Advertisement

Der Nabelschnurbruch, Hernia funiculi umbilicalis, Exomphalus, Omphalocele congenita

  • Richard Birnbaum

Zusammenfassung

Von der Nabelschnurhernie ist streng zu trennen die erworbene Nabelhernie, Hernia umbilicalis acquisita, Omphalocele acquisita, Nabelringbruch. Diese beiden Anomalien, die nichts miteinander zu tun haben, werden doch zuweilen miteinander verwechselt. Die Nabelhernie macht sich im Gegensatz zur Nabelschnurhernie erst einige Wochen oder Monate nach der Geburt bemerkbar. Sie wird begünstigt durch den Mangel an elastischen Fasern in der Nabelgrundnarbe (Herzog) und hervorgerufen in erster Linie durch Fettarmut der Bauchdecken und übermäßige Dehnung des Darms oder Anstrengung der Bauchpresse, wie sie besonders bei überfütterten, an Flatulenz, Koliken und Meteorismus sowie an Husten leidenden und viel schreienden Kindern zusammentreffen (Biedert-Fischl, S. 77). Nach Monti kommt als weiteres Moment ungeschicktes Wickeln der Kinder hinzu. Auch angeborene Phimose wird zur Erklärung herangezogen. Der Nabelring gibt nach und aus ihm heraus wölbt sich ein kleinerer oder größerer Tumor, dessen Inhalt meist aus einer Dünndarmschlinge, seltener auch aus Netz besteht. Näheres siehe u. a. Biedert-Fischl.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ziegler, Allg. Pathologie.Google Scholar
  2. Kaufmann, Spez. Pathologie.Google Scholar
  3. Spiegelberg, Geburtshilfe.Google Scholar
  4. Tillmanns, Spez. Chirurgie.Google Scholar
  5. Keller, Deutsche Klinik 7.Google Scholar
  6. Küstner in Müllers Handb. d. Geburtsh.Google Scholar
  7. Leser, Spez. Chirurgie.Google Scholar
  8. Baginsky, Kinderkrankheiten.Google Scholar
  9. Biedert-Fisehl, Kinderkrankheiten.Google Scholar
  10. Ahlfeld, Mißbildungen.Google Scholar
  11. Derselbe, Lehrb. d. Geburtsh.Google Scholar
  12. Hohl, Geburten mißstaltener usw. Kinder.Google Scholar
  13. Runge, Lehrb. d. Geburtsh.Google Scholar
  14. Derselbe, Krankheiten der ersten Lebenstage. 1. Aufl. Stuttgart 1893, Enke.Google Scholar
  15. Monti, Kinderheilkunde. H. 20.Google Scholar
  16. Borelius, ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1903. S. 223.Google Scholar
  17. Lotheisen, Wiener klin. Wochenschr. 1903. Nr. 42.Google Scholar
  18. Brodführer, Med. Woche 1903. Nr. 31.Google Scholar
  19. Osterloh, Gynäk. Ges. Dresden, 15. X. 1903.Google Scholar
  20. Zillner, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 51. H. 2.Google Scholar
  21. Fournier, Geb. Ges. Paris, 17. III. 1904. Ref. Zentralbi. 1904. S. 1144.Google Scholar
  22. Gutzeit, Deutsche Zeitschr. f. Chirurgie. 73. H. 1–3.Google Scholar
  23. Lindner, Geb. Ges. Wien, 14. VI. 1904. Ref. Zentralbi. f. Gynäk. 1905. S. 378.Google Scholar
  24. v. Neugebauer, Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 20. H. 6.Google Scholar
  25. Ahlfeld, Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 22. H. 2.Google Scholar
  26. Kindl, Diss. Leipzig 1904.Google Scholar
  27. Kannegießer, Gynäk. Ges. Dresden 22. XII. 1905. Ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1906. S. 552.Google Scholar
  28. Küstner, Gynäk. Ges. Breslau 20. III. 1906. Ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1906. S. 1257.Google Scholar
  29. Olshausen, Arch. f. Gynäk. 29. S. 443.Google Scholar
  30. Kästner, Zentralbl. f. Gynäk. 1901. Nr. 1.Google Scholar
  31. Arndt, Zentralbl. f. Gynäk. 1896. Nr. 24.Google Scholar
  32. Lindfors, ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1884. S. 255 u. 472. 1889. S. 482. Samml. klin. Vortr. 1893. Nr. 63.Google Scholar
  33. Krukenberg, Arch. f. Gynäk. 20. S. 269.Google Scholar
  34. Knoop, Samml klin. Vortr. Nr. 348.Google Scholar
  35. Klausner, Münchner med. Wochenschr. 1889.Google Scholar
  36. Karewski, Die chirurgischen Krankheiten des Kindesalters. Stuttgart 1894, Enke.Google Scholar
  37. Aschoff, Virchows Arch. 1896. 144.Google Scholar
  38. Finkelstein, Säuglingskrankheiten.Google Scholar
  39. Paquyet Esmonet, ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1903. S. 955.Google Scholar
  40. Költsch, Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 10. S. 13.Google Scholar
  41. Bolk, ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1908. S. 54.Google Scholar
  42. Fiedler, Deutsche med. Wochenschr. 1907. Nr. 3.Google Scholar
  43. Ringel, Münchner med. Wochenschr. 1907. Nr. 34.Google Scholar
  44. Week, Diss. Erlangen 1907.Google Scholar
  45. Durlacher, Münchner med. Wochenschr. 1908. Nr.11.Google Scholar
  46. Küstner, Gynäk. Ges. Breslau 30. VI. 1908. Ref. Zentralbl. f. Gynäk. 1909. S. 108.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1909

Authors and Affiliations

  • Richard Birnbaum
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations