Der Schenkelhalsbruch und die isolierten Brüche des Trochanter major und minor

Zusammenfassung

Die Literatur über Schenkelhalsfrakturen ist in den letzten Jahren derartig gewachsen, daß ein zusammenfassender Rückblick heute wohl gerechtfertigt erscheint. Insbesondere ist das Interesse für diese der genaueren Untersuchung schwer zugänglichen und eine Zeitlang, man darf wohl sagen, etwas vernachlässigten Frakturen belebt worden, seitdem wir durch das Röntgenverfahren in der Lage sind, unsere Diagnose zu verfeinern und den Wert unseres therapeutischen Handelns zu kontrollieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Bardenheuer, Behandlung der Frakturen des Femur mittelst Extension. Chir.Kongr. 1907. II. 121.Google Scholar
  2. 2.
    Bardenheuer, und GraeBner, Die Behandlung der Frakturen. Ergebn. d. Chir. u. Orthop. 1, 173.Google Scholar
  3. 3.
    Bardenheuer, Die Technik der Extensionsverbände. Stuttgart. Ferd. Enke. 1907.Google Scholar
  4. Bertelsmann, Über Schenkelhalsfrakturen im jugendlichen Alter. 75. Vers. Deutsch. Naturf. u. Ärzte zu Kassel. 1903.Google Scholar
  5. 5.
    Bender, Schienen zur Behandlung der Schenkelhalsfrakturen. Chir.-Kongr. 1903.Google Scholar
  6. 6.
    Borchard, Die operative Behandlung der Schenkelhalsbrüche besonders im jugendlichen Alter. Deutsch. Zeitschr. f. Chir. 100, 275.Google Scholar
  7. 7.
    Davis, G. G. (Philadelphia), The operative treatment, of intracapsular fracture of the neck of the femur. Amer. Journ. of orthop. 6, 471. 1909.Google Scholar
  8. 8.
    Ewald, K., Über die Behandlung des Schenkelhalsbruches. Wien. klin. Rundsch. 1905. Nr. 40.Google Scholar
  9. 9.
    Flint, The operative treatment of fracture of the neck of the femur in adults. Ann, of surg. 1908. Nov.Google Scholar
  10. 10.
    Frangenheim, Heilungvorgänge bei Schenkelhalsfrakturen. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. 10. H. 2.Google Scholar
  11. 11.
    Frangenheim,Studien über Schenkelhalsfrakturen und die Vorgänge bei ihrer Heilung. Deutsch. Zeitschr. f. Chir. 83. 401.Google Scholar
  12. 12.
    Frank, E., Zur Beurteilung der Oberschenkelhalsbrüche. Med. Klirr 1907. 996.Google Scholar
  13. 13.
    Forbes, A. M. (Montreal), The non operative treatment of fracture of the femoral neck. Amer. journ. of orthop. surg. 6, 471. 1909.Google Scholar
  14. 14.
    Free mann, The union of ununited fractures of the femur by open operation. Ann. of surg. 1904. Okt.Google Scholar
  15. 15.
    Gerstie, Über traumatische Epiphy_senlösungam oberen Femurende. Dissert. Würzburg. 1899.Google Scholar
  16. 16.
    Hagen, W., Zur Statik des Schenkelhalses Beitr. z. klin. Chir. 56, 627.Google Scholar
  17. 17.
    Haldenwang, 0., Über echte Schenkelhalsfrakturen im kindlichen und jugendlichen Alter. Beitr. z. klin Chir. 59, 81.Google Scholar
  18. 18.
    Helbing, C., Über kongenitale Schenkelhalsfissuren. Freie Ver. v. Chir. Berlins. Sitzung am 9. Dez. 1901. Ref. i. Zentralbi. f. Chir. 1902.Google Scholar
  19. 19.
    Hennequin, F. et G. Kuß, Sémiologie des fractures du femur. Similitude des symptômes dans les fractures intra-et extracapsulaires, lorsque le trait de fracture à, la même direction. Presse méd. 1909. Nr. 102.Google Scholar
  20. 20.
    Hesse, F., Über Schenkelhalsbrüche im jugendlichen Alter. Zieglers Beitr. 1905. Festschr. f. Julius Arnold.Google Scholar
  21. 21.
    Hoeftmann, Rechtsseitige Hüftgelenksverrenkung mit gleichzeitiger Schenkelhalsfraktur. Deutsch. med. Wochenschr. 1904. Nr. 9.Google Scholar
  22. 22.
    Hoffa, Über Schenkelhalsbrüche im kindlichen und jugendlichen Alter. Freie Ver. d. Chir. Berlins. 12. Jan. 1903. Ref. im Zentralbl. f. Chir. 1903.Google Scholar
  23. 23.
    Hoffa, Über Schenkelhalsbrüche im kindlichen und jugendlichen Alter. Zeitschr. f. orth. Chir. 11, H. 3.Google Scholar
  24. 24.
    Ito, H., und Asahara, G. Beitrag zur Frage über die operative Behandlung der intrakapsulären Schenkelhalsfrakturen. Deutsch. Zeitschr. f. Chir. 70, 8, 121.Google Scholar
  25. 25.
    Kob, Zur Ätiologie der Schenkelhalsfrakturen. Deutsch. mil.-ärztl. Zeitschr. 1906. H. 10.Google Scholar
  26. 26.
    Kocher, Beiträge zur Kenntnis einiger praktisch wichtiger Frakturformen. Basel u. Leipzig. 1896. bei C. Sallmann.Google Scholar
  27. 27.
    Kocher, Tb., Demonstration einer knöchern geheilten Fractura colli femoris subcapitalis. Chir.-Kongr. 1902. I. 51.Google Scholar
  28. 28.
    König, Fritz, Über die blutige Behandlung subkutaner Frakturen des Oberschenkels. Chir.-Kongr. 1907. II. 472.Google Scholar
  29. 29.
    König, Fritz, Berechtigung frühzeitiger blutiger Eingriffe bei subkutanen Knochenbrüchen Arch.. f. klin Chir. 76.Google Scholar
  30. 30.
    Kotzenberg, Über zwei Fälle von Pseudarthrose des Schenkelhalses nach Fraktur im jugendlichen Alter. v. Langenbecks Arch. 82, H. 1.Google Scholar
  31. 31.
    Kredel, Über den Zusammenhang von Trauma, Epiphysenlösung und Coxa vara Deutsch. Zeitschr. f. Chir. 54, 1900.Google Scholar
  32. 32.
    Lambotte, Note sur le traitement opérative des fractures du col du femur. Ann. de la soc. méd.-chir. d. Anvers. 1906. Okt.Google Scholar
  33. 33.
    Lammers, R., Ein Fall von Schenkelhalsfraktur beim Kinde. Berl. klin. Wochenschr. 1904. Nr. 32.Google Scholar
  34. 34.
    Lardy, Thèse inaugurale. Genève 1886.Google Scholar
  35. 35.
    Lauper, Die Fractura intertrochanterica femoris, eine typische Skifahrerverletzung. Chir.-Kongr. 1909.Google Scholar
  36. 36.
    Lorenz (Wien), Über die ambulante Extensionsbehandlung des Schenkelhalsbruches in extremer Abduktion und leichter Einwärtsrollung. Prag. med. V1rochenschr. 1909. Nr. 42.Google Scholar
  37. 37.
    Lorenz (Wien), Über die ambulatorische Extensionsbehandlung des Schenkelhalsbruches in extremer Abduktion und leichter Einwärtsrollung. Zeitschr. f. orth. Chir. 25, 1910.Google Scholar
  38. 38.
    Mayer, F., Ein Fall von traumatischer Fraktur des Oberschenkelhalses bei einem vierjährigen Kinde. Inaug.-biss. Kiel. 1902.Google Scholar
  39. 39.
    Pels - Leusd en, Über die sog. Schenkelhalsfrakturen. Zugleich ein Beitrag zur Frage der Coxa vara traumatica. Langenbecks Arch. 66.Google Scholar
  40. 40.
    Schanz, A., Zur Behandlung der Schenkelhalsbrüche. v. Langenbecks Arch. 83. Heft A.Google Scholar
  41. 41.
    Siebs, Beiträge zur Lehre der Schenkelhalsbrüche jugendlicher und kindlicher Personen und ihrer Beziehungen zur Coxa vara. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. 8, H. 4. (15 Röntgenogramme.)Google Scholar
  42. 42.
    Sprengel, Über die traumatische Lösung der Kopfepiphyse des Femur und ihr Verhältnis zur Coxa vara. (Langenbecks Arch. 57, 805.Google Scholar
  43. 43.
    Stephan, Über Epiphysenlösung am Schenkelhals und echte Schenkelhalsfrakturen im jugendlichen Alter. Deutsch. Zeitschr. f. Chir. 109, 176.Google Scholar
  44. 44.
    Thomson, Behandlung des Schenkelhalsbruches. 53. Jahresvers. d. Amer. med. assoc. Ref. Zentralbl. f. Chir. 1903. 421.Google Scholar
  45. 45.
    Walker, Observations on the treatment of fracture of the neck of the femur in 112 cases. Ann of surg. 1908: Jan.Google Scholar
  46. 46.
    Whitmann, R. (New-York), Ein weiterer Beitrag zur Abduktionsbehandlung der Schenkelhalsfraktur. Zeitschr. f. orthop. Chir. 24, H. 1 u. 2.Google Scholar
  47. 47.
    Whitmann, R. (New-York), The distinction between fracture of the neck of the femur and epiphyseal disjunction in early life, with reference to its influence upon proposes and treatment. Med. news. 1904. Sept. 24.Google Scholar
  48. 1.
    Ashton, Fraktur der Epiphyse des Trochanter major. Lancet 1875.Google Scholar
  49. 2.
    Chaput, Fracture par arrachement du petit trochanter. Bull. et mém. de la soc. de chir. de Paris 35, 207. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1910.)Google Scholar
  50. 3.
    Feinen, Die isolierten Frakturen des Trochanter major und minor. Deutsche Zeitschr. d. Chir. 99.Google Scholar
  51. 4.
    Hannemüller, Das Ludloffsche Symptom bei der isolierten Abrißfraktur des Trochanter minor. Bruns Beitr. z. klirr. Chir. 70, Heft 2 u. 3.Google Scholar
  52. 5.
    Hoch, Abriß des Trochanter minor bei einem jugendlichen Individuum. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1909. 97.Google Scholar
  53. 6.
    Hoff a, Lehrbuch der Frakturen und Luxationen.Google Scholar
  54. 7.
    Juillard, Isolierte Abrißfraktur des Trochanter minor. Langenbecks Arch. 1904.Google Scholar
  55. 8.
    Krüger, Zur Kenntnis der isolierten Fraktur des Trochanter major. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 83.Google Scholar
  56. 9.
    Lossen, Verletzungen der unteren Extremitäten. Deutsche Zeitschr. f. Chir. Lfg. 65.Google Scholar
  57. 10.
    Martius, Abrißfraktur des Trochanter minor femoris. Freie Vereinigung d. Chir. Berlins. (Ref. Zentralbi. f. Chir. 1912. 79.)Google Scholar
  58. 11.
    Neck, Rißfraktur des Trochanter major. Monatssehr. f. Unfallheilk. 1904.Google Scholar
  59. 12.
    Pochhammer, Isolierte Fraktur des Trochanter minor. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Chir. Berlin 1909.Google Scholar
  60. 13.
    Pochhammer,Über Epiphysenlösungen.Google Scholar
  61. 14.
    Stein, Isolierte Fraktur des Trochanter major. Deutsche med. Wochensehr. 1906. 818.Google Scholar
  62. 15.
    Tubby, Traumatische Epiphysenlösung der unteren Extremitäten. Ann. of surg. 1894.Google Scholar
  63. 16.
    Wächter, Abreißungsfraktur des großen Trochanter. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 8.Google Scholar
  64. 17.
    Wilmart, Fracture du col du femur et des deux trochanters. Presse méd. belge 1875.Google Scholar
  65. 18.
    Wilms und Sick, Die Entwicklung der Knochen der Extremitäten von der Geburt bis zum vollendeten Wachstum. Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Erg. Bd. 9.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • O. Roth
    • 1
  1. 1.LübeckDeutschland

Personalised recommendations