Advertisement

Die Elektronenröhre

  • L. B. Turner

Zusammenfassung

Innerhalb der letzten sechs Jahre hat die drahtlose Telegraphie, was Technik und Leistungsfähigkeit betrifft, eine bemerkenswerte Umwandlung erfahren; und zu gleicher Zeit ist auch die drahtlose Telephonie praktisch ins Leben getreten. Diesen Werdegang verdanken wir der Entwicklung und Anwendung der Hoch-Vakuum- Drei-Elektrodenröhre, auch Kathoden- oder Elektronenröhre genannt1). Während unter dem heftigen Drängen des Krieges die drahtlose Telegraphie die Heimat wurde, in der die Elektronenröhre geboren und genährt ward — wobei die Bräuche und Sitten dieser Heimat durch den frühreifen Sproß gänzlich umgestellt werden mußten —, so ist es doch nicht einzig die drahtlose Nachrichtentechnik, die sich der Elektronenröhre bedient. Für jeden Zweig der Elektrotechnik, der sich mit dem Nachweis und der Messung kleiner Größen beschäftigt, ist die Elektronenröhre dazu auserlesen, ein Gerät unbegrenzter Nützlichkeit zu werden, die das Unmögliche möglich macht und draußen leicht das durchführen läßt, was im Laboratorium schwierig war. Sie läßt sich recht gut mit einem Maschinenelement vergleichen wie z. B. dem Hebel oder dem Rad.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1925

Authors and Affiliations

  • L. B. Turner

There are no affiliations available

Personalised recommendations