Advertisement

Abwehrfermente pp 107-108 | Cite as

Nachweis von Zellfermenten, die auf die Bestandteile ihres Mutterbodens — eben der Zelle, der sie entstammen — eingestellt sind

  • Emil Abderhalden

Zusammenfassung

Es sind umfassende Untersuchungen im Gange, um festzustellen, ob die einzelnen Zellarten eines Organismus über spezifisch eingestellte Fermente verfügen. Wir wissen, daß jede Zelle Fermente braucht, um die zugeführten Nahrungsstoffe zu zerkleinern oder aus ihnen neue Verbindungen aufzubauen. Ferner wissen wir, daß die Zelle Teile ihres Inhalts zerlegen und durch neues Material ersetzen kann. Sollten sich nicht auch hier spezifische Wirkungen ergeben? Bei den von uns nach dieser Richtung ausgeführten Versuchen wurden aus bestimmten Zellen Peptone bereitet. Es wurde dann versucht, diese mittels der entsprechenden Zellfermente abzubauen. In der Tat baute Preß- und Macerationssaft aus bestimmten Organen nur Pepton resp. Eiweiß aus den entsprechenden Geweben ab, d. h. Schilddrüsenpreßsaft zerlegte Pepton, das aus diesen Organen gewonnen worden war, nicht aber solches aus Leber (E. Abderhalden, A. Fodor und E. Schiff).

Copyright information

© Julius Springer 1912

Authors and Affiliations

  • Emil Abderhalden
    • 1
  1. 1.Universität zu Halle a. S.Deutschland

Personalised recommendations