Advertisement

Die Ernährung des deutschen Volkes vom volkswirtschaftlichen Standpunkt(Ernährungspolitik)

  • Carl Von Tyszka
Chapter

Zusammenfassung

Der Übergang Deutschlands von einem reinen Agrarstaat, der sich vollständig selbst versorgte, zu einem überwiegenden Industrie- und Handelsstaat, der zu einem großen Teil auf die Einfuhr von Nahrungsmitteln vom Auslande angewiesen ist, ist außerordentlich schnell vor sich gegangen. Während in dem Lande, das sich zuerst zu einem Industriestaat, der sog. „Werkstatt der Welt“ entwickelte — England —, dieser Übergang allmählich stattfand und Jahrzehnte dauerte, ist Deutschland fast von einem Jahr zum anderen, man möchte sagen, beinahe über Nacht, aus einem sich selbst versorgenden Land, das sogar noch darüber hinaus Agrarprodukte exportierte, zu einem Einfuhrland für agrarische Erzeugnisse geworden. In diesem so außerordentlich schnellen Übergang liegt zu einem wesentlichen Teil unser landwirtschaftliches Problem, die sog. „Not der Landwirtschaft“, mit der wir bis heute noch nicht fertig geworden sind, begründet. Denn er ließ unserer Landwirtschaft keine Zeit, sich auf die neuen Verhältnisse umzustellen. Wer die Nöte, unter der unsere Landwirtschaft leidet, richtig verstehen will, muß bis zu jener Zeit des plötzlichen Übergangs vom Agrarstaat zum Industrie-Handelsstaat zurückgehen. Nur die Erkenntnis der Vorgänge in der damaligen Zeit birgt den Schlüssel zum Verständnis unserer gegenwärtigen Lage. Denn jener so schnelle Übergang zum sich nicht mehr selbst versorgenden Industriestaat ist weniger durch eine Strukturwandlung der deutschen Wirtschaft herbeigeführt, als vielmehr durch Faktoren, die außerhalb der deutschen Wirtschaft lagen, nämlich die Erschließung neuer Kolonialländer und Bebauung jungfraulicher Böden, durch die die deutsche Wirtschaft allerdings getroffen wurde

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1934

Authors and Affiliations

  • Carl Von Tyszka
    • 1
  1. 1.Regierungsrat Im Statistischen Landesamt HamburgDeutschland

Personalised recommendations