Die Probenahme, Zerkleinerung und Extraktion der Gerbmaterialien.

  • H. R. Procter
  • Johannes Paessler

Zusammenfassung

Bevor die Ausführung der Gerbmaterialanalyse ausführlich beschrieben werden kann, ist es nothwendig, die Probenahme, Zerkleinerung und Extraktion der Gerbmaterialien zu besprechen. Durch Vernachlässigung dieser Faktoren können ausserordentlich grosse Fehler begangen werden. Bei Extrakten müssen die Proben aus mindestens 6–10 Fässern entnommen werden; diese Proben werden dann sorgfältig gemischt, und hiervon werden mindestens 100–150 g in eine reine kleine Flasche gebracht. Wenn der Extrakt bereits längere Zeit in den Fässern aufbewahrt worden ist, muss grosse Sorgfalt darauf verwendet werden, dass der entmischte Extrakt vor der Probenahme durch Umrühren und Kollen gleichmässig durchmischt wird; diese Operation ist aber sehr schwierig, zuweilen sogar unmöglich. Von ebenso grosser Wichtigkeit ist es, dass die in Flaschen oder Büchsen befindlichen, zur Untersuchung bestimmten Proben vor dem Auswägen für die Analyse gründlich durchmischt werden. Parker2) hat gezeigt, dass durch Vernachlässigung dieser letzteren Massregel Differenzen bis zu 2 Proc. entstehen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1901

Authors and Affiliations

  • H. R. Procter
    • 1
  • Johannes Paessler
    • 2
  1. 1.The City and Guilds of London Technical InstituteUK
  2. 2.Vorstand der deutschen Versuchsanstalt für Lederindustrie zu Freiberg in SachsenDeutschland

Personalised recommendations