Advertisement

Benzol-Kohlenwasserstoffe, ihre Halogen-und Nitroderivate

  • Friedrich Emich

Zusammenfassung

I. Kohlenwasserstoffe. a) Die Überführung in Nitrosubstitutionsprodukte wird im Spitzröhrchen vorgenommen. Man arbeitet unter möglichstem Anschluß an ein bewährtes Rezept735. Z. B. wird Benzol mit dem doppelten Volumen einer Mischung von annähernd gleichen Raumteilen konzentrierter Schwefelsäure und konzentrierter Salpetersäure behandelt, mit Wasser verdünnt und mit Äther ausgeschüttelt. Der ätherische Auszug wird, evtl. nach vorangegangenem Zentrifugieren, mittels einer ausgezogenen Capillare in ein zweites Spitzröhrchen überführt und daselbst auf dem Wasserbad eingedampft. Das hinterbleibende Tröpfchen kann am Geruch erkannt oder zu Anilin reduziert und als solches nachgewiesen werden. Mikrosiedepunktbestimmung des getrockneten Tropfens nach § 15.

Copyright information

© J. F. Bergmann 1926

Authors and Affiliations

  • Friedrich Emich
    • 1
  1. 1.Akademie der Wissenschaften WienTechn. Hochschule GrazÖsterreich

Personalised recommendations