Advertisement

Über den Einfluss von Vagus- und von Acceleransreizung auf das Flimmern

  • S. De Boer

Zusammenfassung

Von vielen Forschern, die sich mit Untersuchungen über das Flimmern beschäftigten, wurde verfolgt, ob Reizung der Vagi das Flimmern beeinflussen kann. Bei fast keinem einzigen anderen Gegenstand der Herzphysiologie wurden solche einander widersprechende Ergebnisse erzielt, wie gerade hier. Schon die ersten Forscher, Ludwig und Hoffa, die das Flimmern herbeiführten, suchten dies durch Vagusreizung zu beeinflussen, jedoch erhielten sie nur negative Resultate. Einbrodt, der diesem Problem eine eingehende Untersuchung widmete, gelangte wieder zu anderen Resultaten, die er wie folgt wiedergibt: „Jede der genannten Versuchsreihen führte zu dem Ergebnis, dass die Erregung des N. vagus die Wirkungen der unmittelbaren Herzreizung vermindert oder zum Verschwinden bringt resp. in ihr Gegenteil umkehrt. Im einzelnen gestaltete sich die Sache folgendermassen:
  1. a)

    Bei gleichzeitiger Erregung des N. vagus und des Herzens konnten die Herzschläge nicht vollkommen zum Stillstand gebracht werden, aber die Zahl derselben erhob sich auch nicht bis zu der Höhe, die vor aller Reizung vorhanden war; dementsprechend verhielt sich auch der Blutdruck weder so wie bei der alleinigen Vagusreizung, noch auch derartig, wie bei ausschliessend unmittelbarer Herzreizung; gewöhnlich stand er zwar niedriger wie an dem noch unberührten Herzen, zuweilen aber auch höher.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1923

Authors and Affiliations

  • S. De Boer
    • 1
  1. 1.Universität AmsterdamDeutschland

Personalised recommendations