Zusammenfassung

Die Dynamomaschinen, welche bei der elektrischen Kraftübertragung mittels Gleichstromes verwendet werden, stimmen im allgemeinen mit denjenigen für elektrische Beleuchtung überein, und zwar kommen dabei drei Arten von Gleichstrom-Dynamomaschinen in Betracht, deren Unterschied in der Schaltungsweise ihrer Magnetwickelungen liegt. Es sind dies erstens die Nebenschlussmaschinen (Fig. 15), bei denen die Magnetwickelung im Nebenschluss zu dem Anker sich befindet, also beide, Magnetstrom und Ankerstrom, parallel nebeneinander geschaltet sind; zweitens die Hauptstrom- oder Serienmaschinen (Fig. 16), bei denen die Magnetwickelungen gleichwie der Anker selbst in ein und demselben ungeteilten Strome, dem Hauptstrom, hintereinander liegen, und drittens die Verbund- oder Compoundmaschinen (Fig. 17), bei welchen beide Schaltungsweisen vereinigt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springr in Berlin N., Monbijouplatz 3 1901

Authors and Affiliations

  • C. Arldt

There are no affiliations available

Personalised recommendations