophysischer Schuluntersuchungen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 87/88, 208 (1925).Google Scholar
  73. Jonnesco u. Jonescu: Z. exper. Med. 48, 490 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  74. Kauffmann: Einfluß des hydrostatischen Drucks auf die Blutbewegung. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 7,2, S. 1414. 1927.Google Scholar
  75. Kaup: Ein Körperproportionsgesetz zur Beurteilung der Längen-, Gewichts- und Indexabweicher einer Populationsgruppe. Münch. med. Wschr. 1921 II, 976.Google Scholar
  76. — Konstitution und Umwelt im Lehrlingsalter. München: J. F. Lehmann 1922.Google Scholar
  77. — Untersuchungen über die Norm. Münch. med. Wschr. 1922 I, 189.Google Scholar
  78. — Korrelationskoeffizient und funktionale Abhängigkeit von Körpermassen. Sitzgsber. Ges. Morph, u. Physiol. Münch. 1923.Google Scholar
  79. — Gestaltlehre des Lebens und der Rasse. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1935.Google Scholar
  80. Kaup u. Gbosse: Energetisches Oberflächengesetz oder ein neues Funktionsgesetz der inneren Organisation? Klin. Wschr. 1927 II.Google Scholar
  81. Keith: The auriculo-ventricular bundle of His. Lancet 1906 I.Google Scholar
  82. — Malformations of the heart. Lancet 1909 II, 359.Google Scholar
  83. Kirch: Über gesetzmäßige Verschiebungen der inneren Größenverhältnisse des normalen und pathologischen Herzens. Z. angew. Anat. 7, 234 (1920).Google Scholar
  84. Klotz: Arch. Anat. u. Entw.gesch. 1887, 159.Google Scholar
  85. Koller-Aeby: Ein angeborenes Herzdivertikel in einer Nabelschnur hernie. Arch. Gynäk. 82, 184 (1907).CrossRefGoogle Scholar
  86. Krecker: Über das Zusammentreffen von offenem Ductus Botallo mit zahlreichen anderen Mißbildungen. Zbl. Herzkrkh. 13, Nr 16 (1921).Google Scholar
  87. Krehl: Beitrag zur Kenntnis der Füllung und Entleerung des Herzens. Abh. sächs. Ges. Wiss., Math.-physiol. Kl. 17, 341 (1891).Google Scholar
  88. — Erkrankungen des Herzmuskels. Nothnagels Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie. Wien 1901.Google Scholar
  89. Krompecher: Die Entwicklung der elastischen Elemente der Arterienwand. Z. Anat. 85, 704 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  90. Kuczynsky: Von den körperlichen Veränderungen beim höchsten Alter. Krkh.forsch. 1 (1925).Google Scholar
  91. Laubry et Pezzi: Maladies congénitales du coeur. Baillère 1920.Google Scholar
  92. Letulle: Malformations congénitales du coeur. Presse méd. 45 (1914).Google Scholar
  93. Lewis and Landis: Observations upon the vascular mechanism in acrocyanosis. Heart 15, 229 (1930).Google Scholar
  94. Litten: Blausucht. Berl. klin. Wschr. 1896 II, 1009.Google Scholar
  95. Lommel: Krankheiten des Jünglingsalters. Erg. inn. Med. 6, 293 (1910).Google Scholar
  96. Lubarsch: Über das sog. Lipofuscin. Virchows Arch. 239, 491 (1922).Google Scholar
  97. Lüthje: Beitrag zur Frage der systolischen Geräusche am Herzen und der Akzentuation des 2. Pulmonaltones. Med. Klin. 1906 I.Google Scholar
  98. Mack: Zit. nach Beneke.Google Scholar
  99. Mackenzie: Zur Frage des Koordinationssystems im Herzen. Dtsch. path. Ges. 14, 90 (1910).Google Scholar
  100. Mall: On the developpement of the human heart. Amer. J. Anat. 13 (1912).Google Scholar
  101. Maranon: Acrocyanose et glandes génitales. C. r. Congr. franç, med. 1930; Kongreßzbl. 76, 55.Google Scholar
  102. Marcus: Lungenstudien III. IV. Gegenbauers Jb. 59, 297 (1928).Google Scholar
  103. Mabtinotti: Zit. nach Mönckebebg.Google Scholar
  104. Miescher: Die Pigmentgenese im Auge nebst Bemerkungen über die Natur des Pigmentkorns. Arch, mikrosk. Anat. 97 (1921).Google Scholar
  105. Mönckeberg: Erkrankungen des Myokards. Henke-Lubarschs Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 2, S. 290. 1924.Google Scholar
  106. — Der funktionelle Bau des Säugetierherzens. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 7,1, S. 85. 1926.Google Scholar
  107. Mobison: On the innervation of the sino-auricular node and the auriculo-ventricular bundle. J. of Anat. 46, 319 (1912).Google Scholar
  108. Müller, E.: Jb. Kinderheilk. 72, Suppl. 176 (1910).Google Scholar
  109. Müller, H.: Zur Klinik und pathologischen Anatomie des unkomplizierten offenen Septum ventriculare. Dtsch. Arch. klin. Med. 133, 316 (1920).Google Scholar
  110. — Die kongenitale Aortenstenose. Schweiz, med. Wschr. 1924 II, 702.Google Scholar
  111. Mülleb, W.: Die Massenverhältnisse des menschlichen Herzens, 1883.Google Scholar
  112. Obebhammeb: Zur Frage der angeborenen Herzvergrößerung (idiopathische Herzhypertrophie). Z. Kreislaufforsch. 1927, 441.Google Scholar
  113. Oppel: Über die gestaltliche Anpassung der Blutgefäße. Mit Beigabe von W. Roux (Theorie der Gestaltung der Blutgefäße). Vorträge über Entwicklungsmechanik, H. 10. 1910.Google Scholar
  114. Oppenheimeb: Chemische Grundlagen der Lebens Vorgänge. Leipzig: Georg Thieme 1933.Google Scholar
  115. Paltauf: Dextrokardie und Dextroversio cordis. Wien. klin. Wschr. 1901, 1032.Google Scholar
  116. Pabbisius: Veröff. Med.verw. 1930, H. 4, 29.Google Scholar
  117. Petbanyi: Zit. nach Seckel.Google Scholar
  118. Pezzi: Radiologia clin. del cuore dei grossi vasi. Milano 1928.Google Scholar
  119. Plauchu u. Gabdèbe: Maladie bleu; malformat. cong. du coeur. Lyon méd. 110, 897 (1908).Google Scholar
  120. Plesch: Zur Diagnose der kongenitalen Vitien. Berl. klin. Wschr. 1909 I, 390.Google Scholar
  121. Poibier: Leçons sur le développement du coeur. Gaz. Hôp. 1902.Google Scholar
  122. Raab, Weiss, Löwbeb u. Rihl: Wien. Arch. klin. Med. 7 (1924).Google Scholar
  123. Rabinebsohn: Die Korrelation zwischen Thorax und den Thoraxorganen. Diss. Bern 1935.Google Scholar
  124. Renyi: Studies on pigment genesis. J. Morph. a. Physiol. 1924, 392.Google Scholar
  125. Retzeb: Some results of recents investigations on the mammalian heart. Amer. J. Anat. 13, 3 (1912).Google Scholar
  126. Roeder: Die Histogenese des arteriellen Gangs. Arch. Kinderheilk. 38.Google Scholar
  127. Rössle: Der Pigmentierungsvorgang im Melanosarkom. Z. Krebsforsch. 2 (1904).Google Scholar
  128. — Wachstum und Altern. Erg. Path. 18, 677 (1917); 20 (1923).Google Scholar
  129. Rössle u. Böning: Das Wachstum der Schulkinder. Jena 1924.Google Scholar
  130. Rössle u. Roulet: Über die Bedeutung von Zahl und Maß in der Pathologie. Berlin: Julius Springer 1932.Google Scholar
  131. Roger: Recherches cliniques sur la communication congénitale des deux coeurs par inoclusion du septum interventriculare. Acad. Med. Paris II. sect. 8, 1074 (1879).Google Scholar
  132. Rohbboek u. Kiss: Zit. nach Seckel.Google Scholar
  133. Rombebg: Krankheiten des Herzens und der Blutgefäße. Stuttgart 1921.Google Scholar
  134. — Über Störungen der Arterienfunktion. Med. Klin. 1930 II, 1317.Google Scholar
  135. Rokitansky: Die Defekte der Scheidewände des Herzens. Wien 1875.Google Scholar
  136. Rostan: Contributions à l’étude de l’embolie croisée, consécutives à la persistance du trou de Botalle. Genf 1884.Google Scholar
  137. Roubier: Un cas de rétrécissement pulmonaire congénital compliqué d’endocardite végétante des valvules du coeur droit. Province méd. Paris 1909 (Janv.).Google Scholar
  138. Roux: Theorie der Gestaltung der Blutgefäße einschließlich des Kollateralkreislaufs. Vortr. Entw.mechan. 1910, H. 10.Google Scholar
  139. — Über kausale und konditionale Weltanschauung. Leipzig 1913.Google Scholar
  140. — Bemerkungen zur Analyse des Reizgeschehens und zur funktionellen Anpassung. Arch. Entw.mechan. 46, 485 (1920).Google Scholar
  141. Rowntree: Studies in blood volume with the dye methode. Ann. int. Med. 1, 890 (1928).Google Scholar
  142. Rowntree and Bbown: The volume of the blood and plasma. London 1929.Google Scholar
  143. Rubner: Stoffwechsel bei verschiedener Temperatur. Beziehung zur Größe und Oberfläche. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 5, S. 154. 1928.Google Scholar
  144. Sachs: Zit. nach J. Baueb.Google Scholar
  145. Sahli: Lehrbuch der klinischen Untersuchungsmethoden, Bd. 1, S. 293. Berlin-Wien: Franz Deuticke 1928.Google Scholar
  146. Salkowski: Über die Darstellung und einige Eigenschaften des pathologischen Melanins. Virchows Arch. 227, 121 (1920).CrossRefGoogle Scholar
  147. Schittenhelm: Ductus Botalli apertus. Dtsch. med. Wschr. 1920 II, 1157.Google Scholar
  148. Schittenhelm u. Kappis: Weitere Erfahrungen mit der chirurgischen Behandlung der Ang. pect. Münch. med. Wschr. 1925 I, 19.Google Scholar
  149. Schmidtmann: Zur Kenntnis der braunen Pigmente von Leber und Herz. Z. Anat. 2, 75 (1917) (Festschr. E. Gasseb).Google Scholar
  150. Schmincke: Kongenitale Herzhypertrophie bedingt durch diffuse Rhabdomyombildung. Beitr. path. Anat. 70, 515 (1922).Google Scholar
  151. Schott: Nachtrag zu Mönckebebg: Herzmißbildungen und deren Folgen für den Kreislauf. Bethes Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 7,1, S. 131. 1926.Google Scholar
  152. Schbötteb: Über eine seltene Ursache einseitiger Re-kurrenslähmung, zugleich ein Beitrag zur Symptomatologie und Diagnose des offenen Ductus Botalli. Z. klin. Med. 43, 160 (1901).Google Scholar
  153. Seckel: Blutmengenuntersuchungen im Kindesalter. Klin. Wschr. 1930 I, 441.Google Scholar
  154. Sidlauer: Zit. nach Budde: Die klinische Diagnose des Ductus arteriosus Botalli persistens. Zbl. inn. Med. 42, Nr 6 (1921).Google Scholar
  155. Simmonds: Über kongenitale primäre Herzhypertrophien. Münch. med. Wschr. 1899 I, 108.Google Scholar
  156. Spitzer: Über die Ursachen und den Mechanismus der Zweiteilung des Wirbeltierherzens. Arch. Entw.mechan. 45 (1919).Google Scholar
  157. — Über den Bauplan des normalen und mißbildeten Herzens. Virchows Arch. 243, 81 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  158. Sternberg: Über selbständige Persistenz des Ductus Botalli. Dtsch. path. Ges. 14, 357 (1910).Google Scholar
  159. Strasburger: Über den Einfluß der Aortenelastizität auf das Verhältnis zwischen Pulsdruck und Sehlagvolumen des Herzens. Dtsch. Arch. klin. Med. 91, 378 (1907).Google Scholar
  160. Strassmann: Anatomische und physiologische Untersuchungen über den Blutkreislauf beim Neugeborenen. Berl. klin. Wschr. 1894 I.Google Scholar
  161. Stratz: Lebensalter und Geschlechter: Stuttgart 1926.Google Scholar
  162. Studnicka: Schematische Darstellung zur Entwicklung einiger Gewebe. Anat. Anz. 22, 537 (1903).Google Scholar
  163. Szily: Über die Entstehung des melanotischen Pigments usw. Arch, mikrosk. Anat. 71 (1911).Google Scholar
  164. Tallquist: Ist das hypoplastische Herz einer kompensatorischen Hypertrophie fähig? Kongreßzbl. inn. Med. 34, 219 (1922).Google Scholar
  165. Tandler: Anatomie des Herzens. Jena 1913.Google Scholar
  166. Thoma: Untersuchungen über die Größe und das Gewicht der anatomischen Bestandteile des menschlichen Körpers, 1882.Google Scholar
  167. — Über die Strömung des Bluts in der Gefäßbahn und die Spannung der Gefäßwand. Beitr. path. Anat. 66 (1919).Google Scholar
  168. Thomas: L’acrocyanose dans la période scolaire. Schweiz. Rdsch. Med. 17, 193 (1921).Google Scholar
  169. Uhlenbruck: Untersuchungen an einem autoptisch kontrollierten Fall von Pulmonalstenose. Z. Kreislaufforsch. 19, 601 (1927).Google Scholar
  170. Vannotti u. Pfister: Die Blutversorgung des ruhenden Muskels am trainierten Tier. Arb.physiol. 7, 127 (1933).Google Scholar
  171. Vaquez: Maladies du coeur. Baillère 1928.Google Scholar
  172. Vaquez u. Bordet: Herz und Aorta im Röntgenbild.Google Scholar
  173. Virchow: Zellularpathologie.Google Scholar
  174. Wätjen: Isolierte Sklerose der Pulmonalarterie im jüngsten Kindesalter. Dtsch. med. Wschr. 1924 I, 713.Google Scholar
  175. Weissenberg: Das Wachstum des Menschen. Stuttgart 1911.Google Scholar
  176. Wideroe: Die Massenverhältnisse des Herzens unter pathologischen Zuständen. Christiania 1911.Google Scholar
  177. Wittneben: Unsere Ergebnisse auf dem Gebiet der Schwachsinnforschung. Halle 1923.Google Scholar
  178. Wolkow: Arterienrigidität und Aortenenge. Kongreßzbl. inn. Med. 1910.Google Scholar
  179. Wyss, O.: Zit. nach Efron.Google Scholar
  180. Zahn: Thrombose de plusieures branches de la veine cave inf., avec embolies consécituves dans les artères pulm., splénique, rénale et iliaque droite. Rev. méd. Suisse rom. 1881, No 4.Google Scholar
  181. Zimmermann: Der feinere Bau der Blutcapillaren. Z. Anat. 68, 29 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  182. Zondek: Das Myxödemherz. Münch. med. Wschr. 1918 II, 1180.Google Scholar
  183. — Die Krankheiten der endokrinen Drüsen. Berlin: Julius Springer 1926.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1936

Authors and Affiliations

  • Walter Frey
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätsklinik BernSchweiz

Personalised recommendations