Advertisement

Binnenschiffahrt und Landwirtschaft

  • Max Eyth

Zusammenfassung

Vom fernsten Westen Amerikas bis zum östlichsten Rußland sehen wir seit zwei Jahrzehnten das Streben nach Weitrentwicklung der Binnenschiffahrt; nach einem halben Jahrhundert, in welchem alle Fortschritte des Verkehrswesens, in Europa wenigstens, auf dem Gebiet der Eisenbahnen ermartet und gesucht wurden. Wie aber jede plötzliche Strömung in ruhigen Gewäffern sofort ihren Gegenstrom erzeugt, der oft in der unerwartetsten Richtung einfetzt, so macht sich auch hier energischer Widerstand gegen diese neue oder, richtiger gesagt, gegen das Miedererscheinen einer alten Bewegung geltend, die man jahrzehntelang für unzeitgemüß, für überwunden erachtet hatte. Wir sehen dies in dem Kampf um den norddeutschen Mittelland-Kanal, das gewaltigste und ausfichtsvollste Unternehmen, das bis heute in Deutschland ins Auge gefaßt wurde. In erster linie ist jede Verkehrserleichterung, fomit auch der Ausbau unserer Wafferstraßen, ein Förderungsmittel der nationalen Gewerbstätigkeit. Das scheint so klar, daß man fich schmämt, es auszusprechen. Und mas sehen mir in diesem Falle?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Max Eyth

There are no affiliations available

Personalised recommendations