Ökologie. Beziehungen zwischen Parasit und Wirtsorganismus; allgemeine Pathogenese

  • Max Hartmann
  • Claus Schilling

Zusammenfassung

Je nach ihrer Lebensweise unterscheiden wir freilebende und parasitische Protozoen, d. h. solche, welche mehr oder weniger auf einen anderen lebenden Organismus, den „Wirt“(Tier oder Pflanze) angewiesen sind. Wir behandeln, dem Zwecke dieses Buches entsprechend, nur die Parasiten unter den Protozoen und im einzelnen nur diejenigen, welche den Wirt schädigen, die pathogenen Protozoen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun, H. und Teich mann, E., 1912. Über Trypanosomenimmunisierung. Deutsche med. Wochenschr. S. 107.Google Scholar
  2. Braun, H. und Teichmann, E., 1912. Spezifität der Immunitätsreaktionen bei verschiedenen Trypanosomenarten. Arch. f. Schiffs- u. Tropenhyg. 16, Beiheft 4. S. 141–147.Google Scholar
  3. Hartmann, M., 1911. Über die willkürliche Hervorrufung von Rezidiven bei Protozoenkrankheiten durch künstliche Parthenogenese. Folia serologica. 7, 585–592.Google Scholar
  4. Jollos, V., 1913. Experimentelle Untersuchungen an Infusorien. Biol. Zentralbl. 33.Google Scholar
  5. Nöller, 1913. Blutprotozoen des Wasserfrosches und ihre Übertragung. Arch. f. Protistenk. 31, 169.Google Scholar
  6. Lange, 1911. Makroskopische Agglutination bei Trypanosomen. Zentralbl. f. Bakt. 1. Abt. Orig.-Bd. 50.Google Scholar
  7. Landsteiner, Müller und Poetzel, 1907. Über Komplementbindungsreaktionen mit dem Serum von Dourinetieren. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 46 u. 50.Google Scholar
  8. Laveran, A. et Mesnil, F., 1899. De la sarcocystine, toxine des sarcosporidies. . 51, 311.Google Scholar
  9. Marzinowsky, E. J., 1909. Cultures de Leishmania tropica parasite du bouton d’Orient. Bull. Soc. Path. exot 2, 591–599.Google Scholar
  10. Mayer, M., 1905. Experimentelle Beiträge zur Trypanosomeninfektion. Zeitschr. f. exp. Therap. u. Pathol. 1.Google Scholar
  11. Pfeiffer, L., 1890. Über einige neue Formen von Miescherschen Schläuchen. Arch. f. pathol. Anat. 122, 552.CrossRefGoogle Scholar
  12. Schaudinn, F., 1902. Studien über krankheitserregende Protozoen. II. Cyclospora caryolytica. Arbeit. Kais. Gesundheitsamt. 18.Google Scholar
  13. Schellack, 1907. Über die Entwicklung und Fortpflanzung von Echinomera hispida A. Schn. Arch. Protistk. 9.Google Scholar
  14. Schilling, C., 1913. Immunität bei Protozoeninfektionen. Kolle-Wassermann, Handb. 2. Aufl. 7, 565–606.Google Scholar
  15. Teichmann, E. und Braun, H., 1911. Über ein Protozoentoxin (Sarkosporidiotoxin). Arch. f. Protistenk. 22, 351–365.Google Scholar
  16. Werner, 1911. Über Orientbeule aus Rio de Janeiro mit ungewöhnlicher Beteiligung des Lymphsystems. Arch. f. Schiffs- u. Tropenhyg. 15, 581–585.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1917

Authors and Affiliations

  • Max Hartmann
    • 1
  • Claus Schilling
    • 2
  1. 1.Kaiser-Wilhelm-Instituts für BiologieBerlin-DahlemDeutschland
  2. 2.KGL. Instituts für Infektionskrankheiten „Robert Koch“BerlinDeutschland

Personalised recommendations