Advertisement

Komplikationen des künstlichen Pneumothorax

  • Karl Ernst Ranke

Zusammenfassung

Es ist unmöglich, beim künstlichen Pneumothorax eine scharfe Grenze zu ziehen zwischen Vorgängen, die noch in das normale pathologisch-physiologische Bild des Pneumothorax gehören und den Vorkommnissen, die schon ausgesprochen den Charakter einer Komplikation haben. Geht man z. B. davon aus, daß der komplette Pneumothorax den normalen Fall darstellt, so sind schon die Pleuraadhäsionen und die mit ihnen im Zusammenhang stehenden Erscheinungen als Komplikationen zu betrachten. Ebenso fragt es sich, welcher Grad der Nachgiebigkeit des Mediastinums und des Diaphragma als normal zu postulieren ist. Damit ist in weitestem Maße der Einfluß verbunden, den der Pneumothorax auf die andere Lunge, auf die Zirkulationsorgane, auf den Magen und die übrigen Abdominalorgane ausübt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1922

Authors and Affiliations

  • Karl Ernst Ranke
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations