Advertisement

Zusammenfassung

Das Klaffen hängt sowohl von der Durchschneidimg der elastischen Hautfasern, die sich aus ihrer gespannten Fixation zurückziehen, als auch von der Richtung der unter der Haut- und Fettdecke verlaufenden Muskeln ab. Verlaufen diese quer zur Schnittrichtung, so klaffen die Wunden mehr (z. B. quere Bauchdeckenwunden). Das Klaffen einer Wunde hängt also ab von der Schnittrichtung: manche Wunden klaffen sehr weit (z. B. quere am Hals, am Bauch), andere gar nicht (z. B. am Periost).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1924

Authors and Affiliations

  • Julius Feßler
    • 1
  • Josef Mayer
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations