Advertisement

Zusammenfassung

Unter Bezugnahme auf Fig. 1 bezeichne
  • r i den inneren Halbmesser des an den Stirnseiten geschlossen vorausgesetzten Hohlzylinders,

  • r a den äußeren Halbmesser desselben,

  • p i die Pressung der den Zylinderhohlraum erfüllenden Flüssigkeit,

  • p a die Pressung der den Zylinder umschließenden Flüssigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Vergl. Großmann, Verhandlungen des Vereines zur Beförderung des Gewerbefleißes in Preußen, 1883, S. 216 u. f., Grübler, Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure 1897, S. 860 u. f.,Google Scholar
  2. Stodola, Die Dampfturbinen, Berlin 1904, S. 132.Google Scholar
  3. 1).
    Vergl. die Arbeit von Forchheimer in der Zeitschrift des österr. Ingenieur- und Architekten-Vereines 1904, S. 133 u. f.Google Scholar
  4. 1).
    Über die Berechnung der äußerem Überdrucke ausgesetzten Flammrohre von Dampfkesseln findet sich Näheres in des Verfassers Maschinenelementen 1891/92, S. 147 u. f., 1903 (9. Aufl.), S. 208 u. f.Google Scholar
  5. 1).
    Über die Berechnung von kugelförmigen Wandungen, bei denen Einbeulen zu befürchten steht, s. des Verfassers Arbeit „Die Widerstandsfähigkeit kugelförmiger Wandungen gegenüber äußerem Überdruck“in der Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure 1902, S. 333 u. f. oder Heft 6 der „Versuche über die Widerstandsfähigkeit von Kesselwandungen“.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1905

Authors and Affiliations

  • C. Bach
    • 1
  1. 1.K. Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations