Advertisement

Insulin pp 21-128 | Cite as

Physiologische Wirkung auf normale Organismen und Gewebe

  • A. Grevenstuk
  • E. Laqueur

Zusammenfassung

Die erste Beschreibung der typischen Symptome der Insulinvergiftung am normalen Tiere wurde Mai 1922 von Banting c. s. der Kanadischen Royal Society vorgelegt. In dieser grundlegenden Arbeit (33, 35) beschreiben sie, wie bei normalen K a n i n c h e n die Einspritzung einer gewissen Dosis Insulin eine Erniedrigung des Blutzuckergehalts innerhalb der ersten 1–3 Stunden hervorruft, die nach einiger Zeit wieder verschwindet. Während vor dem Versuch bei ihren 150 Tieren der Blutzuckergehalt 0,95 bis 1,33‰ betrug (bestimmt nach der Methode Shaffer-Hartmann), wurde sogar einmal 2¾ Stunden nach der Einspritzung ein Gehalt von nur 0,10‰ beobachtet! Während diesem blutzuckersenkenden Vermögen des Insulins natürlich praktisch die Hauptrolle zukommt, tritt noch eine ganze Reihe von charakteristischen Nebenerscheinungen hinzu, welche zwar immer bei verschiedenen Tieren kleine Differenzen zeigen, aber doch im ganzen sich zum folgenden Krankheitsbild vereinigen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • A. Grevenstuk
  • E. Laqueur

There are no affiliations available

Personalised recommendations