Der heutige Stand der Bierschen Stauungs-hyperämie-Behandlung

  • Max Baruch

Zusammenfassung

Das Prinzip von der Nützlichkeit und Zweckmäßigkeit der Entzündung hat sich spät Anerkennung in der wissenschaftlichen Medizin erworben. Erst seitdem man sich von der rein anatomischen Betrachtungsweise der entzündlichen Veränderungen freigemacht, erst seitdem man gelernt hat, die Vorgänge im Körper nicht mehr allein durch das Mikroskop zu beurteilen, erst seit dieser Zeit hat die Lehre von der Schädlichkeit der Entzündung mehr und mehr an Boden verloren. Nachdem Weigert als erster diese alte Anschauung erschüttert, haben Männer wie Marchand, Metschnikoff, Buchner u. a. die neue Lehre weiter ausgebaut.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Almagia e Persichetti, Sulla efficacia e sul mecanismo di azione della iperemia da stasi alla Bier. Policlinico, sez. chir. 17 2. 1910. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1910. 721.)Google Scholar
  2. 2.
    Axamit, Versuche über Stauungshyperämie. Wiener klin. Wochenschr. Nr. 13. 1907.Google Scholar
  3. 3.
    Baumgarten, Experimente über die Wirkung der Biersehen Stauung auf infektiöse Prozesse. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 48. 1906.Google Scholar
  4. 4.
    Bier, Hyperämie als Heilmittel. Leipzig 1907.Google Scholar
  5. 5.
    Über die Entzündung. Zeitschr. f. ärztl. Fortb. 1908. 673.Google Scholar
  6. 6.
    Buchner, Über die natürliche Schutzkraft des Organismus gegenüber den Krankheitserregern. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 30. 1894 und Nr. 39, 40, 43. 1899.Google Scholar
  7. 7.
    Carl, Experimente über Biersche Stauung bei Streptokokkeninfektionen am Kaninchenohr. Virchows Arch. 194, Heft 1/3.Google Scholar
  8. 8.
    Colley, Beobachtungen und Betrachtungen über die Behandlung akut eiteriger Prozesse mit Bierseher Stauungshyperämie. Mönch. med. Wochenschr. 1906. 257.Google Scholar
  9. 10.
    Czylharz und Donath, Ein Beitrag zur Lehre von der Entgiftung. Zentralbl. f. inn. Med. Nr. 13. 1900.Google Scholar
  10. 11.
    Donati e Delfino, Sull’ influenza della stasi alla Bier nel processo di guarigione delle ferite della cartilagine auriculare. Riforma med. Nr. 47. 1906. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1907. 945.)Google Scholar
  11. 12.
    Fasiani, Dell’ influenza della stasi alla Bier etc. Policlin. sez.-chir. 1908. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1908. 997.)Google Scholar
  12. 13.
    Fasiani,Sull’ emigrazione dei leucociti nella stasi alla Bier. Giorn. della Riv. academica di med. di Torino 71 7, 8. 1908. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1908. 1388.)Google Scholar
  13. 14.
    Félegyhâzi, Zur Erklärung der Wirkungsweise der Biersehen Stauung im Granulationsgewebe fistulöser fungöser Herde. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 93, Heft 4 u. 5. 1908.Google Scholar
  14. 15.
    Fischer, Histologische Untersuchungen über den Einfluß der Bierschen Stauungshyperämie auf die menschliche Tuberkulose. Frankf. Zeitschr. f. Path. 3, Heft 4. Max Baruch:Google Scholar
  15. 16.
    Fich era, L’ iperemia da stasi nelle infezioni acute. Policlin. sez.-chir. Nr. 11 und 12. 1907. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1907. 333.)Google Scholar
  16. 17.
    Ancora sul mecanismo d’azione dell’ iperemia da stasi. Policlin. sez.-chir. Nr. 1 und 2. 1908. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1908. 590.)Google Scholar
  17. 18.
    Frangenheim, Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der Saugbehandlung auf lokale Entzündungsherde. Arch. f. klin Chir. 85, Heft 3.Google Scholar
  18. 19.
    Wirkung der Bindenstauung im Tierexperiment. Arch. f. klin. Chir. 87, Heft 2.Google Scholar
  19. 20.
    v. Graff, Experimentelle Beiträge zur Erklärung der Wirkungsweise der Bierschen Stauung. Munch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1908.Google Scholar
  20. 21.
    v. Graff,Klinische und experimentelle Beiträge zur Bierschen Stauung. Beitr. z. klin. Chir. 59, Heft 3.Google Scholar
  21. 22.
    Hamburger, Über den Einfluß der Kohlensäure etc. Virchows Arch. 156, 329.Google Scholar
  22. 23.
    Hamburger,Über den heilsamen Einfluß von venöser Stauung etc. Zentralbl. f. Bakteriol. 22, 403.Google Scholar
  23. 24.
    Heile, Die Autolyse als Heilfaktor in der Chirurgie. Arch. f. klin. Chir. 77, 1180.Google Scholar
  24. 25.
    Hofmann, Veränderungen im Granulationsgewebe fistulöser fungöser Herde. Munch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1906. 261.Google Scholar
  25. 26.
    Über den Blutdruck bei der Bierschen Stauung. Beitr. z. klin. Chir. 50, 1906.Google Scholar
  26. 27.
    Hollister, Die Beziehungen zwischen Stauungshyperämie und opsonischem Index. The therap. Gaz. März 1908. (1. c. Frangenheim.)Google Scholar
  27. 28.
    Hornberger, Eine physik.-pathologische Studie über die venöse Hyperämie. Arch. f. klin. Chir. 80, 945. 1906.Google Scholar
  28. 29.
    Honigmann und Schäffer, Experimentelle Untersuchungen über die Wirkung der Bierschen Stauung auf den Entzündungsprozeß. Munch. med. Wochenschr. Nr. 30. 1907.Google Scholar
  29. 30.
    Joseph, Einige Wirkungen des natürlichen Ödems und der künstlichen Odemisierung. Munch. med. Wochenschr. Nr. 40. 1905. 1917.Google Scholar
  30. 31.
    Joseph,Ein Beitrag zum Wesen der Entzündung. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 87, 425. 1907.Google Scholar
  31. 32.
    Joseph und Schliep, Der Gewebsstrom der Stauungshyperämie. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 16. 1908. 681.Google Scholar
  32. 33.
    Klapp, Über parenchymatöse Resorption. Arch. f. exper. Path. u. Pharm. 47, 86.Google Scholar
  33. 34.
    Klieneberger, Über Immunkörperbildurg unter Einwirkung der Stauung nach Bier. Mitteil. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 19, Heft 5. 836.Google Scholar
  34. 35.
    Laqueur, Über den Einfluß der Biersehen Stauung auf die bakterizide Kraft des Blutes. Zeitschr. f. exper. Path. u. Therap. 1, 1905.Google Scholar
  35. 36.
    Lexer, Zur Behandlung akuter Entzündungen mittelst Stauungshyperämie. Munch. med. Wochenschr. 1906. 633.Google Scholar
  36. 37.
    Lossen, Über d:e Behandlung akuter Entzündungen mit Bierscher Stauungshyperämie. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 97, 259.Google Scholar
  37. 38.
    Nötzel, Über die bakterizide Wirkung der Stauungshyperämie nach Bier. Arch. f. klin. Chir. 60, 1.Google Scholar
  38. 39.
    Ritter, Die natürlichen schmerzlindernden Mittel des Organismus. Arch. f. klin. Chir. 68, 429.Google Scholar
  39. 40.
    Die Entstehung der entzündlichen Hyperämie. Mitteil. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. 14, 1903.Google Scholar
  40. 41.
    Riedl, Erfahrungen, Beobachtungen und Versuche im Stau-und Saugverfahren. Wiener klin Wochenschr. Nr. 8. 1907.Google Scholar
  41. 42.
    Rosenberger, Über den Verlauf der akut eiterigen Entzündungen mit und ohne Stauungshyperämie. Zieglers Beitr. z. path. Anat. 41, 237.Google Scholar
  42. 43.
    Rubel, Neue Theorie der Stauungshyperämie. Russk. Wratsch. Nr. 23. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1909. 2332.)Google Scholar
  43. 44.
    Schneider, Über die bakterizide und hämolytische Wirksamkeit der Leukozyten-und Plättchenstoffe etc. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 10. 1908.Google Scholar
  44. 45.
    Shimodaira, Experimentelle Beiträge zur Wirkungsweise der Bierschen Stauungstherapie. Deutsche med. Wochenschr. 1909. 525.Google Scholar
  45. 46.
    Stahr, Über den Blutbefund bei der Bierschen Stauungshyperämie. Wiener klin Wochenschr. Nr. 9. 1906. 236.Google Scholar
  46. 47.
    Tarantini, Sul mecanismo d’azione dell’ iperemia etc. Policlin. sez.-chir. 1907. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 356. 1908.)Google Scholar
  47. 48.
    Thöle, Das vitalistisch-teleologische Denken in der heutigen Medizin etc. Stuttgart 1909, Ferdinand Enke.Google Scholar
  48. 49.
    van der Veer, Report of cases treated by a modified Bier-Klapp Method etc. Albany med. annals Dec. 1906.Google Scholar
  49. 50.
    Wolff-Eisner, Die Biersche Stauungshyperämie vom Standpunkt der Endotoxin-lehre. Munch. med. Wochenschr. Nr. 23. 1906. 1102.Google Scholar
  50. 51.
    Bier, Weitere Mitteilungen über die Behandlung chirurgischer Tuberkulose mit Stauungshyperämie. Verhandl. d. Deutschen Gesellsch. f. Chir. 1894. 94.Google Scholar
  51. 52.
    Bier,Über verschiedene Methoden künstliche Hyperämie zu Heilzwecken hervorzurufen. Münch. med. Wochenschr. Nr. 48 /49. 1899.Google Scholar
  52. 53.
    Bier,Über einige Verbesserungen hyperämisierender Apparate. Münch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1904.Google Scholar
  53. 54.
    Guth, The Behandlung entzündlicher Erkrankungen mit Stauungsbinden und Saugapparaten in der Praxis. Prager med. Wochenschr. Nr. 3. 1906.Google Scholar
  54. 55.
    Henle, Zur Technik der Anwendung venöser Hyperämie. Zentralbl. f. Chir. Nr. 13. 1904.Google Scholar
  55. 56.
    Herzfeld, Zur Stauungsbehandlung. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 663.Google Scholar
  56. 57.
    Ju n o d, Note sur un nouvel appareil dit grande ventouse etc. Gaz. méd. de Paris 6, Nr. 25. 1838. 388.Google Scholar
  57. 58.
    Keppler, Die Behandlung entzündlicher Erkrankungen von Kopf und Gesicht mit Stauungshyperämie. Münch. med. Wochenschr. Nr. 45–47. 1905.Google Scholar
  58. 59.
    Klapp, Über die Behandlung entzündlicher Erkrankungen mittelst Saugapparates. Münch. med. Wochenschr. Nr. 16. 1905.Google Scholar
  59. 60.
    Kuhn, Technisches zur Bierschen Stauung. Münch. med. Wochenschr. Nr. 21. 1906. 1020.Google Scholar
  60. 61.
    Mindes, Zur Technik des Bierschen Verfahrens bei der Stauungshyperämie. Zentralbl. f. Chir. 1906. 83.Google Scholar
  61. 62.
    Moll, Zur Technik der Bierschen Hyperämie für die Behandlung der Mastitis etc. Wiener klin. Wochenschr. Nr. 17. 1906.Google Scholar
  62. 63.
    Muck, Ein einfacher und praktischer Apparat für die Biersche Stauung. Münch, med. Wochenschr. Nr. 32. 1906. 1575.Google Scholar
  63. 64.
    Perth es, Zur Dosierung der Stauungshyperämie. 39. Kongreß d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1905.Google Scholar
  64. 65.
    Pototzky, Zur Saug-und Schröpfbehandlung. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 975.Google Scholar
  65. 66.
    Rube, Studie über die Geschichte und die Mechanik der Schröpfapparate. Diss. Bonn 1905.Google Scholar
  66. 67.
    Schmieden, Eine neuer Apparat zur Hyperämiebehandlung des Kopfes. Münch. med. Wochenschr. Nr. 31. 1906. 1415.Google Scholar
  67. 68.
    Schmidt, Technik und Wirkung der Stauungshyperämie. Wiener klin Rundschau Nr. 36–39. 1908.Google Scholar
  68. 69.
    Schuster, Saugbehandlung im Mittelalter. Münch. med. Wochenschr. 1908. 406.Google Scholar
  69. 70.
    Strauß, Die automatische Saug-und Druckspritze als Saugapparat für Biersche Stauungshyperämie. Münch. med. Wochenschr. Nr. 14. 1906. 656.Google Scholar
  70. 71.
    Tomasehewki, Zur Behandlung mit Bierscher Stauungshyperämie. Zentrabl. f. Chir. 1906. 756.Google Scholar
  71. 72.
    zur Verth, Über Dosierung der Stauungshyperämie. Münch. med. Wochenschr. Nr. 14. 1910. 732.Google Scholar
  72. 73.
    Wohlgemuth, Saug-und Stauungshyperämie bei dem Ovambos. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 430.Google Scholar
  73. 74.
    Bum, Die Entwickelung des Knochenkallus unter dem Einfluß der Stauung. Arch. f. klin. Chir. 67, Heft 3. 652.Google Scholar
  74. 75.
    Blecher, Über den Einfluß der künstlichen Blutstauung auf Gelenksteifigkeiten etc. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 60, 250.Google Scholar
  75. 76.
    Blecher,Deutschländer, Die Behandlung der Knochenbrüche mit Stauungshyperämie. Zentralbi. f. Chir. 1906. 337.Google Scholar
  76. 77.
    Über die Anwendung der Stauungshyperämie bei orthopädischen Operationen. Zeitschr. f. ärztl. Fortschr. Nr. 9. 1906.Google Scholar
  77. 78.
    Fränkel, Eine Verbesserung der Biersehen Saugapparate. Vortrag, gehalten in der Fr. Vereinig. d. Chirurg. Berlins 8. Mai 1905.Google Scholar
  78. 79.
    Fränkel,Zur Behandlung von Handversteifungen mit dem Biersehen Saugapparat. Zeitschr. f. phys. u. diät. Therap. 9, Heft 10.Google Scholar
  79. 80.
    Redressement von Fußdeformitäten im Saugapparat. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 50. 1908.Google Scholar
  80. 81.
    Habs, Über die Biersche Stauung. Munch. med. Wochenschr. 1903. 938.Google Scholar
  81. 82.
    Hanusa, Über die Behandlung lokaler Erfrierungen mit passiver und aktiver Hyperämie. Diss. Greifswald 1903.Google Scholar
  82. 83.
    Helferich, Über künstliche Vermehrung der Knochenneubildung. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1887 und Arch. f. kiln Chir. 36, Heft. 4. 873.Google Scholar
  83. 84.
    Hilgenreiner, Experimentelle Untersuchung über den Einfluß der Stauungshyperämie auf die Heilung von Knochenbrüchen. Beitr. z. klirr. Chir. 54, Heft 3.Google Scholar
  84. 85.
    Immelmann, Die Behandlung von Gelenksteifigkeiten mit Biersehen Saugapparaten. Fr. Vereinig. d. Chirurg. Berlins 23. Okt. 1906. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1906. 1360.)Google Scholar
  85. 86.
    Klapp, Mobilisierung versteifter und Streckung kontrakturierter Gelenke etc. Munch. med. Wochenschr. Nr. 17. 1905.Google Scholar
  86. 87.
    Kühne, Die Anwendung der Bier-Klappschen Saugapparate zu orthopädischen Zwecken. Monatsschr. f. Unfallheilk. u. Invalidenw. 1907. 104.Google Scholar
  87. 88.
    Mirtl, Zur Behandlung der Erfrierungen mit künstlicher Hyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 26. 1907.Google Scholar
  88. 89.
    Mo mbur g, Die Behandlung der Fußgeschwulst mit künstlicher Stauungshyperämie. Deutsche militärärztl. Zeitschr. 1904. Heft 1.Google Scholar
  89. 90.
    Nicoladoni, von Dumreichers Methode zur Behandlung drohender Pseudarthrosen. Wiener med. Wochenschr. Nr. 5–7. 1875.Google Scholar
  90. 91.
    Penzo, Sulla influenza dell’ iperemia passiva etc. Atti del Reale Instit. Veneto 64, Parte 2.Google Scholar
  91. 92.
    Polini, Biersche Stauung bei Kniegelenksresektionen. Gaz. degli osped. Nr. 47. 1908. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1908. 2200.)Google Scholar
  92. 93.
    Ritter, Die Entstehung der Erfrierungen und über die Behandlung mit künstlicher Hyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 19. 1907.Google Scholar
  93. 94.
    Ritter?Die Anwendung der Stauung bei Verbrennungen. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 6. 1908.Google Scholar
  94. 95.
    Ritter?Die Behandlung der Erfrierungen. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 58.Google Scholar
  95. 96.
    Sangiorgi, Influenza dell’ edema da stasi mecanica sulle ossa etc. Policlin. sezchir. Nr. 4. 1907. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1908. 254.)Google Scholar
  96. 96a.
    Schüller, Mitteilungen über die künstliche Steigerung des Knochenwachstums etc. Berliner klirr. Wochenschr. Nr. 21 u. 50. 1889.Google Scholar
  97. 97.
    Stein, Anwendung Bierseher Stauung bei Verbrennungen. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 49. 1907.Google Scholar
  98. 98.
    Sudeck, Über die akute (reflektorische) Knochenatrophie nach Entzündungen etc. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstrahlen 5.Google Scholar
  99. 99.
    Thomas, The principles of the treatment of fractures and dislocations. London 1886.Google Scholar
  100. 100.
    Wessel, Über die Biersche Stauungshyperämiebehandlung und ihre Anwendung, speziell bei traumatischen Leiden. Hospitalstid. Nr. 30–33 1906. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1906. 2171.)Google Scholar
  101. 101.
    Wessel Om den Bierske Stase-hypraemibehandling etc. Hospitalstid. 1906. (Ref. Zentralbl. f. Ch in 1907. 694.)Google Scholar
  102. 102.
    Adams, Value of the Biers treatment. New York med. Journ. 1906. 336.Google Scholar
  103. 103.
    Arapow, Zur Behandlung der Arthritis acuta mit Stauungshyperämie nach Bier. Russki Wratsch Nr. 12 u. 13. 1907. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1907. 700.)Google Scholar
  104. 104.
    Anghel, Die Hyperämie in der chriurgischen Therapie. Revista Slüntzelor Med. Nr. 6 u. 7.Google Scholar
  105. 105.
    Arnsperger, Die Biersche Stauung bei akuten Eiterungen. Naturhist.-med. Verein in Heidelberg. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 3. 1906. 128.Google Scholar
  106. 106.
    Assmy, Behandlung mit Hyperämie nach Bier. Arch. f. klin. Chir. 88, Heft 4.Google Scholar
  107. 107.
    Aufret, Bier’s method for practitioners. Med. Press July 29. 1908.Google Scholar
  108. 108.
    Baiseh, Diskussion zum Vortrag von v. Brunn im med.-naturwiss. Verein. Tübingen. Munch. med. Wochenschr. 1906. 845.Google Scholar
  109. 109.
    Bancroft, Bier’s treatment by hyperemia. Med. Press. June 12. 1907.Google Scholar
  110. 110.
    Bardenheuer, Diskussion über die Biersche Stauung. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1906. 1, 231.Google Scholar
  111. 110a.
    Baruch, Über Stauungsbehandlung bei Sehnenscheidenphlegmonen. Vortr. geh. am 15. Juli 1910 in der Med. Sekt. der schlesischen Gesellsch. f. vaterl. Kultur in Breslau. Berliner klin. Wochenschr. Nr. 33. 1910.Google Scholar
  112. 111.
    Bätzner, Zur Behandlung der Arthritis gonorrhoica der großen Gelenke mittelst Stauungshyperämie. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1908.Google Scholar
  113. 112.
    Bauer, Über die Behandlung der Mastitis mit Saugapparaten. Diss. Bonn 1906.Google Scholar
  114. 113.
    Baumbach, Stauungsbehandlung akuter Entzündungen nach Bier. Wiener med. Wochenschr. Nr. 28. 1906. 1394.Google Scholar
  115. 114.
    Beckmann, Die Behandlung von Krankheiten mittelst künstlicher Hyperämie nach Bier. Hygica 1905. Heft 5. 481. (Ref. Jahresber. über die Fortschr. d. Chir. 11, 327.)Google Scholar
  116. 115.
    Bendig, Wirkung der Saugstauung nach Bier. Diss. Königsberg 1907.Google Scholar
  117. 116.
    Bennet, Induced hyperemia as a means of treatment. Brit. med. Journ. 2, 1533. 1908. (Ref. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 2138.)Google Scholar
  118. 117.
    Bérard, De l’application de la méthode de Bier dans les lésions inflammatoires. Lyon med. Nr. 18. 1906. 934.Google Scholar
  119. 118.
    Bérard?Sur les indications et les contre-indications de la méthode de Bier. Lyon méd. Nr. 21. 1906. 1072.Google Scholar
  120. 119.
    Bernheim, Passive Hyperemia by means of the cuppingglas etc. Journ. of the Amer. Med. Assoc. Nr. 11. 1908. 840.Google Scholar
  121. 120.
    Bestelmeyer, Erfahrungen über die Behandlung akut-entzündlicher Prozesse mit Stauungshyperämie nach Bier. Munch. med. Wochenschr. Nr. 14. 1906. 641.Google Scholar
  122. 121.
    Bier, Das Verfahren der Stauungshyperämie bei akut-entzündlichen Krankheiten. Arch. f. klin. Chir. 77, Heft 1. 164.Google Scholar
  123. 122.
    Bier Behandlung akuter Eiterungen mit Stauungshyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 5–7. 1905.Google Scholar
  124. 123.
    Biermann, Über die Behandlung entzündlicher Prozesse mit Bierscher Stauung. Deutsche militärärztl. Zeitschr. Nr. 7. 1907. 210.Google Scholar
  125. 124.
    Blether, Behandlung akut-entzündlicher Erkrankungen mit künstlicher Hyperämie. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 93, Heft 4 u. 5. 402. 1908.Google Scholar
  126. 124.
    Blumberg, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 256.Google Scholar
  127. 125.
    Boedicker, Die Mastitis in der Marburger Entbindungsanstalt, 1885–1902. Diss. Marburg 1903.Google Scholar
  128. 126.
    Bonheim, Über die Behandlung akuter Entzündungen durch Hyperämie nach Bier. Vortrag i. ärztl. Verein in Hamburg. Munch. med. Wochenschr. Nr. 18. 1906. 894.Google Scholar
  129. 127.
    Die Behandlung akuter Entzündungen mit Hyperämie nach Bier. Mitteil. a. d. Hamburger Staatskrankenanstalten 7, Heft 12. 1907.Google Scholar
  130. 128.
    Borghorst, Behandlung der puerperalen Mastitis mit Bierseher Stauung. Diss. Gießen 1908.Google Scholar
  131. 129.
    Bradford, The Hyperemia treatment of congested and inflammed tissues. Boston Med. and Surg. Journ. 1906. 671.Google Scholar
  132. 130.
    Bruas, De la méthode de Bier, dans le traitement etc. La Presse méd. Nr. 13. 1907.Google Scholar
  133. 131.
    v. Brunn, Über die Stauungsbehandlung bei akuten Entzündungen nach den bisherigen Erfahrungen der v. Brunsschen Klinik. Beitr. z. klin. Therap. 46, Heft 3. 845.Google Scholar
  134. 132.
    Buchanan, Treatment by Biers Hyperemia. Lancet 1908. 1430.Google Scholar
  135. 133.
    Bum, Die Behandlung von Gelenkerkrankungen mittelst Stauung. Wiener med. Presse Nr. 3 u. 4. 1905.Google Scholar
  136. 134.
    v. Burk, Die Behandlung mit Stauungshyperämie bei Phlegmonen und anderen entzündlichen Erkrankungen. Mitteil. a. d. Hamburger Staatskrankenanstalten Heft 3.Google Scholar
  137. 135.
    Co dman, On the Biers treatment of infected and septic wounds etc. Boston Med. and Surg. Journ. 1906. 434.Google Scholar
  138. 136.
    Colley, Beobachtungen und Betrachtungen über die Behandlung akut-eiteriger Prozesse mit der Biersehen Stauungshyperämie. Munch. med. Wochenschr. 1906. 257.Google Scholar
  139. 137.
    Corner, Treatment of inflammation by producing passive congestion. Med. Presse Nov. 11. 1908.Google Scholar
  140. 138.
    Cossart, Sur les effets thérapeutiques de la méthode hyperémique de Bier. La Presse méd. Nr. 77. 1906.Google Scholar
  141. 139.
    Cost e, Stauungshyperämie bei akut-entzündlichen Krankheiten. Munch. med. Wochenschr. Nr, 12. 1908.Google Scholar
  142. 140.
    Croce, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verh. des 35. Kongr. der deutsch. Ges. f. Chir. 1, 221. 1906.Google Scholar
  143. 141.
    Danielsen, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1. 229. 1906.Google Scholar
  144. 142.
    Danielsen,Über die Bedeutung der Bierschen Stauungsbehandlung für die chirurgische Poliklinik und den praktischen Arzt. Munch. med. Wochenschr. Nr. 48. 1905. 2315.Google Scholar
  145. 143.
    Delagenière, Contribution à l’étude de la stase hyperémique etc. Journ. de méd. et de chir. Nr. 6. 1907.Google Scholar
  146. 144.
    Delve z, Klinische Beobachtung über die Methode von Bier. Arch. prov. de chir. Jan. 1909. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1909. 1751.)Google Scholar
  147. 145.
    Derlin, Behandlung akuter Eiterungen mit Bierseher Stauungshyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1905.Google Scholar
  148. 146.
    Donati, Sulla influenza della iperemia venosa etc. Atti della soc. ital. di patol. Pavia 1907. (Ref. Jahresber. üb. d. Fortschr. d. Chir. Nr. 13. 296.Google Scholar
  149. 147.
    Durey, Emploi thérapeutique de l’hyperémie etc. Presse méd. Nr. 35. 1908.Google Scholar
  150. 148.
    Dauwe, La thérapeutique par hyperémie. Gaz. des hôpit. Nr. 82. 1906. 975.Google Scholar
  151. 149.
    Dubrisay, Traitement de la lymphangite mammaire par la méthode de Bier. La Presse méd. Nr. 95. 1908.Google Scholar
  152. 150.
    Dupont, Quelques résultats de la méthode de Bier. Revue de Chir. Febr. 1909. 267.Google Scholar
  153. 151.
    Feinen, Die verschiedenen Formen der puerperalen Mastitis und ihre Behandlung. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 94 Heft 3 u. 4.Google Scholar
  154. 152.
    Flett, The treatment of some inflammatory conditions by Biers method. Practit. Oct. 1907. 517.Google Scholar
  155. 153.
    Frommer, Die Biersche Stauung mit besonderer Berücksichtigung der postoperativen Behandlung und der Altersgangrän. Wiener klin. Wochenschr. Nr. 8. 1906.Google Scholar
  156. 154.
    Gaulej ac, La méthode de Bier dans les hydarthroses. Presse méd. Nr. 17. 1906. 131.Google Scholar
  157. 155.
    Gebele, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 258. 1906.Google Scholar
  158. 156.
    Gebele, Über die Behandlung mittelst Hyperämie nach Bier. Munch. med. Wochenschr. Nr. 3 u. 4. 1908.Google Scholar
  159. 157.
    Gironi, Biersche Stauung bei Drüsengeschwülsten. Gaz. degli osped. Nr. 35. 1908. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1908. 1945.)Google Scholar
  160. 158.
    Gondesen, Anwendung der Biersehen Stauung in der Landpraxis. Vortr. geh. am 4. Jan. 1910 im ärztl. Verein in Hamburg. (Ref. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 21. 1910. 1010.)Google Scholar
  161. 159.
    Graham, The suction treatment of mammary abscess. Edinburg. Med. Journ. Nov. 1909. 442.Google Scholar
  162. 160.
    Gramenitzki, Zur Behandlung mittelst Stauungshyperämie nach der Methode von Bier. Allg. med. Zentralztg. Nr. 5–8. 1907.Google Scholar
  163. 161.
    Gregory, Über die Behandlung von Wunden mittelst Stauungshyperämie. Wratsch. Gaceta Nr. 1. 1908. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1908. 745.)Google Scholar
  164. 162.
    Gru be, Die Anwendung der Hyperämie nach Bier bei einigen Erkrankungen der Diabetiker. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1906. 1410.Google Scholar
  165. 163.
    Haasler, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 253. 1906.Google Scholar
  166. 164.
    Habs, Über Biersche Stauung. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 22. 1903. 338.Google Scholar
  167. 165.
    Habs,Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 220. 1906.Google Scholar
  168. 166.
    Habs,Erfahrungen mit der Biersehen Stauungshyperämie bei akuten Eiterungen. Wiener klin. Rundschau Nr. 46. 1905. 813.Google Scholar
  169. 167.
    Habs,Über die Behandlung der pyogenen Erkrankungen. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildg. 1909. 110.Google Scholar
  170. 168.
    Heidenhain, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 237. 1906.Google Scholar
  171. 169.
    Hartmann, Behandlung von 12 Mastitiden mit Saugapparaten. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1907.Google Scholar
  172. 170.
    Hartwig, Wesen und Behandlung der Sehnenscheidenphlegmonen. Diss. Berlin 1909.Google Scholar
  173. 171.
    Heer, Saugbehandlung bei Mastitis. Korrespondenzbl. f. Schweiz. Ärzte Nr. 17. 1907.Google Scholar
  174. 172.
    Heinrichsen, Behandlung akuter und subakuter Eiterungen mit Stauungshyperämie nach Bier. Arch f. klin. Chir. 87, Heft 1. 1908.Google Scholar
  175. 173.
    Heinsius und Lissauer, Erfahrungen über Brustdrüsenentzündung, insbesondere ihre Behandlung mit Bierscher Hyperämie. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 51. 1907. 2133.Google Scholar
  176. 174.
    Heller, Beobachtungen bei der Behandlung akuter, entzündlicher Prozesse mit der Bierschen Stauung. Med. Klin. Nr. 22. 1906. 561.Google Scholar
  177. 175.
    Herhold, Stauungshyperämie bei akut-eiterigen Prozessen im Garnisonslazarett Altona. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1906.Google Scholar
  178. 176.
    Hirsch, Behandlung der Arthritis gonorrhoica mit Bier scher Stauung. Berliner klin. Wochenschr. Nr. 39. 1905.Google Scholar
  179. 176a.
    Hof mann, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 243.Google Scholar
  180. 177.
    Jäger, Was leistet die Behandlung der puerperalen Mastitis mit Saugapparaten? Deutsche med. Wochenschr. Nr. 14. 1909.Google Scholar
  181. 178.
    Jerusalem, Biersche Stauungs-und Saugbehandlung in der Kassenpraxis. Wiener klin. Rundschau Nr. 23. 1906.Google Scholar
  182. 179.
    Jochmann und Schöne, Über den therapeutischen Wert der Stauungshyperämie bei Erysipel. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 48. 1909. 2103.Google Scholar
  183. 180.
    Joseph, Über die frühzeitige und prophylaktische Wirkung der Stauungshyperämie auf infizierte Wunden. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 38 und 39. 1906. 1841.Google Scholar
  184. 181.
    Käfer, Zur Behandlung der akut-eiterigen Entzündungen mit Stauungshyperämie nach Bier. Zentralbl. f. Chir. Nr. 10. 1906. 274.Google Scholar
  185. 182.
    Keppler, Die Behandlung entzündlicher Erkrankungen von Kopf und Gesicht mit Stauungshyperämie. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 45–47. 1905.Google Scholar
  186. 183.
    Behandlung der malignen Gesichtsfurunkel. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 7 und B. 1910.Google Scholar
  187. 184.
    Key, Über die Behandlung akuter Eiterungen mit Hyperämie nach Bier. Allmänna svenska Läkartid. Nr 31. 1905. (Ref. Jahresber. üb. d. Fortschr. d. Chir. 11, 327.)Google Scholar
  188. 185.
    Klapp, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 258. 1906.Google Scholar
  189. 186.
    Klapp,Behandlung lokaler Entzündungen durch Stauungshyperämie. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildg. Nr. B. 1906. 252.Google Scholar
  190. 187.
    Klapp,Die Saugbehandlung. Berliner Klinik 1906. Heft 212.Google Scholar
  191. 188.
    Klapp,Die Behandlung der Sehnenscheidenphlegmonen. Berliner klin. Wochenschr. Nr. 15. 1908.Google Scholar
  192. 189.
    Körte, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 221. 1906.Google Scholar
  193. 190.
    Küsters, Erfahrungen über Stauungshyperämie durch Saugung bei Mastitis. Diss. Kiel 1908.Google Scholar
  194. 191.
    Küttner, Entwicklung der Kriegschirurgie in den letzten Dezennien. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildg. 1908. 199.Google Scholar
  195. 192.
    Laccetti, Biersche Stauung in der Chirurgie. Riforma med. Nr. 17–19. 1909. (Ref. Deutsche med. Wochenschr. 1909. 949.)Google Scholar
  196. 193.
    Lapeyre, Traitement d’un erysipèle ambulant etc. Journ. de méd. et chir. Nr. 9. 1907.Google Scholar
  197. 194.
    Laqueur, Zur physikalischen Behandlung der gonorrhoischen Gelenkerkrankung. Berliner klin. Wochenschr. Nr. 23. 1905.Google Scholar
  198. 195.
    Leser, Über eine Beobachtung im Gefolge der Biersehen Stauungshyperämie bei akut-eiterigen Prozessen. Zentralbi. f. Chir. Nr. 17. 1905. 470.Google Scholar
  199. 196.
    Lexer, Die Behandlung der septischen Infektion. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildg. 1906. 1415.Google Scholar
  200. 197.
    v. Leyden und Lazarus, Über die Behandlung der Gelenkentzündung mit Bierseher Stauungshyperämie. v. Leuthold-Gedenkschr. 1, 271.Google Scholar
  201. 198.
    Lindenstein, Erfahrungen mit der Bierschen Stauung. Munch. med. Wochenschr. Nr. 38. 1906. 1845.Google Scholar
  202. 199.
    Lockwood, Biers hyperemia or the use of the elastic bandage etc. Southern California practit. April 1908. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1908. 1546.)Google Scholar
  203. 200.
    Lossen, Biers Stauungsbehandlung bei Sehnenscheidenphlegmonen etc. Med. Klin. 1906. 650.Google Scholar
  204. 201.
    Lossen,Behandlung akuter Eiterungen mit Bierseher Stauungshyperämie. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 97, Heft 3, 4.Google Scholar
  205. 202.
    Lotheissen, Zur Stauungsbehandlung der Eiterungen. Osterr. Arzteztg. Nr. 1. 1908.Google Scholar
  206. 203.
    Löwenberg, Über Hyperämiebehandlung nach Bier bei Epididymitis und Arthritis gonorrhoica. Diss. München 1908.Google Scholar
  207. 204.
    Luxembourg, Über Biersche Stauung. Munch. med. Wochenschr. Nr. 10. 1904.Google Scholar
  208. 205.
    Manniger, Die Heilung lokaler Infektionen mittelst Hyperämie. Würzburger Abhandl. 6, Heft 6. 1906.Google Scholar
  209. 206.
    Manninger, Die Heilung lokaler, entzündlicher Infektionen mittelst venöser Hyperämie. Orvosi Hetilap Nr. 47–50. 1905. (Ref. Jahresber. üb. d. Fortschr. d. Chir. 11, 327.)Google Scholar
  210. 207.
    Matthies, Zur Behandlung der Arthritis gonorrhoica. Diss. Kiel 1907.Google Scholar
  211. 208.
    Mc. Lennan, The treatment of microbic invasions by Biers hyperemia. Practit. Oct. 1907.Google Scholar
  212. 209.
    Meyer, Über die Resultate in der Behandlung akuter, infektiöser, chirurgischer Erkrankungen durch Stauungshyperämie. Diss. Halle 1907.Google Scholar
  213. 210.
    Meyer und Schmieden, Biers Hyperemia treatment. Philadelphia and London. W. P. Sounders Comp. 1908.Google Scholar
  214. 211.
    Mislowitzer, Erfahrung über die Biersche Behandlung der Mastitis. Med. Klin. 1906. 887.Google Scholar
  215. 212.
    Moog, Die therapeutische Verwendung der Stauungshyperämie bei akuter Osteomyelitis. Diss. Kiel 1907.Google Scholar
  216. 213.
    M o s c h k o w i t z, A new method of treatment of acne. New York. Med. record Jan. 13. 1906.Google Scholar
  217. 214.
    Müller, Behandlung der Sehnenscheidenphlegmonen. Altonaer ärztl. Verein. (Ref. Munch. med. Wochenschr. Nr. 49. 1908.)Google Scholar
  218. 215.
    Müller, The therapeutic use of passive hyperaemia. Amer. Journ. of the med. sciences. Febr. 1910.Google Scholar
  219. 216.
    Nordmann, Erfahrungen über Stauungshyperämie bei akuten Entzündungen. Med. Klin Nr. 29. 1906.Google Scholar
  220. 217.
    Patch and Wells, The rationale of Bier’s method. Path. Soc. London Jan. 15. 1907.Google Scholar
  221. 218.
    Payr, Wölflers Erysipelbehandlung. Wiener med. Wochenschr. Nr. 38. 1905.Google Scholar
  222. 219.
    Perl, Die Behandlung mit Stauungs-und Saughyperämie in der allgemeinen Praxis. Berliner Klin. Heft 224.Google Scholar
  223. 220.
    Pert hes, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 240. 1906.Google Scholar
  224. 221.
    Ran zi, Über die Behandlung akuter Eiterungen mit Stauungshyperämie. Wiener klin. Wochenschr. Nr. 4. 1906.Google Scholar
  225. 222.
    Rattner, Das Biersche Stauungsverfahren, eine allgemeine Betrachtung etc. Allg. med. Zentralztg. Nr. 41. 1906.Google Scholar
  226. 223.
    Ritter, Zur Behandlung inoperabler Tumoren mit künstlicher Hyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 43. 1907.Google Scholar
  227. 224.
    Robbers, Pneumokokken oder Stauungsgangrän? Deutsche med. Wochenschr. Nr. 16. 1906. 626.Google Scholar
  228. 225.
    Rubritius, Die Behandlung akuter Entzündungen mit Stauungshyperämie. Beitr. z. klin. Chir. 4S, 282. 1906.Google Scholar
  229. 225a.
    Samter, Stauungsbehandlung akut-eiteriger Infektionskrankheiten. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 260.Google Scholar
  230. 226.
    Sauer, Mastitis und Biersche Stauung. Diss. Erlangen 1907.Google Scholar
  231. 227.
    S c h a a k, Zur Frage der Bierschen Stauungsbehandlung akut-eiteriger Infektionen. Petersburger med. Wochenschr. Nr. 11. 1908.Google Scholar
  232. 228.
    Behandlung akut-eiteriger Erkrankungen mit Hyperämie nach Bier. Russk. Wratsch. Nr. 12. 1909. (Ref. Deutsche med. Wochenschr. 1909. 771.)Google Scholar
  233. 229.
    Schäffer, Über die Gefahren des Bierschen Stauungsverfahrens. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 19. 1909. 843.Google Scholar
  234. 230.
    Sc h i r o w, Erfahrungen mit B i e r scher Stauungshyperämie. Diss. Breslau 1907.Google Scholar
  235. 231.
    Schlatter, Über die Biersche Hyperämiebehandlung. Korrespondenzbl. f. Schweiz. Ärzte Nr. 13. 1907.Google Scholar
  236. 232.
    Schmidt, Die Bedeutung der prophylaktischen Bierschen Stauung in der Unfallheilkunde. Monatsschr. f. Unfallheilk. Nr. 1. 1907.Google Scholar
  237. 233.
    Sick, Diskussion über Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 225. 1906.Google Scholar
  238. 234.
    Grenzgebiete für Biersche Stauung. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 25. 1907.Google Scholar
  239. 235.
    Stern, Die Behandlung der Epididymitis und der Bubonen mit Hyperämie. Munch. med. Wochenschr. Nr. 48. 1907.Google Scholar
  240. 236.
    Stiassny, Ein Beitrag zur Prophylaxe und Therapie der Mastitis. Gyn. Rundschau Heft 1. 1907.Google Scholar
  241. 237.
    Stich, Diskussion über die Stauungshyperämie. Verhandl. d. 35. Kongr. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 227. 1906.Google Scholar
  242. 238.
    Zur Behandlung akuter Entzündungen mittelst Stauungshyperämie. Berliner klin. Wochenschr. Nr. 49 u. 50. 1905.Google Scholar
  243. 239.
    Thorbecke, Die Behandlung der puerperalen Mastitis mit Stauungshyperämie. Med. Klin. Nr. 37 u. 38. 1906.Google Scholar
  244. 240.
    Tiling, The treatment of gonorrhoica arthritis by hyperemia. Journ. of the Amer. Med. Assoc. April 29. 1905.Google Scholar
  245. 241.
    Tillmanns, Über die Behandlung durch venöse Stauung. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 4. 1905.Google Scholar
  246. 242.
    Treupel, Über die medikamentöse und lokale Behandlung der akuten und chronisch-rheumatischen und gonorrhoischen Gelenkerkrankung. Munch. med. Wochenschr. Nr. 39. 1907.Google Scholar
  247. 243.
    Tuffier, L’hyperémie veineuse dans les infections etc. Bull. et mém. de la Soc. de Chir. 33, Nr. 6. 169.Google Scholar
  248. 244.
    Va s e k, Die Therapie einiger chirurgischer Erkrankungen mittelst passiver Hyperämie nach Bier. Casopis lezaru ceskych 1908. 885. (Ref. Zentralbl. f. Chir. 1908. 1188.Google Scholar
  249. 245.
    Venus, Zur Orientierung des praktischen Arztes über die Anwendung und Erfolge der Stauungshyperämie von Bier. Med. Blätter 1906. 1829.Google Scholar
  250. 246.
    Der gegenwärtige Stand der Lehre von der Bierschen Stauung. Wiener klin. Wochenschr. Nr. 2. 1907.Google Scholar
  251. 247.
    Wakefield, An account of the theory and employment etc. Practit. Dec. 6. 1908.Google Scholar
  252. 248.
    Waterhouse, An address on Prof. Bier’s treatment etc. Brit. Med. Journ. July 18. 1908.Google Scholar
  253. 249.
    Woodward, Treatment of acut Inflammations by Biers Method. Birmingham Med. Rev. Feb. 1908. Med. Chron. Aug. 1908.Google Scholar
  254. 250.
    Worobjew, Zur Frage über die Behandlung akut-eiteriger Prozesse mittelst Bier-scher Stauung. Russk. Wratsch. Nr. 5 u. 7. 1908. (Ref. Mönch. med. Wochenschr. 1908. 1451.)Google Scholar
  255. 251.
    Wrede, Diskussion über den Vortrag: Die Stauungsbehandlung akut-eiteriger Infektionskrankheiten, 25. November 1907. Deutsche med. Wochenschr. 1908. 394.Google Scholar
  256. 252.
    Die Stauungsbehandlung akut-eiteriger Infektionen. Arch. f. klirr. Chir. 84, Heft 2 und 3.Google Scholar
  257. 253.
    Die konservative Behandlung der Gesichtsfurunkel. Mönch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 29. 1539.Google Scholar
  258. 254.
    Wulf, Die künstliche Hyperämie bei akuten Entzündungen in der Hand des praktischen Arztes. Med. Klin. 1907. 888.Google Scholar
  259. 255.
    Zacharias, Die Behandlung der Mastitis mit Bierscher Stauung. Mönch. med. Wochenschr. Nr. 15. 1907. 716.Google Scholar
  260. 256.
    Zange meister, Behandlung der puerperalen Mastitis mit Saugapparaten. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 6. 1908. 240.Google Scholar
  261. 257.
    Bier, Über ein neues Verfahren der konservativen Behandlung von Gelenktuberkulose. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. 1, 91. 1892.Google Scholar
  262. 258.
    Behandlung chirurgischer Tuberkulose der Gliedmaßen mit Stauungshyperämie. Festschr. f. v. Esmarch. Kiel und Leipzig 1893.Google Scholar
  263. 259.
    Weitere Mitteilungen über die Behandlungen chirurgischer Tuberkulose mit Stauungshyperämie. Verhandl. d. deutsch. Ges. f. Chir. 2, 94. 1894. und Arch. f. klin Chir. 1894.Google Scholar
  264. 260.
    Behandlung der Gelenktuberkulose mit Stauungshyperämie. Berliner Klin. November 1895.Google Scholar
  265. 261.
    Blanc, El metodo de Bier en las artropatias infantiles. Revista de med. y. cir. de Madrid Nr. 973. 1907. (Ref. Munch. med. Wochenschr. 1907. 1552.)Google Scholar
  266. 262.
    Buschke, Ein erfolgreicher Versuch mit der Behandlung von Tuberkulose der Extremitäten mittelst Stauung nach Dr. Bier. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 35. 1893.Google Scholar
  267. 263.
    Chlumsky, Die Therapie der Knochen-und Gelenktuberkulose nach Bier. Wiener klirr. Rundschau Nr. 14. 1898.Google Scholar
  268. 264.
    Deutschländer, Die Hyperämiebehandlung der Knochen-und Gelenktuberkulose. Munch. med. Wochenschr. 1907. 721.Google Scholar
  269. 265.
    Henle, Zur Behandlung der tuberkulösen Gelenkerkrankung etc. Beitr. z. klirr. Chir. 20, Heft 3.Google Scholar
  270. 266.
    Friedrich, Handgelenktuberkulose. Handb. d. prakt. Chir. von v. Bergmann und v. Bruns 5, 398.Google Scholar
  271. 267.
    Hildebrand, Tuberkulose und Skrofulose. Deutsche Chir. Lief. 13.Google Scholar
  272. 268.
    Kirchhoff, Über Behandlung der Tuberkulose nach Bier. Diss. München 1906.Google Scholar
  273. 269.
    Klapp, Die Behandlung der chirurgischen Tuberkulose mit dem Schröpfverfahren. Arch. f. klin. Chir. 80, 1906.Google Scholar
  274. 270.
    Behandlung lokaler Entzündungen durch Stauungshyperämie. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. Nr. 7–9. 1906.Google Scholar
  275. 271.
    König, Die Tuberkulose der menschlichen Gelenke, sowie der Brustwand und des Schädels. Berlin. Hirschwald. 1906.Google Scholar
  276. 272.
    Kr a use, Die Tuberkulose der Knochen und Gelenke. Deutsche Chir. Lief. 28a.Google Scholar
  277. 273.
    Masnati, Sopra un caso di sinovite fungosa del ginocchio etc. Brif med. 11, Nr. 32, 33. 1895.Google Scholar
  278. 274.
    Mikulicz, Zur Behandlung der Tuberkulose mit Stauungshyperämie nach Bier. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir., 23. Kongr. 1894.Google Scholar
  279. 275.
    Zur Behandlung der Tuberkulose durch Stauungshyperämie nach Bier. Zentralbi. f. Chir. Nr. 12. 1894.Google Scholar
  280. 276.
    Nasse-Borchardt, Chirurgie des Fußgelenkes etc. Handb. d. prakt. Chir. von v. Bergmann und v. Bruns 5, 979.Google Scholar
  281. 277.
    Negri, Sulla cura della tuberculose etc. Gaz. med. di Torino Nr. 16. 1895.Google Scholar
  282. 278.
    Reich el, Chirurgie des Kniegelenkes etc. Handb. d. prakt. Chir. von v. Bergmann und v. Bruns 5, 754.Google Scholar
  283. 279.
    Rocher, Méthode de Bier et tuberculose épidid. Soc. de méd. e de chir. Journ.Google Scholar
  284. Ng de méd. de Bordeaux 15. Nov. Nr. 46. 1908. (Ref. Jahresher. üb. d. Fortschr. pr d. Chir. 14 960.)Google Scholar
  285. 280.
    Schwarz, Versuche von Behandlung tuberkulöser Gelenkaffektionen mittelst Stau-ungshyperämie. Wiener med. Blätter Nr. 17. 1894.Google Scholar
  286. 281.
    Vogel, Über Gelenktuberkulose. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 97, 109.Google Scholar
  287. 282.
    Wagner, Erfolge der Behandlung von Knochen-und Gelenktuberkulose der Extremitäten mit Stauungshyperämie nach Bier. Diss. Breslau 1894.Google Scholar
  288. 283.
    Wilms, Tuberkulose des Ellbogengelenkes. Handb. d. prakt. Chir. von v. Bergmann und v. Bruns 5, 234.Google Scholar
  289. 284.
    Woltersdorf, Heilung lokaler Tuberkulose durch Stauungshyperämie. Deutsche med. Wochenschr. Nr. 41. 1896. 668.Google Scholar
  290. 285.
    Zeller, Über die Behandlung chirurgischer Tuberkulose durch Stauungshyperämie. Arch. f. klin. Chir. 48.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • Max Baruch
    • 1
  1. 1.BreslauPolen

Personalised recommendations