Advertisement

Über die Behandlung der Kinder vor und nach operativen Eingriffen

  • Paul Drevermann

Zusammenfassung

Die chirurgische Behandlung der Erkrankten des erwachsenen Alters vor und nach operativen Eingriffen bewegt sich auf gut ausgearbeiteten, durch lange Erfahrung und zahlreiche Veröffentlichungen bekannten Bahnen. Trotz großer Schwankungen innerhalb der einzelnen Behandlungsarten, die je nach den chirurgischen Schulen sich mehr oder weniger unterscheiden, gibt es eine genügende Menge von grundlegenden und allgemein angenommenen Behandlungs- vorschriften, die über die fachärztlichen Kreise hinaus bekannt sind. Ganz anders liegen die Verhältnisse in der Chirurgie des Kindes-, besonders des Säuglings- und Kleinkindesalters. Hier lassen sich allgemein gültige Regeln weitaus schwerer festlegen, und was für den Erwachsenen richtig ist, gilt durchaus nicht immer für kindliche Verhältnisse. Die Nichtbeachtung der Unterschiede, die in der chirurgischen Behandlung des Kindes und des Erwachsenen bestehen, kann beim jugendlichen Organismus zu schweren Störungen führen, die den Operationserfolg vereiteln oder unter Umständen sogar den Tod herbeiführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alsbergund Heimann: Über die Indikationsstellung der operativen Behandlung der diphtherischen Larynxstenose. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 33, S. 98. 1902.Google Scholar
  2. Anschütz: Zur Operation der Skrotalhernien bei Kindern. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 35, S. 552. 1902.Google Scholar
  3. Arneth: Über die Behandlung der akuten Bronchitis, Bronchiolitis und Bronchopneumonie bei Säuglingen und jungen Kindern, spezisll mit heißen Bädern. Dtsch. med. Wochenschr. 1913. S. 1868.Google Scholar
  4. Bachlehner; Die intrakardiale Injektion. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 16, S. 1. 1923.Google Scholar
  5. Backes: Intraperitoneale Infusionen. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 1082.Google Scholar
  6. Bacmeister: Indikationsstellung für die Entleerung pleuritischer Exsudate und Empyeme. Dtsch. med. Wochenschr. 1920. S. 849.Google Scholar
  7. Behrend: Die Nachbehandlung nach chirurgischen Eingriffen. Berlin: Julius Springer 1914.Google Scholar
  8. Bendix: Lehrbuch der Kinderkrankheiten. Berlin-Wien: Urban u. Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  9. Berend: Die MagnesiumsuKat-Behandlung der spasmophilen Krämpfe. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 12, S. 269. 1914.Google Scholar
  10. Bessau: Kritische Bemerkungen zu deni Aufsatz von A. Schloß mann: Über die Vermeidung operativer Eingriffe (Tracheotomie und Intubation) bei der Behandlung des Croups. Dtsch. med. Wochenschr. 1924. S. 1209.Google Scholar
  11. V. Beust: Über das Grippeempyem. Ein Beitrag zur Pathologie der Grippeepidemie 1918/19 und zur Frage der Empyembehandlung. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 32, S. 94. 1920.Google Scholar
  12. Bittner: Zur Radikaloperation der Inguinalhernien im Kindesalter. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 49, S. 803. 1895.Google Scholar
  13. Blühdorn: Untersuchungen über die therapeutisch wirksame Dosierung von Kalksalzen mit besonderer Berücksichtigung der Spasmophilie. Monatsschr. f. Kinderheilk., Orig. Bd. 12, S. 185. 1914.Google Scholar
  14. Bode: Zur Behandlung der diffusen eitrigen Bauchfellentzündung. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 6, S. 286. 1900.Google Scholar
  15. Bokay: Die Bedeutung der Ramstedtoperation bei der Behandlung der Pylorusstenose im Säuglingsalter. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 88, S. 60. 1918.Google Scholar
  16. Bokay Bemerkungen zu dem Artikel von Prof. Schloß mann: Über die Vermeidung operativer Eingriffe bei der Behandlung des Croups. Dtsch. med. Wochenschr. 1924. S. 1210.Google Scholar
  17. Borchardt: Die kongenitale Pylorusstenose. Med. Klinik. 1922. S. 651.Google Scholar
  18. Bose: Technik der Tracheotomie. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 14, S. 137. 1872.Google Scholar
  19. Broca: Chirurgie infantile. Paris: Steinheil 1914.Google Scholar
  20. de Bruine Ploos van Amstel: Pneumonie oder Appendicitis ? Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. Bd. 19, S. 393. 1922.Google Scholar
  21. Brüning: Kurzgefaßtes Lehrbuch der Untersuchung am Krankenbette des Kindes. Stuttgart: Enke 1921.Google Scholar
  22. Brüning-Schwalbe: Handb. d. allgem. Pathol. u. d. pathol. Anat. des Kindesalters. Wiesbaden: Bergmann 1913.Google Scholar
  23. Bruns-v. Hofmeister: Die Chirurgie des Kehlkopfes und der Luftröhre. Handb. d. prakt. Chirurg. Bd. 2, S. 132. Stuttgart: Enke 1924.Google Scholar
  24. Bühlmann: Über die operative Behandlung von Inguinalhernien bei Kindern. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 83, S. 324. 1906.Google Scholar
  25. Burckhard: Steillagerung des Patienten im Bett. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 364.Google Scholar
  26. Buttermilch: Zur Empyembehandlung im Säuglings- und frühen Kindesalter. Verhandl. d. Ges. f. Kinderheilk. 30. Versamml. 1913. S.290.Google Scholar
  27. Cassel: Zur Behandlung der Furunculose der Säuglinge (nebst Bemerkungen zur Hautpflege des Säuglings). Berlin, klin. Wochenschr. 1920. S. 849.Google Scholar
  28. Castenholz: Die chirurgische Behandlung reponibler Leistenbrüche im Kindesalter. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 99, S. 257. 1909.Google Scholar
  29. Chiari: Chirurgie des Kehlkopfes und der Luftröhre. Neue dtsch. Chirurg. Bd. 19. Stuttgart: Enke 1916.Google Scholar
  30. Coen: Die Behandlung der Sprachstörungen beim Wolfsrachen. Wien. med. Wochenschr. 1902. S. 804.Google Scholar
  31. McCulloch, Hugh and Wayne: Studies of the disage of digitalis in children. Americ. journ. of the med. sciences Vol. 162, p. 231. 1921.Google Scholar
  32. Dajceva: Beobachtungen an fiebernden Kindern. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 99, S. 321. 1922.Google Scholar
  33. Deiß: Zitiert nach Fe er (Appendicitis). Delbrück: Über die Vorzüge der kombinierten Serumbehandlung bei Diphtherie. Münch. med. Wochenschr. 1918. S. 1208.Google Scholar
  34. Demme: Die ELrankheiten der Schilddrüse. Gehrhardts Handb. d. Kinderkrankh. Tübingen Bd. 3 II, S. 340. 1878.Google Scholar
  35. Dixon: Parenteral blood in haemorrhagi of the newborn. Brit. med. journ. 1920. p. 539.Google Scholar
  36. Dorofejew: Zur Frage von den angeborenen Leistenbrüchen im Säuglingsalter. Zentralbl. f. Chirurg. 1910. S. 1018.Google Scholar
  37. Drachter: Behandlung der hypertrophischen Pylorusstenose der Säuglinge durch Myotomie des Pylorus. Münch, med. Wochenschr. 1919. S. 372.Google Scholar
  38. Drachter: Richtlinien für die Behandlung der angeborenen seitlichen Lippenspalte (sog. Hasen scharte). Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 47, S. 194. 1920.Google Scholar
  39. Dreesmann: Die chirurgische Behandlung des Morbus Basedowii. Dtsch. med. Wochenschrift 1892. S. 90.Google Scholar
  40. Drevermann: Die Hedonalnarkose im frühesten Kindesalter. Münch, med. Wochenschr. 1923. S. 1153.Google Scholar
  41. Dubs: Beiträge zur Klinik und Pathologie der Brucheinklemmung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 148, S. 52. 1919.Google Scholar
  42. Dubs: Zur Differentialdiagnose der akuten Appendicitis im Kindesalter. Schweiz, med. Wochenschr. 1920. S. 341.Google Scholar
  43. Dunkel: Die Diphtherie vom chirurgischen Standpunkt. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 16, S. 67. 1923.Google Scholar
  44. Eckstein: Klinische Beobachtungen bei der subcutanen Normosalinfusion. Therapeutische Halbmonatshefte 1921. S. 332.Google Scholar
  45. Eckstein und Noeggerath: Durchschneidung der Arteria radialis statt Venae-sectio bei Pneumonie und Lungenödem. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 1485.Google Scholar
  46. Eckstein und Rominger: Beiträge zur Physiologie und Pathologie der Atmung im Kindesalter. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 70, S. 102. 1921.Google Scholar
  47. Eckstein, Rominger, Wieland: Pharmakologische und klinische Beobachtungen über die Wirkung des krystallisiertenLobelins auf das Atemzentrum. Zeitschr. f. Kinderheilk. Bd. 28, S. 218. 1921.Google Scholar
  48. Eden: Zur Entstehung, Verhütung und Behandlung der postoperativen Pneumonie. Münch, med. Wochenschr. 1924. S. 775.Google Scholar
  49. Eichhoff: Beiträge zur Behandlung appendicitischer Abscesse und Peritonitiden nach Rehn. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 117, S. 356. 1919.Google Scholar
  50. Eisner: Beitrag zur Grippebehandlung, besonders über die Verwendung des Strychninum nitricum gegen die Kreislaufschwäche. Berlin, klin. Wochenschr. 1920. S. 517.Google Scholar
  51. Erlacher: Zur Behandlung des Streptokokkenempyems. Münch, med. Wochenschr. 1922. S. 872.Google Scholar
  52. Eeer: Diagnostik der Kinderkrankheiten. Berlin: Julius Springer 1914.Google Scholar
  53. Eeer: Lehrb. d. Kinderheük. 8. Aufl. Jena: G. Fischer 1922.Google Scholar
  54. Eeer: Erkrankungen des Wurmfortsatzes aus Pfaundler-Schloßmann: Handb. d. Kinder heilkunde. Bd. 3, S. 266.1978Google Scholar
  55. Eeer: Leipzig: Vogel 1923/24.Google Scholar
  56. Fink: Arzneiverordnungen im Kindesalter unter Berücksichtigung der heutigen Preise. Zeitschr. f. Kinderheilk. Bd. 31, S. 247. 1921.Google Scholar
  57. Finkelstein: Zum Pylorusspasmus der Säuglinge. Dtsch. med. Wochenschr. 1919. S. 873.Google Scholar
  58. Finkelstein: Über Nabelkoliken bei Kindern. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1921. S. 486.Google Scholar
  59. Finkelstein: Lehrb. d. Säuglingskrankheiten. 3. Aufl. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  60. Fischer: Zitiert nach Fe er (Appendicitis).Google Scholar
  61. Folger: Zur Lehre vom erschwerten Dekanülement und dessen Behandlung bei tracheo- tomierten diphtheriekranken Kindern. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 54, S. 590. 1901.Google Scholar
  62. Fränkel: Über die Radikaloperation der Leistenbrüche von Säuglingen. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 26, S. 1241. 1899.Google Scholar
  63. Franke: Dürfen und sollen die Leistenbrüche kleiner Kinder operiert werden? Therapeut. Monatshefte 1900. S. 71.Google Scholar
  64. Freudenberg-György: Die pathogenetischen Beziehungen zwischen Tetanie und Rachitis. Münch, med. Wochenschr. 1922. S. 422.Google Scholar
  65. Friedberg: Zur parenteralen Chinintherapie der Lungenentzündungen im Kindesalter. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 71, S. 264. 1922.Google Scholar
  66. Friedemann: Zur Serumtherapie der Diphtherie. Med. Klinik. 1922. S. 588.Google Scholar
  67. Friedländer: Dringliche Chirurgie des Säuglingsalters. Wien. med. Wochenschr. 1923. S. 91.Google Scholar
  68. Fründ: Ein Ersatz für den Heftpflasterverband bei Hasenschartenoperationen. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 48, S. 1426. 1921.Google Scholar
  69. Fuchs: Zur Behandlung der spastischen Pylorusstenose der Säuglinge nach We her- Ramstedt. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 68, S. 90. 1920.Google Scholar
  70. Fuhrmann: Über die angeborene relative Pylorusstenose des Säuglings. Jahrb. f. Kinderheilkunde. Bd. 66, S. 329. 1907.Google Scholar
  71. Garré: La strumectomie dans la maladie de Basedow. Les résultats éloignés. Presse méd. 1908. Ref. Zentralbl. f. Chirurg. 1908. S. 828.Google Scholar
  72. Gebhardt: Zur Kenntnis der akuten Knochen- und Gelenkentzündung im Säuglingsalter. Arch. f. orthop. u. Unfallchirurg. Bd. 11, S. 357. 1912.Google Scholar
  73. Gerhard: Über parapneumonische Empyeme. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 26, S. 695. 1913.Google Scholar
  74. Gerhardt: Handb. d. Kinderkrankh. Bd. 6. Chirurgische Erkrankungen. Tübingen: Laupp 1887.Google Scholar
  75. Gerhardt-Seifert: Kinderkrankheiten. Tübingen: Laupp 1897.Google Scholar
  76. Göppert: Die therapeutische Verwendung der Kalksalze. Med. Klinik. 1914. S. 1003.Google Scholar
  77. Göppert-Langstein: Prophylaxe und Therapie der Kinderkrankheiten. Berlin: Julius Springer 1920.Google Scholar
  78. Gohrband, R.: Erfolge und Wirkungen der Weber-Ramstedtschen Operation. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 28, S. 351. 1922.Google Scholar
  79. Gohrband, E.: Wann sollen Kinderhernien operiert werden? Klin. Wochenschr. 1922. S. 1835.Google Scholar
  80. Goldbloom und Spence: Die Prognose der operierten Fälle von hypertrophischer Pylorusstenose. Americ. journ. of dis. of childr. Vol. 19, p. 263. (Zitiert nach v. Stare k). Greuel: Zur intrakardialen Injektion. Berlin, klin. Wochenschr. 1921. S. 1381.Google Scholar
  81. Großmann: Über die operative Behandlung der Hernien im Kindesalter. Münch, med. Wochenschr. 1908. S. 19.Google Scholar
  82. Grünfelder: Bromcalcium in der Behandlung des Laryngospasmus und der Tetanie. Therapeut. Monatsschr. Bd. 27, S. 416. 1913.Google Scholar
  83. Grunert: Über Herniotomien im Kindesalter, insbesondere im Säuglingsalter, darunter zwei seltene Fälle von Einklemmungen. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 68, S. 518. 1903.Google Scholar
  84. Gürtler: Die Schädigung des Darmes bei kurzdauernder Brucheinklemmung und ihre Bedeutung für die unblutige Reposition eingeklemmter Brüche. Inaug.-Dissert. Königsberg 1918. (Zitiert nach Krause.) Gutzmann: Über die Veränderungen der Sprache bei angeborenen Gaumendefekten und ihre Heilung. Berlin, klin. Wochenschr. 1895. S. 860.Google Scholar
  85. György: Über Rachitis und Tetanie. Jahrb. d. Kinderheilk. Bd. 102, S. 145. 1923.Google Scholar
  86. Hahn: Zur Behandlung des akuten Pleuraempyems. Dtsch. med. Wochenschr. 1913. S. 1830.Google Scholar
  87. Hausen: Über angeborene Leistenbruchsäcke. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 89, S. 1028. 1909.Google Scholar
  88. Hecker und Trumpp: Atlas und Grundriß der Kinderheilkunde. München: Lehmann 1905.Google Scholar
  89. Heidenhain: Über Behandlung der peritonitischen Blutdrucksenkung mit intravenösen Suprarenin-Kochsalzinfusionen nebst Bemerkungen über peritonitisches Erbrechen. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 18, S. 837. 1908.Google Scholar
  90. Heidenhain: Über Infusion von Suprarenin-Kochsalzlösung bei peritonitischer Blutdrucksenkung und über unsere derzeitigen Kenntnisse von der Wirkung des Suprarenin bei infektiöser Vasomotorenlähmung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 104, S. 535. 1910.Google Scholar
  91. Heile: Die chirurgische Behandlung des Pylorospasmus der Säuglinge. Jahrb. f. Kinderheilkunde. Bd. 97, S. 285. 1922.Google Scholar
  92. Hein: Der Pylorospasmus der Säuglinge und seine Behandlung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 174, S. 356. 1922.Google Scholar
  93. Helbing: Die Technik der Uranoplastik. Eregbn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 5, S. 83. 1913.Google Scholar
  94. Helbing: Berlin. Ges. f. Chirurg. 10. 11. 1913. Diskussionsbemerkung. Dtsch. med. Wochenschr. 1913. S. 2573.Google Scholar
  95. Helbing: Dasselbe. Berlin, klin. Wochenschr. 1918, S. 509.Google Scholar
  96. Heller: Zur Therapie der Pleuraempyeme. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 102, S. 550. 1916.Google Scholar
  97. Herbst: Über das Chvosteksche Symptom und den spasmophilen (tetanoiden) Zustand älterer Kinder. Dtsch. med. Wochenschr. 1910. S. 565.Google Scholar
  98. Hermann: Beitrag zur operativen Behandlung der diphtherischen Larynxstenose im 1. und 2. Lebensjahr. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 93, S. 273. 1920.Google Scholar
  99. Herzog: Beitrag zur Kenntnis der Pneumokokkenarthritis im ersten Kindesalter. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 63, S. 448. 1906.Google Scholar
  100. Heubner: Lehrb. d. Kinderheilk. 3. Aufl. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1911.Google Scholar
  101. Hoffmann: Die Behandlung der akuten Kreislauf schwäche, besonders bei akuten Infektionskrankheiten. Dtsch. med. Wochenschr. 1912. S. 1865.Google Scholar
  102. Ibrahim: Die interne Behandlung der spastischen Pylorusstenose der Säuglinge. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. Bd. 24, S. 233. 1923.Google Scholar
  103. Iselin: Zur Methodik der Pleuraempyembehandlung. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 102, S. 587. 1916.Google Scholar
  104. Johansson: On infant surgery. Acta chirurg. scandinav. Bd. 54, S. 455. 1922.Google Scholar
  105. Kappeler: Über die operativen und funktionellen Erfolge der Operation der angeborenen Gaumenspalte. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 67, S. 92. 1902.Google Scholar
  106. Karewski: Über Radikaloperationen von Skrotalhernien bei Kindern der ersten Lebensjahre. Dtsch. med. Wochenschr. 1892. S. 95.Google Scholar
  107. Karewski: Die chirurgischen Krankheiten des Kindesalters. Stuttgart: Enke 1894.Google Scholar
  108. Kassowitz: Praktische Kinderheilkunde. Berlin: Julius Springer 1910.Google Scholar
  109. Kausch: Über die Behandlung der Diphtherie mit intravenöser Seruminjektion undYatren. Dtsch. med. Wochenschr. 1913. S. 23–43.Google Scholar
  110. Kern: Über Leistenbruchoperationen bei Säuglingen. Dtsch. med. Wochenschr. 1920. S. 97.Google Scholar
  111. Kestner: Isovisköse physiologische Kochsalzlösung. Münch, med. Wochenschr. 1919. S. 1086.Google Scholar
  112. Kirmisson et Guimbellot: De l’appendicite chez le nourrison. Rev. de chirurg. 26. Ref. Zentralbl. f. Chirurg. 1907.Google Scholar
  113. Kissel: Ein Fall von eitriger Pleuritis bei einem zweijährigen Knaben, geheilt durch modifizierte Behandlung nach Prof. Levaschoff. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 32, S. 109.1901.Google Scholar
  114. Kleinschmidt, H.: Unklare Fieberzustände im Kindesalter. Jahreskarse f. ärztl. Fortbild. Bd. 12, S. 14. 1921.Google Scholar
  115. Kleinschmidt, O.: Die Nachbehandlung Laparotomierter. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 5, S. 432. 1913.Google Scholar
  116. Kleinschmidt, O.: Das akute Thoraxempyem und seine Behandlung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 153, S. 87. 1920.Google Scholar
  117. Klemm: Die Osteomyelitis des Kindesalters. Berlin: Karger 1914.Google Scholar
  118. Klose: Therapeutische Wirkung des Calciums und des Magnesiums bei Spasmophilie. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 13, S. 517. 1916.Google Scholar
  119. Kneier: Über intrakardiale Adrenalininjektionen bei akuter Herzlähmung. Dtsch. med. Wochenschr. 1921. S. 1490.Google Scholar
  120. Knöspel: Ein Beitrag zur Serumtherapie der Diphtherie. Jahrb. f. Kinderheilk.. Bd. 81, S. 210. 1915.Google Scholar
  121. Kocher, A.: Über Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 9, S. 1. 1902.Google Scholar
  122. Kocher, A.: Die Behandlung der Basedowschen Krankheit. Münch, med. Wochenschr. 1910. S. 677.Google Scholar
  123. Kocher, A.: Ergebnisse histologischer und chemischer Untersuchungen bei 160 Basedowfällen. 39. Chirurgenkongr. 1910. II, S. 45.Google Scholar
  124. Kocher, Th.: Die Hernien im Kindesalter. Gerhardts Handb. d. Kinderkrankheiten. Bd. 6.Google Scholar
  125. Kocher, Th.: Bericht über das zweite Tausend Kropfexcisionen. 30. Chirurgenkongr. 1901. II, S. 344.Google Scholar
  126. Kocher, Th.: Einige Schlußfolgerungen aus einem dritten Tausend Kropfexcisionen. 35. Chirurgen- kongreß 1906. II, S. 24.Google Scholar
  127. Körte: Chirurgie des Peritoneums. Handb. d. prakt. Chirurg, Bd. 3. Stuttgart: Enke 1923. S. 36.Google Scholar
  128. Kovacs: Die operative Behandlung der kindlichen Leistenbrüche. Arch. f. klin. Chirurg, Bd. 91, S. 177. 1910.Google Scholar
  129. Krause: Über eingeklemmte Säuglingshernien. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 121, S. 361. 1921.Google Scholar
  130. Krecke: Die Indikationsstellung zur Operation der Appendicitis am 1. Tage. Münch. med. Wochenschr. 1921, S. 1090.Google Scholar
  131. Küper: Über intraperitoneale Infusionen bei Säuglingen. Inaug.-Dissert. Freiburg 1921.Google Scholar
  132. Küttner: Über die Fehlerquellen der Appendicitisdiagnose. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 93, S. 666. 1914.Google Scholar
  133. Küttner: Der Müch-Sirupeinlauf. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 50, S. 249. 1923. Wachsner: Über akute Osteomyelitis und Osteoplastik im Kindesalter, bearbeitet an dem gesamten Material des Kaiser- und Kaiserin-Friedrich-Krankenhauses in der Zeit seines Bestehens vom Jahre 1890–1912. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 60/61, S. 748. 1913.Google Scholar
  134. Lange-Spitzy: Chirurgie und Orthopädie im Kindesalter. Bd. 5 des Handb. d. Kinderheilkunde von Pfaundler-Schloßmann. 2. Aufl. Leipzig: Vogel 1915.Google Scholar
  135. Langstein: Zur Indikationsstellung der Operation des Pylorospasmus. Berlin, klin. Wochenschr. 1921. S. 300.Google Scholar
  136. Langstein-Meyer: Säuglingsernährung und Säuglingsstoffwechsel. 2. u. 3. Aufl. Wiesbaden: Bergmann 1914.Google Scholar
  137. Lawrow: Die chirurgische Behandlung des Pleuraempyems unter besonderer Berücksichtigung der Nachbehandlung mit Aspiration. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 83, S. 67. 1913.Google Scholar
  138. Leischner und Marburg: Zur Frage der chirurgischen Behandlung des Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 21, S. 761. 1910.Google Scholar
  139. Lexer: Über die örtliche Behandlung der chirurgisch wichtigen Infektionen. Therapied. Gegenw. 1903.Google Scholar
  140. Lexer: Die Behandlung der septischen Infektion. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1906. S. 409/447.Google Scholar
  141. Lexer: Operationen am Gesichtsteil des Kopfes. Bier, Braun, Kümmell, Operationslehre. 3. Aufl. Bd. 1, S. 490. Leipzig: Ambrosius Barth 1920.Google Scholar
  142. Lexer: Die chirurgische Allgemeininfektion. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 121, S. 315. 1922.Google Scholar
  143. Lexer: Lehrb. d. allgem. Chirurg. 14.-16. Aufl. Stuttgart: Enke 1922.Google Scholar
  144. Lexer: Zur Kenntnis der Streptokokken und Pneumokokken-Osteomyelitis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 57, S. 877. 1898.Google Scholar
  145. v. Lichtenberg: Läßt sich für die Anwendung der intravenösen Kochsalzinfusion bei der Peritonitis eine besondere Indikationsstellung ergründen? Münch, med. Wochenschrift 1909, S. 2464.Google Scholar
  146. Lick: Über die Behandlung des erschwerten Dekanülements. Zentralbl. f. Chirurg. 1919. S. 291.Google Scholar
  147. Lunckenbein: Über chronische Appendicitis im Kindesalter. Münch, med. Wochenschr. 1922, S. 12.Google Scholar
  148. Lust: Diagnostik und Therapie der Kinderkrankheiten. 3. Aufl. Berlin-Wien: Urban und Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  149. Maaß: Die Radikaloperation kindlicher Hernien. Dtsch. med. Wochenschr. 1901.Google Scholar
  150. Maaß: Zur Radikaloperation der Brüche bei Kindern. 32. Chirurgenkongr. 1903. I, S. 80.Google Scholar
  151. Maaß: Weitere Mitteilung zur Radikaloperation der Brüche bei Kindern. Berlin, klin. Wochenschrift 1908. S. 212.Google Scholar
  152. Maaß: Zur Radikalopel at ion der Kinderhernien. Klin. Wochenschr. 1922. S. 25/26.Google Scholar
  153. Mayo: The surgical treatment of goiter. Journ. of the Americ. med. assoc. 1904. p. 1059.Google Scholar
  154. Mayo: Thyreoidectomy for exophthalmic goiter based upon fotty operative cases. New York med. journ. a. med. record. Vol. 59, p. 734. 1904.Google Scholar
  155. Mayet: Le toucher rectal voie d’examen des lésions appendiculaires chez l’enfant. Journ. des praticiens 1921. Ref. Zentralbl. f. d. ges. Kinderheilk. Bd. 11, S. 104. 1921.Google Scholar
  156. Melchior: Die Basedowsche Krankheit. Ergebn. d. Chirurg. u. Orthop. Bd. 1, S. 301. 1910.Google Scholar
  157. Melchior: Pneumonie oder Appendicitis? Bemerkungen zu dem gleichbenannten Aufsatz von Dr. J. de Bruine Ploos van Amstel in Nr. 13 dieser Zeitschrift. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. Bd. 19, S. 553. 1922.Google Scholar
  158. Meyer, E.: Über rectale Digitalistherapie. Klin. Wochenschr. 1922. S. 57.Google Scholar
  159. Meyer, E.: Über Herzgröße und Blutgefäßfüllung. Klin. Wochenschr. 1922. S. 1.Google Scholar
  160. Meyer, H.: Über Herz- und Gefäßmittel. Wien. med. Wochenschr. 1921. S. 749.Google Scholar
  161. Mitchell: Acute osteomyelitis of the long bones in children. Brit. med. journ. 1921. p. 807.Google Scholar
  162. Mohr: Über Osteomyelitis im Kindesalter. Berlin, klin. Wochenschr. 1905. S. 7.Google Scholar
  163. Mosckowicz: Physikalische Erwägungen zur Empyembehandlung. Med. Klinik 1920. S. 201.Google Scholar
  164. Mühsam: Über die chirurgische Bedeutung der Nabelkoliken beim Kinde. Zeitschr. färztl. Fortbild. Bd. 18, S. 489.Google Scholar
  165. Müller, W.: Zitiert nach Lexer (Allgem. Chirurgie).Google Scholar
  166. Nägeli: Die Resultate der Thoraxchirurgie an der Garréschen Klinik auf Grund des Materials von 1894–1919 (300 Fälle). Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 119, S. 518. 1922.Google Scholar
  167. Nägeli: Die Behandlung der akuten hämatogenen Osteomyelitis mit primärer Knochentrepana tion. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 877.Google Scholar
  168. Nathan: Beiträge zur Behandlung der Empyeme im Kindesalter mit besonderer Berücksichtigung der Folgezustände. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 36, S. 252. 1903.Google Scholar
  169. Neuberg: Über Appendicitis im Kindesalter. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 89, S. 375. 1907.Google Scholar
  170. Netter: Maladie de la plèvre. Zitiert nach Zybell. Nie mann: Kompendium der Kinderheilkunde. Berlin: Karger 1920.Google Scholar
  171. Noeggerath: Beiträge zur Empyembehandlung im Säuglingsalter. Charité-Annalen. Bd. 36, S. 105. 1912.Google Scholar
  172. Noeggerath: Über die akute infantile Nekropathie nebst Vorbemerkungen zur Art der Harnaus scheidungsst örungen in den verschiedenen Stufen des Kindesalters. Zeitschr. f. klin Med. Bd. 99, S. 259. 1923.Google Scholar
  173. Noeggerath-Eckstein: Die Urogenitalerkrankungen der Kinder. Handb. d. Kinder heilkunde von Pfaundler-Schloßmann. Bd. 4, S. 1. Leipzig: Vogel 1924.Google Scholar
  174. Noether: Neuere Untersuchungen über Normosal. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 549Google Scholar
  175. Noetzel: Zur Anatomie und Technik der Bassinischen Radikaloperation der Leisten hernien sowie über die Kontraindikationen derselben und über die Hernienoperationen bei Kindern. Bruns’ Beitr. z. klin. Chirurg. Bd. 61, S. 529. 1909.Google Scholar
  176. Noether: Die operative Behandlung der diffusen eitrigen Peritonitis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 90, S. 619. 1909.Google Scholar
  177. Pels-Leusden: Das Empyem und seine Behandlung. Med. Klinik. 1916. S. 891.Google Scholar
  178. Pels-Leusden: Die Tracheotomie. Med. Klinik. 1921. S. 1405.Google Scholar
  179. Perthes: Zur Empyembehandlung. Verhandl. d. dtsch. Ges. f. Chirurg. Bd. 27,I, S. 71.1908.Google Scholar
  180. Perthes und Haussecker: Erfahrungen bei der Nachbehandlung der Empyemoperation mit Aspiration. Münch, med. Wochenschr. 1924. S. 1263.Google Scholar
  181. Pfaehler: Über die ambulante Behandlung der Leisten- und Nabelbrüche im frühen Kindesalter. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 116, S. 543. 1912.Google Scholar
  182. Pfaundler: Zur Kenntnis der Spätstörungen nach Tracheotomie und Intubation. Münch, med. Wochenschr. 1901, S. 1700.Google Scholar
  183. Pfaundler-Schloßmann: Handb. d. Kinderheilk. 3. Aufl. Leipzig: Vogel 1923/24.Google Scholar
  184. Pfisterer: Über Pneumokokken-, Gelenk- und Knocheneiterungen. Jahrb. f. Kinderheilkunde. Bd. 55, S. 417. 1902.Google Scholar
  185. Plenz: Zur Behandlung der akuten Osteomyelitis. Münch, med. Wochenschr. 1921. S. 879.Google Scholar
  186. Pribram: Säuglings- und Altersperitonitis als Ausdruck der verschiedenen Resorptionsfähigkeit des jugendlichen und alten Peritoneums. Zentralbl. f. Chirurg. 1924. S. 1964.Google Scholar
  187. Propping: Die physikalischen Grundlagen der Douglas-Drainage, zugleich ein weiterer Beitrag zur Lehre vom Bauchdruck. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 114, S. 580. 1920.Google Scholar
  188. Ramstedt: Zur Operation des Pylorospasmus der Säuglinge. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 49, S. 1329. 1922.Google Scholar
  189. Ranft: Verbandstechnik nach Hasenschartenoperationen. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 50, S. 598. 1923.Google Scholar
  190. Ranft: Zur Frage der Leistenbruchoperationen im Kindesalter mit besonderer Berücksichtigung des Säuglingsalters. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 27, S. 545. 1924.Google Scholar
  191. Ranzi: Über Uranoplastik. Arch. f. klin. Chirurg. 1909. S. 609.Google Scholar
  192. Rauchfuß: Über die Berechtigung und Bedeutung des klinischen Croupbegriffes. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 23, S. 115. 1885.Google Scholar
  193. v. Redwitz: Die Chirurgie der Grippe. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 14, S. 57. 1921.Google Scholar
  194. Rehn, L.: Die chirurgische Behandlung des Morbus Basedowii. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 7, S. 165. 1900.Google Scholar
  195. Rehn, L.: Die chirurgische Behandlung der akuten Appendicitis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 64, S. 942. 1901.Google Scholar
  196. Rehn, L.: Über die Behandlung infektiös-eitriger Prozesse im Peritoneum. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 67, S. 790. 1902.Google Scholar
  197. Reiche: Anhaltspunkte für die Prognose des Pylorospasmus und das fernere Schicksal der von der ELrankheit geheilten Kinder. Zeitschr. f. Kinderheilk. Bd. 21, S. 67. 1919.Google Scholar
  198. Reichel: Lehrbuch der Nachbehandlung nach Operationen. 2. Aufl. Wiesbaden: Bergmann 1909.Google Scholar
  199. Rheindorf: Beitrag zur Appendicitisfrage beim Säugling und im frühen Kindesalter. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 240, S. 203. 1922.Google Scholar
  200. Riedel: Über die Blinddarmentzündung der Kinder. Münch, med. Wochenschr. 1907. S. 2365.Google Scholar
  201. Rietschel: Diskussion zu den Vorträgen von Buttermilch und Stettiner. 30. Verhandl. d. Ges. f. Kinderheilk. 1913. S. 300.Google Scholar
  202. Rietschel: Zur operativen Behandlung der angeborenen Pylorusstenose der Säuglinge. Med. Klinik. 1918. S. 457.Google Scholar
  203. Rhonheimer: Die chronischen Gelenkerkrankungen des Kindesalters mit besonderer Berücksichtigung der Differentialdiagnose. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. Bd. 18, S. 531. 1920.Google Scholar
  204. Rödelius: Die Nachbehandlung der diffusen Peritonitis. Dtsch. med. Wochenschr. 1917. S. 296.Google Scholar
  205. Rößle: Gibt es Schädigungen durch Kochsalzinfusionen? Berlin, klin. Wochenschr. 1907. S. 1165.Google Scholar
  206. Rohde, Carl: Zur Nachbehandlung Laparotomierter unter besonderer Berücksichtigung der Sitz- und Steillage nach Rehn. Klin. Wochenschr. 1922. S. 619.Google Scholar
  207. Rominger: Pharmakologisches für den Kinderarzt Handb. d. Kinderkrankh. von Pfaundler-Schloßmann. 3. Aufl. Bd. 1, S. 160. 1924.Google Scholar
  208. Rominger: Zur Gefäßmittel-Therapie im Kindesalter. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 22, S. 267. 1922.Google Scholar
  209. Rominger: Hexeton statt Campheröl in der Kinderpraxis. Münch, med. Wochenschr. 1924. Nr. 3.Google Scholar
  210. Rostock: Das biologische Verhalten der Gewebe und Organe gegenüber physiologischer Kochsalzl ösung und Normallösung. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 34, S. 644. 1922.Google Scholar
  211. Sachs: Die Heüung der Säuglingstetanie durch Bestrahlung mit Ultraviolettlicht. Münch. med. Wochenschr. 1921. S. 984.Google Scholar
  212. Salge: Kinderheilkunde. Berlin: Julius Springer 1920.Google Scholar
  213. Salomon: Zur Dosierung des Kodeins im Kindesalter. Dtsch. med. Wochenschr. 1922. S. 1614.Google Scholar
  214. Seidel: Zur Therapie der Diphtherie. Münch, med. Wochenschr. 1915. S. 887. Ergebnisse der Chirurgie. XVIII. 31Google Scholar
  215. Seifert: Erfahrungen mit der Tracheotomia inferior bei kindlicher Larynxdiphtherie. Zentralbl. f. Chirurg. 1922. S. 585.Google Scholar
  216. Seifert und Augustin: Statistische Studien über Appendicitis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 120, S. 35. 1922.Google Scholar
  217. Seitz: Zur Frage der Drainage des kleinen Beckens bei der Behandlung der Peritonitis. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 154, S. 132. 1920.Google Scholar
  218. Sick: Die Behandlung der Peritonitis mit besonderer Berücksichtigung der primären Enterostomie. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 100, S. 354. 1909.Google Scholar
  219. Smith: Zitiert nach Finkelstein.Google Scholar
  220. Sonnenburg und Kothe: Die Ricinusbehandlung der akuten Appendicitis. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 19, S. 109. 1909.Google Scholar
  221. Schädel: Das Streptokokkenempyem. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 153, S. 192. 1922.Google Scholar
  222. Scheer: Die Beeinflussung der Spasmophilie durch Salzsäuremilch. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 97, S. 103. 1922.Google Scholar
  223. Schick: Diphtherie. Handb. d. Kinderheilk. von Pfaundler-Schloßmann. 3. Aufl. Bd. 2. S. 1.Google Scholar
  224. Schlößmann: Neue Beobachtungen und Erfahrungen über schwere Spulwurmerkrankungen der Bauchorgane. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 34, S. 1. 1922.Google Scholar
  225. Schloß: Zur Behandlung der Spasmophilie mit Lebertran und Tricalciumphosphat. Monatsschrift f. Kinderheilk. Bd. 13, S. 296. 1916.Google Scholar
  226. Schloßmann, A.: Über die Vermeidung operativer Eingriffe (Tracheotomie und Intuba-tion) bei der Behandlung des Croup. Dtsch. med. Wochenschr. 1924. Nr. 28, S. 941.Google Scholar
  227. Schloßmann, E.: Die Altersverteilung der Appendicitis. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 71, S. 208. 1922.Google Scholar
  228. Schmid: Weiterer Bericht über die Erfolge der chirurgischen Behandlung der diffusen Bauchfellentz ündung. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 94, S. 130. 1911.Google Scholar
  229. Schneider: Zur Frage der postoperativen Lungenstörungen. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 50, S. 1121. 1923.Google Scholar
  230. Schöne: Strengere Indikationen für die Ausgestaltung der operativen Peritonitisbehandlung. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 135, S. 538. 1916.Google Scholar
  231. Schönfeld: Die Radikaloperation der Leistenhernie bei Kindern. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 19, S. 66. 1896.Google Scholar
  232. Schöning: Über einige postoperative Komplikationen und ihre Entstehung (zugleich ein Beitrag zur Konstitutionsfrage). Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 36, S. 466. 1923.Google Scholar
  233. Schüller: Tracheotomie, Laryngotomie und Exstirpation des Kehlkopfes. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 37. Stuttgart: Enke 1880.Google Scholar
  234. v. Starck: Die operative Behandlung der angeborenen Pylorusstenose der Säuglinge. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. Bd. 24, S. 225. 1923.Google Scholar
  235. Stern: Beitrag zur Statistik und Prognose der Herniotomie bei incarcerierten Hernien im ersten Kindesalter. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 21, S. 425. 1894.Google Scholar
  236. Stettiner: Zur Empyembehandlung im Säuglings- und frühen Kindesalter. 30. Verhandl. d. Ges. f. Kinderheilk. 1913. S. 295.Google Scholar
  237. Stettiner: Zitiert nach Feer (Appendicitis).Google Scholar
  238. Straub: Über Adrenalin und seine therapeutische Wirkung. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1910. Nr. 19, S. 577.Google Scholar
  239. Straub: Das Problem der physiologischen Salzlösung in Theorie und Praxis. Münch, med. Wochenschr. 1920. S. 249.Google Scholar
  240. Thiel: Neue Operationsmethode bei abnorm großen angeborenen Leistenbrüchen im Kindesalter. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 99, S. 249. 1909.Google Scholar
  241. Thiemich: Über Tetanie und tetanoide Zustände im ersten Kindesalter. Jahrb. f. Kinderheilk. Bd. 51, S. 99. 1900.Google Scholar
  242. Thiemich: Die Verwendung von Medikamenten bei der Behandlung kranker Kinder. Fortschr. d. Med. Bd. 31, S. 589. 1913.Google Scholar
  243. Thies: Studie über die Infusion physiologischer Salzlösungen. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 21, S. 239. 1910.Google Scholar
  244. Thomas: Drüsen mit innerer Sekretion. Aus Brüning-Schwalbe: Handb. d. pathol. Anat. d. Kindesalters. Bd. 2, S. 323.Google Scholar
  245. Tietze: Die chirurgische Behandlung der akuten Peritonitis. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chirurg. Bd. 5, S. 15. 1900.Google Scholar
  246. Tietze: Dringliche Operationen. Neue dtsch. Chirurg. Bd. 32. Stuttgart: Enke 1924.Google Scholar
  247. Tohier: Diskussionsbemerkungen zu den Vorträgen von Buttermilch und Stettiner: Zur Empyembehandlung im Säuglings- und frühen Kindesalter. 30. Vers. d. dtsch. Ges. f. Kinderheilk. 1913. S. 300.Google Scholar
  248. Tonka: Die Behandlung der Hernien bei Säuglingen. Ref. Zentralbl. f. Chirurg. 1919. S. 685.Google Scholar
  249. v. Tothfalussy: Die Hasenscharte. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 7, S. 309. 1913.Google Scholar
  250. Usener: Indikationen für chirurgische Eingriffe im Säuglingsalter. Zeitschr. f. Kinderheilkunde. Bd. 21, S. 73. 1919.Google Scholar
  251. von den Velden: Postoperative Erscheinungen an dem Respirationstractus. Zentralbl. f. Chirurg. Bd. 50, S. 1266. 1923.Google Scholar
  252. Vogt: Anatomische und technische Fragen zur intrakardialen Injektion. Dtsch. med.Google Scholar
  253. Weil: Die akute freie Peritonitis. Ergebn. d. Chirurg, u. Orthop. Bd. 2, S. 278. 1911.Google Scholar
  254. Wendrinei: Über Inguinalhernien im Kindesalter. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 113, S. 419. 1920.Google Scholar
  255. Widowitz: Die Leistungsfähigkeit der konservativen Behandlung der Larynxdiphtherie. Arch. f. Kinderheilk. Bd. 70, S. 30. 1922.Google Scholar
  256. Wieland: Erkrankungen der Schilddrüse. Aus Pfaundler-Schloßmann: Handb. d. Kinderheilk. 3. Aufl. Bd. 1, S. 827.Google Scholar
  257. Werner: Resultate der operativen Behandlung des Pleuraempyems der Kinder. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 124, S. 419. 1913.Google Scholar
  258. Wildegans: Weitere Mitteilungen über die chirurgische Behandlung der infektiösen dif-fusen Peritonitis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 127, S. 239. 1923.Google Scholar
  259. Wilms: Die Behandlung schwerer Fälle von Peritonitis beim Mann durch Drainage des Douglas nach dem Mastdarm zu. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 139, S. 169. 1916.Google Scholar
  260. Wilms Die Ramstedtsche Operation beim hypertrophischen Pylorospasmus (Dauerspasmus). der Säuglinge. Dtsch. Zeitschr. f. Chirurg. Bd. 144, S. 63. 1918.Google Scholar
  261. Wolff: Über Uranoplastik und Staphylorrhaphie im frühen Kindesalter. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 36, S. 934.Google Scholar
  262. Zybell: Zur Klinik und Therapie des Pleuraempyems bei Säuglingen. Monatsschr. f. Kinderheilkunde. Bd. 11, S. 93. 1913.Google Scholar
  263. Zybell: Das Empyem im Säuglingsalter. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. Bd. 11, S. 611. 1913.Google Scholar

Copyright information

© >Julius Springer in Berlin 1995

Authors and Affiliations

  • Paul Drevermann
    • 1
  1. 1.Freiburg i. BrDeutschland

Personalised recommendations