Advertisement

Der Nachweis und die Bestimmung des Traubenzuckers

  • H. R. Procter
  • Johannes Paessler

Abstract

Der Nachweis und die Bestimmung des Zuckers (Traubenzucker etc.) ist für den Lederindustriellen in verschiedenen Beziehungen von Wichtigkeit. Traubenzucker oder Stärkezucker wird zuweilen zur Beschwerung des Leders verwendet; in solchen Fällen wird dann oft der Nachweis, sowie die Ermittlung der zugesetzten Menge gewünscht. Häufig wird derselbe auch Extrakten als Verfälschungsmittel zugesetzt; übrigens zählen Körper, welche sich wie Zucker verhalten, zu den normalen Bestandtheilen der Gerbmaterialien; aus denselben gehen in den Gerbebrühen die für den Gerbeprocess erforderlichen Säuren: Essigsäure und Milchsäure hervor. Es ist klar, dass, da stets Spuren von Zucker in Gerbmaterialien und infolgedessen auch im Leder gefunden werden, es zum Nachweis von Verfälschungen nothwendig ist, zu wissen, wie hoch die normalen natürlichen Gehalte sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 2).
    Dingl. Polyt. Journ., 1894, 293, S. 229.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1901

Authors and Affiliations

  • H. R. Procter
    • 1
  • Johannes Paessler
    • 2
  1. 1.The City and Guilds of London Technical InstituteUK
  2. 2.Vorstand der deutschen Versuchsanstalt für Lederindustrie zu Freiberg in SachsenDeutschland

Personalised recommendations