Advertisement

Wärmemenge

  • Ph. Broemser

Zusammenfassung

Die Temperatur eines Stoffes wird durch Wärmeaufnahme bzw. -abgabe verändert. Um den Umfang einer Wärmeaufnahme bzw. -abgabe quantitativ zu ermitteln, genügt jedoch die Feststellung der Temperaturdifferenz nicht; es ist zu einer solchen Bestimmung ein Maß der Wärmemenge notwendig. Das Bedürfnis nach einem solchen Maß geht schon aus einfachen Beobachtungen hervor, die man bei der Erwärmung verschiedener Stoffe macht. Bringt man z. B. das gleiche Gefäß, das in zwei verschiedenen Fällen gleichgroße Mengen verschiedener Flüssigkeiten der gleichen Temperatur enthält, in gleicher Art in die gleiche Flamme, so ist anzunehmen, daß von der Flamme in der gleichen Zeit an die Flüssigkeiten gleiche Wärmemengen abgegeben werden. Der in der gleichen Zeit an beiden Flüssigkeiten beobachtete Temperaturanstieg ist jedoch keineswegs der gleiche, d. h; also die der gleichen Menge verschiedener Flüssig keiten zugeführte gleiche Wärmemenge bewirkt verschiedene Temperaturanstiege. Um die einem Körper zugeführte bzw. ihm entzogene Wärmemenge angeben zu können, ist demnach zum mindesten außer der Bestimmung der bewirkten Temperaturdifferenz, noch die Angabe der Menge und einer Materialkonstanten des beobachteten Stoffes nötig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© München · Verlag von J.F. Bergmann 1925

Authors and Affiliations

  • Ph. Broemser
    • 1
  1. 1.PhysiologieUniversität BaselSwitzerland

Personalised recommendations