Advertisement

Elektrisch betriebene Bauhilfsmaschinen

  • L. Bloch
  • R. Zaudy

Zusammenfassung

In der modernen Hausbautechnik drängt alles mehr und mehr auf ausgedehnte Verwendung der Maschinenarbeit. Einmal zwingt die wachsende Verteuerung von Grund und Boden dazu, die Bauzeit nach Möglichkeit abzukürzen. Dann aber nötigen auch die immer höher gestiegenen Arbeitslöhne zum weitgehendsten Ersatz der Handarbeit durch Maschinenarbeit. So ist es kein Wunder, daß man den mechanisch angetriebenen Bauhilfsmaschinen jetzt schon auf der Mehrzahl größerer und auch auf kleineren Neubauten begegnet. Wenn diese Maschinen heute viel weiter verbreitet sind als noch vor wenigen Jahren, und außerdem eine bedeutend größere Vielseitigkeit in ihrer Anwendung geboten ist, so hat man dies hauptsächlich der Möglichkeit des elektrischen Antriebes zuzuschreiben, der jetzt wohl schon bei der Mehrzahl der Neubauten verfügbar ist. Wo später elektrische Energie im Hause benötigt wird, da wird meist das Kabelnetz der Elektrizitätswerke auch schon während des Neubaues vor dem Grundstück verlegt sein oder bei genügendem dauernden Bedarf an Elektrizität und rechtzeitiger Anmeldung desselben rasch verlegt werden können, so daß schon während des Neubaues Elektrizität zum Betrieb der Bauhilfsmaschinen zur Verfügung steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • L. Bloch
  • R. Zaudy

There are no affiliations available

Personalised recommendations