Strommündungen und ihre Behandlung

  • Otto Franzius

Zusammenfassung

Die Flußmündungen sind verkehrstechnisch die natürlichen Einfallpforten des Meeres in das Land. Aufgabe der Korrektion ist es, die Flußmündung für Seeschiffe befahrbar zu machen und für eine gefahrlose Hochwasserabführung zu sorgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Vierter Teil. Strommündungen und ihre Behandlung. Werke

  1. Dalmann: Über Stromkorrektionen im Flutgebiete. Hamburg 1856.Google Scholar
  2. James Deas: The River of Clyde. London 1873.Google Scholar
  3. Gercke, Nienburg u. L. Franzius: Projekt zur Korrektion der Unterweser. Leipzig: W. Engelmann 1882.Google Scholar
  4. Franzius, L.: Die Korrektion der Unterweser. Leipzig: W. Engelmann 1895.Google Scholar
  5. H. d. IW., 3. Bd., III. Abt., 3. Auflage, Wasserbau am Meere und in Strommündungen, XVII. Kapitel, bearbeitet von L. Franzius. Leipzig: W. Engelmann 1901.Google Scholar
  6. Reinecke: Dr.-Arbeit T. H. Hannover, Berechnung der Tidewelle im Tideflusse. Berlin: Mittler & Sohn 1921.Google Scholar
  7. Engels: Handbuch des Wasserbaues, Bd. 1, 3. Auflage. Leipzig: W. Engelmann 1923.Google Scholar

Vierter Teil. Strommündungen und ihre Behandlung. Schriften

  1. Lohmann: Die Flutwelle der Tideströme. Z. d. V. Hannover 1880, S. 545.Google Scholar
  2. Corthell: The Mississippi Jetties. New York: John Wiley & Sons 1881.Google Scholar
  3. Corthell: Ebbe und Flut in den Flüssen und der Mascaret. Ann. ponts chauss. Bd. 2, S. 674. 1884.Google Scholar
  4. Corthell: Von der Fortpflanzung der Flut in die Kanäle und Flüsse. Génie civil 1885, S. 196.Google Scholar
  5. Horn, von: Verbesserungen in der Konstruktion der Korrektionswerke im Flutgebiete. Wochenbl. f. Bauk. 1885.Google Scholar
  6. Hoech: Die Bedeutung des Schlicks für Stromregulierungen im Flutgebiete. Zentralbl. Bauverw. 1886, S. 110;Google Scholar
  7. Hoech: Die Bedeutung des Schlicks für Stromregulierungen im Flutgebiete. Dt. Bauzg. 1886, S. 55.Google Scholar
  8. Hoech: Die Mündungssturzwelle (Mascaret) im Flutgebiet der Seine. Zentralbl. Bauverw. 1887, S. 127, vgl. auch 1884, S. 404.Google Scholar
  9. Franzius, L.: Projekt zur Korrektion der Außenweser von der Geestemündung bis zum Wremer Siel. Bremen 1889.Google Scholar
  10. Hoech: Barren an den Mündungen großer Tideströme (Entstehung und Beseitigung). Iron 1890, S. 115.Google Scholar
  11. Hoech: Über die Bildung von Barren und Sandbänken in Flußmündungen. Ann. Gew. Bauwes. Bd. 2, S. 114. 1890.Google Scholar
  12. Franzius, L.: Die Korrektion der Flüsse in ihrem untersten Gebiet. Vorbericht zum V. Internat. Binnenschiff.-Kongreß. Paris 1892.Google Scholar
  13. Guérard: Verbesserung der Rhonemündung, mit Lageplänen, welche den Zustand der Mündung in fünf verschiedenen Zeiten darstellen, und vier Profilen der Rhonebarre. Internat. Binnenschiff.-Kongreß. Paris 1892.Google Scholar
  14. Vernon-Harcourt: Korrektion der Flüsse in ihrem untersten Gebiet mit Einschluß der Mündungen. Internat. Binnenschiff.-Kongreß. Paris 1892.Google Scholar
  15. Meissner: Regulierungsarbeiten an der unteren Donau. AUg. Bauzg. 1894, S. 45.Google Scholar
  16. Müller: Die Regulierung der Weichselmündung. Zentralbl. Bauverw. 1895, S. 133 u. 365.Google Scholar
  17. Möller: Ein Beitrag zur Berechnung der Wellen und der Flut- und Ebbebewegung des Wassers. Z. Arch. Ing.-Wes. 1896, S. 475.Google Scholar
  18. Möller: Vorkehrungen zur Flutbeobachtung für die Korrektion der Unterelbe. Dt. Bauzg. 1898, S. 519.Google Scholar
  19. Narten: Arten der Bestimmung der Wassermengen im Ebbe- und Flutgebiet in besonderer Anwendung auf die Elbe. Bericht 2, VII. Internat. Schiff.-Kongreß, Brüssel 1898.Google Scholar
  20. Bubendey-Buchheister: Charakteristische Kennzeichen eines Tideflusses mit besonderer Anwendung auf den Eibstrom. Bericht zum VII. Internat. Schiff.-Kongreß, Brüssel 1898.Google Scholar
  21. Belleville et Martin: Notice sur les travaux d′amélioration de la Seine entre Rouen et la mer. VIII. Congres international de navigation. Paris 1900.Google Scholar
  22. De Thierry: Bericht zum Intern. Schiff.-Kongreß, Philadelphia 1912. Engineering Bd. 1, S. 29. 1912.Google Scholar
  23. Dr.-Arbeit Schmidt, T. H., Hannover, Der Einfluß des Oberwassers auf die Tidebewegung in der Elbe. Buchdruckerei der Wilhelm u. Bertha v. Baensch-Stiftung, Dresden 1914.Google Scholar
  24. Salfeld: Der Abfluß der Nogat. Z. Bauw. 1919, S. 535.Google Scholar
  25. Oeltjen: Über die Berechnung von Flutwellenlinien in einem Tidef lusse. Zentralbl. Bauverw. 1919, S. 137.Google Scholar
  26. Krey: Der Verlauf von Tide- und Sturmflutwellen in Meeresarmen. Zentralbl. Bauverw. 1921, S. 91.Google Scholar
  27. Plate: Bremen und die Weser. W. R. H. 1923, S. 12.Google Scholar
  28. Weißger: Das Mündungsgebiet der Weichsel und seine Entwicklung. Z. Bauw. 1923, S. 39.Google Scholar
  29. Plate: Der Ausbau der Unterweser. Jahrb. Haf. Ges. 1924, S. 150.Google Scholar
  30. Woebcken: Deiche und Sturmfluten 1924, S. 36. Bremen: Friesen-Verlag.Google Scholar
  31. Krey: Die Flutwelle in Flußmündungen und Meeresbuchten. Berlin 1926.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • Otto Franzius
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule zu HannoverDeutschland

Personalised recommendations