Spannungskreis. Trägheits- und Zentrifugalmomente. Trägheitskreis und Trägheitsellipse. Superpositionsprinzip

  • Heinz Egerer

Zusammenfassung

In der Elastizitätstheorie bzw. Festigkeitslehre hat man beim „ebenen Problem“ folgende Grundaufgabe:

Für jeden der ∞1 Schnitte, die man parallel einer bestimmten Geraden (spannungslose Richtung) an der untersuchten Stelle U eines Körpers legen kann, ist die Beanspruchung an dieser Stelle U gegeben durch die Werte σ’ und τ’, für die man die Formeln
$$ \begin{array}{*{20}{c}} {\sigma ' = \frac{{{\sigma _1} + {\sigma _2}}}{2} + \frac{{{\sigma _1} + {\sigma _2}}}{2}\cos 2\varphi - \tau \sin 2\varphi } \\ {\tau ' = \frac{{{\sigma _1} - {\sigma _2}}}{2}\sin 2\varphi + \tau \cos 2\varphi } \end{array} $$
kennt, wo der Winkel φ die Lage eines jeden Schnittes durch U bestimmt; σ1, σ2 und τ sind gegebene Werte. Man diskutiere die Größen σ′ und τ′.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1913

Authors and Affiliations

  • Heinz Egerer
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule DrontheimDrontheimDeutschland

Personalised recommendations