Advertisement

Einleitung

  • D. R. Pye

Zusammenfassung

Alle Wärmekraftmaschinen besitzen ein „Triebwerk“, dessen Einzelteile bestimmte Bewegungen in regelmäßiger Folge durchlaufen, und verwenden in Verbindung mit diesen festen Elementen einen gasförmigen, „Arbeitsstoff“, der verbraucht wird und ständig erneuert werden muß. Die Wärmekraftmaschine hat die Aufgabe, durch Umwandlung von Wärme in Arbeit mechanische Kraft zu liefern; der Arbeitsstoff dient hierbei als, Träger“, durch den Wärme in die Maschine zu bestimmten Zeitpunkten ihres Arbeitsspieles eingeführt und zu anderen von der Maschine abgestoßen wird. Die Wärme, die die Maschine nicht hat in Arbeit umwandeln können, wird mit dem ausgestoßenen und nicht mehr brauchbaren Axbeitsstoff abgeführt; der in gleichwertige Arbeit umgewandelte Bruchteil der gesamten mit dem Arbeitsstoff zugeführten Wärmeenergie bestimmt den Wirkungsgrad der Wärmekraftmaschine.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1933

Authors and Affiliations

  • D. R. Pye
    • 1
    • 2
  1. 1.Trinity CollegeCambridgeUK
  2. 2.OxfordUK

Personalised recommendations