Advertisement

Zusammenfassung

Eine Infektionskrankheit mit heftigen Krämpfen aller (willkürlich bewegten) Muskeln, die vom zerebrospinalen Nervensystem versorgt werden. Nicolaier hat 1884 entdeckt, daß in der gedüngten Erde (Gartenerde) tetanuserregende Bazillen sich finden. Der Bazillus hat eine feine, schlanke Form und bildet endständige Sporen, wodurch er dann sein charakteristisches nagel- oder notenförmiges Aussehen bekommt. Im Körper des Befallenen findet er sich in den Geweben rings um den Infektionsort, dringt aber nie in die Tiefe ein, sondern bildet in kurzer Zeit Ptomaine, welche die Vergiftung des zentralen Nervensystems verursachen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1924

Authors and Affiliations

  • Julius Feßler
    • 1
  • Josef Mayer
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations